Topspieler S
Home Nach oben Topspieler A Topspieler B Topspieler C Topspieler D Topspieler E Topspieler F Topspieler G Topspieler H bis I und J Topspieler K Topspieler L Topspieler M Topspieler N Topspieler O und P Topspieler Q und R Topspieler S Topspieler T Topspieler U Topspieler V Topspieler W Topspieler X und Y Topspieler Z

 

Home
Nach oben
Topspieler A
Topspieler B
Topspieler C
Topspieler D
Topspieler E
Topspieler F
Topspieler G
Topspieler H bis I und J
Topspieler K
Topspieler L
Topspieler M
Topspieler N
Topspieler O und P
Topspieler Q und R
Topspieler S
Topspieler T
Topspieler U
Topspieler V
Topspieler W
Topspieler X und Y
Topspieler Z

 

Bekannte Spieler CH
Bridge Center Zürich
Bridge Forum
Bridgeerfolge Jörg
Bridge in Zürich
Bridgekonventionen
Bridge-Links
Bridgevereine Schweiz
Do-Turnier Center ZH
Klatsch und Tratsch
Inhaltsverzeichnis
Latest News
Rangliste Schweiz
Resultate Bridge
Turnierkalender CH
Über uns
Unser Hobby: Bridge
Unsere Berufe
Unsere Bridgesysteme
Unsere Gäste
Was ist Bridge?
Wo wohnen wir?

 

 
Bridge Center Zurich
Bridge at Zurich
Bridge links
Swiss Bridge-clubs
Best club-tournament Zurich
Jörg: Success at Bridge
Guestbook
Zürich
Table of contents
Our hobby Bridge
Bridge conventions
Latest news
Rumor and stories
Famous players CH
Swiss tournaments
Our jobs
Our systems
Ranking list CH
Results at Bridge
What is Bridge?

 

Topspieler Schweiz Anfangsbuchstaben S

Die sechs gemäss unserer Einschätzung besten aktiven Spieler

der schweizerischen Bridgeszene mit dem Anfangsbuchstaben "S":

Irène Saesseli Marco Sasselli Beat Schmid Dinu Stancescu Frangois Stöckli Urs Stutz

Zu den "Topspieler" zählen wir all jene, welche entweder zumindest einmal für die schweizerische Nationalmannschaft gespielt haben, mindestens zweimal einen offiziellen schweizerischen Titel erspielt haben, aufgrund ihrer Leistungen Ehren-Erstseriespieler sind oder ganz einfach von uns als gut genug eingeschätzt werden.

As a player of the "top level" we qualify somebody, if she/he played at least one time at an official event for the open swiss national team, if she/he won at least two official national titels, if she/he was so succesful, that she/he is first serie player in Switzerland for the rest of her/his life or if we think she/he is as strong to be qualified for this level.

 

Und hier finden Sie einige Detailinformationen über bekannte aktive Bridgespieler der Turnierszene Schweiz mit dem Anfangsbuchstaben "S":

Hier finden Sie: Irène Saesseli, Emilio Salami, Marie-Pierre Santschi, Marco Sasselli, Monica Sautaux, Nicole Schauer, Beat Schmid, Michael Schmid, Andreas Schöllkopf, Martine Schoenwald, Caroline Schopfer, Schurter Peter, Bernard Schütz, Hervé Schütz, Charlotte Schwager, Jean-Claude Schwarz, Pierre Alain Schwarz, Oliver Sehmsdorf, Esther Simha, Cristof Simm, Craig Smith, Walter Spengler, Dominique Spiesser, André Stalder, Anton Stalder, Dinu Stancescu, Frangois Stöckli, Sandra Stutz, Urs Stutz, Simone Suard und Eric Sublet.

Hier finden Sie folgende legendären Spieler oder ehemalige Junioren mit dem Anfangsbuchstaben "S": Harriet Saesseli, Max Saesseli, Pierre Saporta, Renata Saporta, Feri Sasdi, François Savary, Ugo Scacchi, Adam Scherer, Seligman, Dale Sheather, Paula Sheather, Siassi, Hen Skolderfors, Ada Staffelbach und Laurent Stöckli.

 

Saesseli Irène

Irène Saesseli, geboren am 25.9.1967, stammt aus Zürich. Sie ist die Tochter von Max und Harriet Saesseli und die Freundin von Fernando Piedra. Sie war sieben Jahre in den 90er-Jahren mit Mike Lepori verheiratet; aus dieser Ehe hat sie zwei Kinder.

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

1. Serie honoraires

Maître national

Aktuelle Klassierung: A

Born and living in Zurich, Switzerland.

Bridge:

Official titles of the Swiss Bridge Federation:

1. Serie honoraires

Maître national

Actual Classification: A

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

A-A-A-A-A-A-A-A-A--A-A-A--------Z-Z

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft:

--> Schweizer Damen-Nationalmannschaft EM 2010 Ostend (Rang 26 von 28 Teams) mit Jennifer Ewald, Gabi Fettes, Alicia Fierz, Andrea Haidorfer und Miriam Kull

--> Damennationalmannschaft Olympiade Istanbul 2004 (Rang 29 von 43 Teams) mit Hedy Grey, Darina Langer, Rita Mucha, Ruth Nikitine und Miriam Varenne

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 3. offene Europameisterschaft für Mixte-Teams 2007 Antalya (Rang 71 von 71 Mannschaften) mit Richard Bowdery (GB), Louise Solomon (GB) und Warner Solomon

--> 12. Weltmeisterschaften Team Damen Verona 2006 (Rang 37 von 39 Teams) mit Hedy Grey, Darina Langer und Ruth Nikitine

--> 3. Transnational-Weltmeisterschaft Team Mixte Istanbul 2004 (Rang 38 von 130 Mannschaften) mit Bachar Abouchanab, Hedy Grey, Fernando Piedra und Tarik Yalcin

--> 1. offene Europameisterschaft Mixte Teams 2003 Menton (Rang 96 von 118 Mannschaften (alle ab Rang 96 dito)) mit Hazy Gwinner, Darina Langer und Fernando Piedra;

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 3. offene Europameisterschaft Paar Mixte Antalya (Rang 130 von 265 Paaren) mit Richard Bowdery (GB)

--> 12. offene Weltmeisterschaft Paar Mixte 2006 Verona (Rang 68 von 487 Paaren) mit Fernando Piedra

--> 1. offene Europameisterschaft Paar Mixte 2003 Menton (Rang 136 von 392 Paaren) mit Fernando Piedra;

Spielt für welchen Verein:

--> Bridge Corner Zürich: NL A 2013, NL B 2011, NL A 2012, NL B 2007-2010, NL A 2005-2006

--> Cité Lausanne: NL A 2004

--> Bridge Corner Zürich: 1. Liga 2002-2003; 2. Liga 2001/2002

Standardpartner: Jean Jacques Dousse, Thomas Andersson, Fernando Piedra (Freund) 

Weitere Partnerschaften: Luciano Caroni, Susi Hochuli, Charly Karrer, Max Saesseli (Vater), Tarik Yalcin

Ehemalige Partnerschaften: Hedy Grey, Mike Lepori

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Cup Team Mixte (2012)

--> Schweizer Meisterin Mixte Paare (2006)

--> Schweizer Meisterin Team Mixte (2014, 2008, 2003)

--> Schweizer Meisterschaft Team Open (2004)

--> Entraînement national (2010, 2002)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Patton de Noel Fribourg (früher Bern) (2015, 2002)

--> Coupe de Léman (2004, Rang 1 in der Individualwertung 2002)

--> Leman Vevey (2012)

--> Lugano (2012)

--> Monthey (2014)

--> Yverdon (2012, 2008)

--> Zug (2005)

--> Zürich Open (ZBC) (2013, 2011)

--> Zürich Rutgerscup (2010)

--> Zürich 4 Aces (2012, 2009)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Basel (2009)

--> Bern (2008)

--> Gstaad (2016)

--> Lausanne (2011)

--> Megève (2003)

--> St. Moritz Mixte Paare (2001)

--> Vitznau (2002)

--> Meisterschaft von Zürich (2008)

--> Zürich Karfreitagsturnier (2014, 2010)

--> Zürich Trophy Nautilus (2016, 2009, 2002)

Beste Klassierung in der Jahreswertung Damen der Schweiz:

--> Rang 1 (Reine de Bridge): 2011, 2010, 2008, 2004, 2002

--> Rang 2 (Dauphine de Bridge): 2003, 2005, 2006, 2007

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Vermögensverwalterin bei cpm ag (Finanzberatung, Capital Management AG); kaufmännische Grundausbildung, Sprachaufenthalte in Frankreich und den USA

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Geschieden

E-Mail: saesseli@bluewin.ch sowie irene.saesseli@cpmag.ch         Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Ok-Bridge: Nicht bekannt;  BBO: "swisschou"

 

Salami Emilio

Emilio Salami hat einen Wohnsitz in Sitten.

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

---

(war schon regionaler Experte)

Aktuelle Klassierung:

 

Born in Switzerland, living in Sitten.

 

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

---

Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

-S-S--S---S-

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine Einsätze

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Spielt für welchen Verein:

--> Sitten: 3. Liga 2009-2010

Standardpartner: Nicht bekannt

Weitere Partnerschaften: Nicht bekannt

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Martigny Maroniturnier (2001)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Nicht bekannt

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Nicht bekannt

E-Mail: ---                  Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Santschi Marie-Pierre

Marie-Pierre Santschi wohnt in La Chaux-de-Fonds.

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Regionale Expertin

(war schon nationale Expertin)

Aktuelle Klassierung: nc

Living in the western part of Switzerland.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

Regional expert

 

Actual Classification: nc

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

nc-nc-Z-Z-Z-Z----------------------

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine Einsätze

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> Vierte Paar-Europameisterschaft in Brighton 1987 (Platz 143 (von 224) mit Bohdan Gaede)

Spielt für welchen Verein:

Seit 2011 keine Teilnahme

--> La-Chaux-de-Fonds 2004-2010 NL A, 2002-2003 NL B, davor NL A

Standardpartner: Nicht bekannt

Weitere Partnerschaften: Michel Heger

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meisterschaft Team Open (1998)

Siege bei weiteren Teamturnieren: Keine

Siege bei weiteren Paarturnieren: Keine

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Bridgelehrerin

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Nicht bekannt

E-Mail: mp-santschi@bluewin.ch                  Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: BBO "mapim"

 

Sasselli Marco

Marco Sasselli hat einen Wohnsitz in Chardonne, Region Lausanne.

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

1. Serie honoraires

Maître national

 

Aktuelle Klassierung:

Born in Switzerland, living in the region of Lausanne.

 

Bridge:

Official titles of the Swiss Bridge Federation:

1. Serie honoraires

Maître national

 Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

---A-A----A-A----A--A---A--A-------

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft:

--> Schweizer Nationalmannschaft 1. World Mind Sport Games 2008 Peking (Rang 44 von 71 Teams) mit Bachar Abouchanab, Stephan Magnusson, David Mossop, Oliver La Spada und Gojko Zivkovic 

--> Schweizer Nationalmannschaft Open EM 2008 Pau (Rang 25 von 38 Teams) mit Bachar Abouchanab, Alain Gaschen, Dmitrij Nikolenkov, Stephan Magnusson und Tarik Yalcin

--> Schweizer Nationalmannschaft Bonn Nationencup 2008 (Rang 12 von 20 Teams) mit Bachar Abouchanab, Stephan Magnusson und Tarik Yalcin

--> Schweizer Nationalmannschaft 2004 EM Malmö (Rang 23 von 33 Teams) mit Bachar Abouchanab, Hong Dong Duong, Dmitrij Nikolenkov, Fernando Piedra und Tarik Yalcin

--> Schweizer Nationalmannschaft Olympiade 2004 Istanbul (Rang 47 von 72 Teams) mit Hong Dong Duong, Dmitrij Nikolenkov, Fernando Piedra und Tarik Yalcin

--> Schweizer Nationalmannschaft 2002 Salsomaggiore (Rang 32 von 38 Teams) mit Bachar Abouchanab, Hong Dong Duong, Roger Kutner, Jean-Bernard Terrettaz und Tarik Yalcin

--> 10. Olympiade Open Team 1996 Rhodos (Rang 43 von 71 Teams) mit Halit Bigat, Christian Catzeflis, Pierre Collaros, Roy Kienast, Marco Sasselli und Eric Sublet

--> Schweizer Nationalmannschaft Open 1995 Vilamoura (Rang 30 von 32 Teams) mit Bachar Abouchanab, Mustafa Aminian, Régis Lévy, Mark Urstein und Gojko Zivkovic

--> Schweizer Nationalmannschaft Open 1992 Salsomaggiore (Rang 33 von 57 Teams) mit Halit Bigat, Duc Bui Minh, Pierre Collaros, Gérard Fierz und Roy Kienast  

--> Schweizer Junioren-Nationalmannschaft 10. Junioren Europameisterschaft 1986 Budapest (Rang 17 von 19 Teams) mit Yvan Calame, Frederic Dufaux, Mathieu Fivaz, Mark Hangartner und Kristina Thompson

--> Coach der Juniorennationalmannschaft in Plovdiv (1988), Papendal (1994) und Antalya (2000)

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> Siebte Paar-Europameisterschaft in Bielefeld Paar Open 1987 (Platz 316 von 346 Paaren) mit Tarik Yalcin

Einsätze als Mit-Organisator von Juniorenlagern: Fiesch (Schweiz) 1991 (Scoring und Bulletinproduktion)

Spielt für welchen Verein:

--> Cité Lausanne: NL A 2011-2013, NL B 2010, NL A 2009, NL B 2006-2008, NL A 2005, davor viele Jahre NL A

Standardpartner: Abouchanab Bachar

Weitere Partnerschaften: Alicia Fierz

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Entrainement national (2015)

--> Schweizer Meister Team NL A: 2003, 1997, 1996

--> Schweizer Meister Paar Open: 1999

--> Schweizer Meisterschaft Team Open (2017, 2009)

--> Schweizer Cup Open (2013, 2012, 2011, 2010, 2009, 2008)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Coupe de Leman (2011, inklusive Individualwertung)

--> Patton de Noël Bern (1993, 1990)

--> Lausanne 2004

--> Léman Vevey (2015)

--> Léman (2009)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Genf Bergues (2017)

--> Genf Rive Gauche (2001)

--> Marathon du jour Lausanne (2017)

--> Martigny Maroniturnier (2007, 1998)

--> Marathon de Léman (1999, 1998)

--> Nyon (2013)

--> Turnier Patrick Godat Bergues Genf (2016)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt, Rang 19 2003

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Informatiker

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Nicht bekannt

E-Mail: marco.sasselli@nagra.com             Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Saucy Veronique

Wohnhaft in Neuheim.

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Regionale Expertin

Aktuelle Klassierung: S

Kein Bild vorhanden

Living in Neuheim, Switzerland.

Official title of the Swiss Bridge Federation:

Regional expert

Actual Classification: S

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre: S-----------

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine

Spielt für welchen Verein:

--> Du Haut: 2. Liga 2012-2013, 1. Liga 2011, 2. Liga 2010

Standardpartner: Nicht bekannt 

Weitere Partnerschaften: Nicht bekannt

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meister Spieler 2. Serie (2006)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren: Keine

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Schweizer Meister Spieler 2. Serie (2006)

Beruf: Nicht bekannt

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Nicht bekannt

E-Mail: ---                  Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: BBO: Nicht bekannt; Ok-Bridge: Nicht bekannt

 

Sautaux Monica

Monica Sautaux, gebürtige Polin, hat einen Wohnsitz in Grolley, Region Freiburg.

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Nationale Expertin

Aktuelle Klassierung: nc

Born in Poland, living in the region of Fribourg.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

National expert

Actual Classification: nc

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre: nc-nc-nc-nc-nc-nc----A-------S--S-S-S-Z-

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 7. offene Europameisterschaft Team Mixte Ostend 2002 (Rang 62 von 92 Teams) mit Jacek Kostur, Aleksandra Mierzejewska (Polen) und Marek Witek (Polen)

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 6. offene Europameisterschaft Paar Mixte Bellarus 2000 (Rang 198 von 457 Paaren) mit François Stöckli

--> 7. offene Europameisterschaft Paar Mixte Ostend 2002 (Rang 347 von 402 Paaren) mit Jacek Kostur

--> 45. offene Europameisterschaften Damen Paar Teneriffa 2001 (Rang 24 von 96 Paaren) mit Renata Moretti

--> 44. offene Europameisterschaften Damen Paar Malta 1999 (Rang 94 von 112 Paaren) mit Farideh Hank

Spielte für welchen Verein:

--> Keine Teilnahme 2007-2012

--> 4 Trèfles Fribourg NL A 2006, NL B 2004- 2005, 2. Liga 2002-2003

Standardpartner: Nicht bekannt 

Weitere Partnerschaften: Jean-Jacques Dousse Jacek Kostur, François Stöckli

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Patton de Noel Bern (2003)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Tournois du Léman (ehemals Riviera) (2006)

--> Zürich Trophy Turicum (2002)

--> Zuger Meisterschaft (2006, 2000)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt, 2003 Rang 26

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Nicht bekannt

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Nicht bekannt

E-Mail: ---                  Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: BBO: "akinom"; Ok-Bridge: Nicht bekannt

 

Schauer Nicole

Nicole Schauer, Lehrerin, ist die Lebenspartnerin von Markus Wunderli. Ihre Mutter ist Rita Schauer.

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

---

(war schon regionale Expertin)

Aktuelle Klassierung: nc

Living in the region of Zurich.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

---

 

Actual Classification: nc

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre: nc-nc-nc-Z---S-------S-Z

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine bekannt

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> Zweite Juniorenweltmeisterschaft Paar 1997 Sportilia (Rang 120 von 156 Paaren) mit Beda Wettenschwiler

Spielt für welchen Verein:

--> Keine Teilnahme seit 2011

--> Bridge Corner Zürich 1. Liga 2008-2010, 2. Liga 2007, 1. Liga 2006, 2. Liga 2004-2005, 1. Liga 2003; 2. Liga 2001-2002; 3. Liga 2000

Standardpartner: Markus Wunderli

Weitere Partnerschaften: Marcel Aebi

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Zürcher BC-Turnier (2007)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Qualifikation Final Entraînement national 2001

Beruf: Lehrerin

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Verheiratet mit Markus Wunderli

E-Mail: ---                  Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: BBO: Nicht bekannt; Ok-Bridge: Nicht bekannt

 

Schmid Beat

Beat Schmid hat einen Wohnsitz in Zürich.

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Nationaler Experte

Aktuelle Klassierung:

Born in Switzerland, living in Zurich.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

National expert

 

Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

----------------A-----------

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft:

--> Schweizer Nationalmannschaft 38. Teameuropameisterschaft Open 1987 Brighton (Rang 21 von 23 Teams) mit Georges Catzeflis, Gérard Fierz, Fredi Weiss, Leo Weiss und Hugo Zeltner

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 1. offene Europameisterschaft Open Teams 2003 Menton (Rang 103 von 137 Mannschaften) mit Nicolas Bausback, Hans-Hermann Gwinner, Florian Künli, Darina Langer, Beat Schmid und Rolf Weinberg

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 12. Weltmeisterschaft Paar Senioren Open 2006 Verona (Rang 52 von 203 Paaren) mit Rolf Weinberg

Spielt für welchen Verein:

--> Bridge Corner Zürich: 1. Liga 2013, 2. Liga 2012

--> Luzern: 1. Liga 2011

--> Bridge Corner Zürich: 2. Liga 2008-2010

--> Bridge Center Zürich: NL B 2006 - 2007; 1. Liga 2003-2005

--> Bridge Corner Zürich: 2. Liga 2002, 3. Liga 2000

--> Bridge Center Zürich: NL A 1990, NL B 1989

Standardpartner: Rolf Weinberg

Weitere Partnerschaften: Florian Künzli

Ehemalige Partnerschaften: Hugo Zeltner, Leo Weiss

Titel an nationalen Titelkämpfen: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> 4 Aces Zürich (2007)

--> Zug (2004)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Zürich Karfreitagsturnier (2009)

--> Zürich Trophy Nautilus (2008, 2001)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Bridgeprofi

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Ledig

E-Mail: ---                  Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: BBO: Nicht bekannt; Ok-Bridge: Nicht bekannt

 

Schmid Kull Michael

Michael Schmid Kull, seit 2009 verheiratet mit Miriam Kull-Schmid, stammt aus Bern und wohnte einige Jahre in Zürich, zügelte dann 2009 retour in die Region Bern. Er arbeitet im Bankensektor.

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Nationaler Experte

Aktuelle Klassierung: 

Born in Switzerland, living in the region of Berne.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

National expert

Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:  -------S-Z-nc

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine Einsätze

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Spielt für welchen Verein:  

--> Bridgeclub Bern: NL B 2012-2013, 1. Liga 2009-2011, 2. Liga 2007-2008

Standardpartner: Miriam Kull 

Weitere Partnerschaften:  Alec Fettes, Annemarie Nussbaumer

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Zug (2012)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Dritter Rang bei der Schweizer Mixte-Meisterschaft Paare (2005)

Beruf: Geschäftskundenberater bei UBS

Weitere Hobbys:  Bratsche spielen, Squash

Zivilstand: Verheiratet, Lebenspartner von Miriam Schmid Kull 

E-Mail:  michaschmid@yahoo.com              Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Schöllkopf Andreas

Andreas Schöllkopf, Präsident des Zürcher Bridgeclubs und des Bridgeclubs Black & White (Zürich), wohnt in Zürich. Er ist am 25.3.1947 geboren. Er ist der Bruder von Isabel Kempinski.

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

---

Aktuelle Klassierung: 

Born in Switzerland, living in Zurich.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

---

Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:  -------S-nc-S--S-Z-Z-nc-nc-nc-nc-nc-nc-nc-nc-nc

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine Einsätze

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Spielt für welchen Verein:  

--> Keine Teilnahme 2010

--> Zürcher Bridgeclub: 2009 4. Liga, 2008 3. Liga

Standardpartner: Nicht bekannt

Weitere Partnerschaften: Barbara Hofer

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Zürich Open (2010)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren: Keine

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Nicht bekannt

Weitere Hobbys:  Nicht bekannt

Zivilstand: Ledig

E-Mail:  Nicht bekannt          Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Schoenwald Martine

Martine Schoenwald wohnt in Genf.

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Regionale Expertin

Aktuelle Klassierung: 

Living in Geneva.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

Regional expert

Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:  

---A--------S--------S--------Z

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine Einsätze

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 11. offene Weltmeisterschaft 2002 Montreal Mixte Paare (Rang 261 von 374 Paaren) mit Gerard Tissot

Spielt für welchen Verein:

--> Bergues Genf: NL B 2011-2012, 1. Liga 2010

Standardpartner: Bhodan Gaede

Weitere Partnerschaften: Fernando Piedra, Gérard Tissot

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Festival Suisse (2014)

--> Schweizer Meisterin Team Mixte (2014, 2008)

--> Schweizer Cup Team Mixte (2013)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Lausanne (2012)

--> Monthey (2014)

--> Coupe de Léman (2007, Rang 1 auch in der Individualwertung)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Bern (2011)

--> Fribourg Benichon (2015)

--> Megève (2003)

--> Ort/Genf (2004)

--> Sitten (2008)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Nicht bekannt

Weitere Hobbys:  Nicht bekannt

Zivilstand: Nicht bekannt

E-Mail:  Nicht bekannt          Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Schopfer Caroline

--> vgl. La Spada Caroline

 

 

Schurter Peter

Peter Schurter hat einen Wohnsitz in der Region Bern. Er spielt eigentlich fast ausschliesslich im ok-bridge. Lebte 1974 - 1977 in Zürich und gehörte in den 70er Jahren zu den besten Spieler der Schweiz.

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Regionaler Experte

Aktuelle Klassierung:

 

Born in Switzerland, living in Berne.

Bridge:

 

Official title of the Swiss Bridge Federation:

Regional expert

Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:  ---S-nc-nc-nc-Z-nc-Z-nc

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Spielt für welchen Verein:

--> Bridgeclub Bern: 1. Liga 2009-2011 

Standardpartner: Caroline Schopfer

Weitere Partnerschaften: Roger Kutner, Gérard Fierz

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Seniorenmeisterschaft (2015, 2013)

--> Schweizer Cup Open (2017, 2016)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Lausanne (2014)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren: Nicht bekannt

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge:  Nicht bekannt

Beruf: Computerspezialist

Weitere Hobbys:  Nicht bekannt

Zivilstand: Verheiratet

E-Mail: Nicht bekannt                 Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Schütz Bernard

Bernard Schütz hat seinen Wohnsitz in der Westschweiz, in der Region von Monthey.

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Regionaler Experte

Aktuelle Klassierung:

 

Born in Switzerland, living in the region of Monthey.

Bridge:

 

Official title of the Swiss Bridge Federation:

Regional expert

Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:  --------

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Spielt für welchen Verein:

--> Monthey: 2. Liga 2010

Standardpartner: Nicht bekannt

Weitere Partnerschaften: Nicht bekannt

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Nicht bekannt

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren: Nicht bekannt

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge:  Nicht bekannt

Beruf: Nicht bekannt

Weitere Hobbys:  Nicht bekannt

Zivilstand: Verheiratet

E-Mail: Nicht bekannt                 Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Schütz Hervé

Hervé Schütz hat seinen Wohnsitz in der Westschweiz, Miege, in der Region von Monthey liegend.

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Regionaler Experte

Aktuelle Klassierung:

 

Born in Switzerland, living in the region of Monthey.

Bridge:

 

Official title of the Swiss Bridge Federation:

Regional expert

Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:  --------

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Spielt für welchen Verein:

--> Monthey: 2. Liga 2010

Standardpartner: Nicht bekannt

Weitere Partnerschaften: Nicht bekannt

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Nicht bekannt

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren: Nicht bekannt

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge:  Nicht bekannt

Beruf: Nicht bekannt

Weitere Hobbys:  Nicht bekannt

Zivilstand: Verheiratet

E-Mail: Nicht bekannt                 Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

 

Schwarz Jean-Claude

Jacqueline Schwarz wohnt in Renan bei La Chaux-de-Fonds.

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Regionaler Experte

Aktuelle Klassierung: S

 

Living in Renan.

Official title of the Swiss Bridge Federation:

Regional expert

Actual Classification: S

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:  S-S-S-S-Z-S--S

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine Einsätze

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Spielt für welchen Verein:  

--> La Chaux-de-Fonds: 2. Liga 2012-2013, 1. Liga 2011, 2. Liga 2010

Standardpartner: Nicht bekannt 

Weitere Partnerschaften:  Nicht bekannt

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren: Keine

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge:  Nicht bekannt

Beruf:  Nicht bekannt

Weitere Hobbys:  Nicht bekannt

Zivilstand: Nicht bekannt

E-Mail:  Nicht bekannt                 Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Schwarz Pierre-Alain

Pierre Alain Schwarz hat seinen Wohnsitz in der Region von La-Chaux-de-Fonds. Er ist verheiratet mit Anne Joseph Schwarz.

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Regionaler Experte

Aktuelle Klassierung: S

 

Born in Switzerland, living in the region of La-Chaux-de-Fonds.

Bridge:

 

Official title of the Swiss Bridge Federation:

Regional expert

Actual Classification: S

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:  S--------S-

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Spielt für welchen Verein:

--> Du Haut: 2. Liga 2012-2013, 1. Liga 2011, 2. Liga 2010

--> La Chaux-de-Fonds: 2. Liga 2009 

Standardpartner: Anne Joseph Schwarz

Weitere Partnerschaften: Roger Kutner

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Nicht bekannt

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Crans Montana (Sommerturnier) (2009)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge:  Nicht bekannt

Beruf: Nicht bekannt

Weitere Hobbys:  Nicht bekannt

Zivilstand: Verheiratet

E-Mail: Nicht bekannt                 Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Sehmsdorf Oliver

Oliver Sehmsdorf hat seinen Wohnsitz in der Ostschweiz, Guntershausen. Er ist verheiratet mit Christina Sehmsdorf.

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Regionaler Experte

Aktuelle Klassierung: S

Born in Germany, living in the region of Thurgau, eastern part of Switzerland.

Bridge:

 

Official title of the Swiss Bridge Federation:

Regional expert

Actual Classification: S

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:  S-S--S-S-S-Z-nc

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine

Einsätze für die deutsche Junioren Nationalmannschaft:

--> 1991 Nationalmannschaft Deutschland, Alpencup (Sieg mit Roland Rohowsky, Guido Hopfenheit, Frank Pioch und Oliver Sehmsdorf)

--> 1990 Nationalmannschaft Deutschland, Alpencup (Rangierung nicht bekannt)

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 1990 Genf Weltmeisterschaften (Paar) mit Dr. Frank Pioch (Rang nicht bekannt)

--> 1998 Lille Weltmeisterschaft (Zonal Paar Mixed) mit Christina Sehmsdorf (Rang 276) 

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Spielt für welchen Verein:

--> 2011-2012 keine Teilnahme

--> Luzern: 2009-2010 1. Liga, 2008 NL B

--> Oberland: 2007 3. Liga

Standardpartner: Christina Sehmsdorf

Weitere Partnerschaften: Michael Kleinschmidt, Dorly Rauber, Hermann Bendel

Ehemalige Partnerschaften: Dr. Frank Pioch, Guido Hopfenheit, Dietmar Sehmsdorf (verstorben)

Titel an nationalen Titelkämpfen: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Nicht bekannt

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren: Nicht bekannt

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge:  Mannschaftssieg, Junioren-Europacup "Alpencup" 1991

Beruf: PR- / opera management

Weitere Hobbys:  Volleyball, Männerriege

Zivilstand: Verheiratet mit Christina Sehmsdorf

E-Mail: success@image4you.net            Eigene Website: www.sehmsdorf.ch

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: swissplay (TD Zulassung)

 

Simha Esther

Esther Simha hat einen Wohnsitz in Thoney, Region Genf.

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Nationale Expertin

Aktuelle Klassierung: A

 

Born in Switzerland, living in the region of Geneva.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

National expert

Actual Classification: A

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:  

A----------------S---S--------

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Spielt für welchen Verein:

--> Bergues Genf: NL B 2013, 1. Liga 2012, NL B 2011, 1. Liga 2010, NL B 2008-2009, NL A 2006-2007, NL B 2005

Standardpartner: Elisabeth Barbe, Christian Catzeflis

Weitere Partnerschaften: Gérard Tissot

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Cup Damen (2010, 2009, 2007)

--> Schweizer Cup Team Mixte (2013)

--> Schweizer Meisterschaft Team Mixte (2016, 2015, 2013, 2012, 2011, 2010)

--> Schweizer Meisterschaft Team Open (2016)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Lausanne (2012)

--> Yverdon (2007)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Coupe BBC Genf (2004)

--> Festival Suisse (2011)

--> Fribourg Benichon (2016)

--> Lausanne (2015, 2013)

--> Martigny Spargelturnier 2016)

--> Monthey (2007)

--> Genf Rive Gauche (2012)

--> Yverdon (2012)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge:  Nicht bekannt

Beruf: Nicht bekannt

Weitere Hobbys:  Nicht bekannt

Zivilstand: Verheiratet

E-Mail: ensimha@andresimha.com                 Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Simm Christof

Christof Simm, Ehemann von Cristiane Simm, stammt ursprünglich aus Polen, lebt aber schon lange in der Schweiz, genauer im Kanton Luzern (Innerschweiz).

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Regionaler Experte

Aktuelle Klassierung:

Living in the region of Lucerne.

 

Bridge:

 

Official titlle of the Swiss Bridge Federation:

Regional experte

Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:  

----------S-S-------S-S-S-------

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine

Spielt für welchen Verein:

--> Bridgeclub Zug: 1. Liga 2012-2013, 2. Liga 2011

--> Bridgeclub Luzern: 1. Liga 2009-2010, NL B 2008, 1. Liga 2007, 2005-2006 1. Liga, 2004 2. Liga

Standardpartner: Cristina Simm 

Weitere Partnerschaften:  Michael Kleinschmidt, Hermann Bendel  

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Festival Suisse (1998)

--> Schweizer Cup für Spieler der zweiten Serie (2012)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Swiss Trophy Zürich (1998)

--> Zug (2011)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge:  Sieg beim Festival Suisse (1998) mit Cristina Simm

Beruf:  Chemiker, Dipl. Ing. chem.

Weitere Hobbys:  Nicht bekannt

Zivilstand:  Verheiratet mit Cristina Simm

E-Mail:  icsimm@bluewin.ch         Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Smith Craig

Craig Smith lebt in Luzern.

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

---

(war schon regionaler Experte)

Aktuelle Klassierung:

Living in the reggion of Lucerne.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

---

Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:  

---S-----------S-S-nc

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Spielt für welchen Verein:

--> Bridge Club Zug: 1. Liga 2012-2013, 2. Liga 2011, 1. Liga 2010, 2. Liga 2002-2009

Standardpartner: Vreni Wälti

Weitere Partnerschaften: Nicht bekannt

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Vitznau (2001)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge:  Nicht bekannt

Beruf: Nicht bekannt

Weitere Hobbys:  Nicht bekannt

Zivilstand: Nicht bekannt

E-Mail: Nicht bekannt                 Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Spengler Walter

Walter Spengler wohnt in Dornach bei Basel.

 

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

1. Serie honoraires

Nationaler Experte

Aktuelle Klassierung:

Born in Switzerland, living in the region of Basel.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

1. Serie honoraires

National expert

Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

--------A---------A-A---------

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft:

--> Schweizer Nationalmannschaft Europameisterschaft Senioren 2010 Ostend (Rang 23 von 23 Teams) mit Hanspeter Bösiger, Josef Frei, Hugo Imhof und Pierre Montel

--> Schweizer Nationalmannschaft Europameisterschaft Senioren 2008 Pau/Frankreich (Rang 19 von 20 Teams) mit Hanspeter Bösiger, Joseph Frei, Roger Geismann, Pierre Montel und François Terrapon

--> Schweizer Nationalmannschaft 48. Europameisterschaft Senioren 2006 Warschau (Rang 14 von 16 Teams) mit Hanspeter Bösiger, Joseph Frei und Hugo Imhof

--> Schweizer Nationalmannschaft 47. Europameisterschaft Senioren 2004 Malmö (Rang 14 von 16 Teams) mit Hanspeter Bösiger, Joseph Frei und Hugo Imhof

--> Schweizer Nationalmannschaft 45. Europameisterschaft Senioren 2002 Teneriffa (Rang 18 von 27 Teams) mit Hanspeter Bösiger, Joseph Frei und Hugo Imhof

--> Schweizer Nationalmannschaft 1981 Birmingham (Rang 17 von 18 Teams) mit Mostafa Aminian, Pierre Collaros, Charly Karrer, Alain de Leseluc und Selcuk Tuesgul

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 2. offene Europameisterschaft Teams Senioren 2005 Teneriffa (Rang 15 von 18 Mannschaften) mit Hanspeter Bösiger, Joseph Frei und Hugo Imhof

--> 1. offene Europameisterschaft Teams Senioren 2003 Menton (Rang 9 von 18 Mannschaften) mit mit Hanspeter Bösiger, Joseph Frei und Hugo Imhof

--> 11. offene Weltmeisterschaft Open Teams 2002 Montreal (Rang 145 (ab Rang 145 alle dito) von 160 Mannschaften) mit Hanspeter Bösiger, Joseph Frei und Hugo Imhof

--> 11. offene Weltmeisterschaft Senioren-Teams 2002 Montreal (Rang 26 von 31 Mannschaften) mit Hanspeter Bösiger, Joseph Frei, Hugo Imhof, Ronald Michaels und Gojko Zivkovic

--> 10. offene Weltmeisterschaft Team Open Lille 1998 (Rang 177 von 255 Mannschaften) mit Hanspeter Bösiger, Hugo Imhof und John Maier

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 11. Paar-Weltmeisterschaft Zonal Imp 2002 Montreal (Platz 89 von einer unbekannten Anzahl Paaren) mit Hugo Imhof

--> 11. Paar-Weltmeisterschaft Senioren 2002 Montreal (Platz 30 von 71 Paaren) mit Hanspeter Bösiger

--> 1. Offene Paar-Europameisterschaft Senioren 2003 Menton (Platz 44 von 102 Paaren) mit Hanspeter Bösiger

--> 2. Offene Paar-Europameisterschaft Senioren 2005 Teneriffa (Platz 28 von 58 Paaren) mit Hanspeter Bösiger

--> 12. Paar-Weltmeisterschaft Senioren 2006 Verona (Platz 33 von 103 Paaren) mit Hanspeter Bösiger

--> 7. Paar-Europameisterschaft in Bielefeld 1993 (Platz 301 von 346 Paaren) mit Gian-Carlo Calati

--> 5. Paar-Europameisterschaft in Salsomaggiore 1989 (Platz 153 von 200 Paaren) mit Abraham Planner

Spielt für welchen Verein:

--> Basler Bridgegesellschaft: 1. Liga 2013,  NL B 2008-2012, 1. Liga 2006-2007, NL B 2001-2005, NL A 1997-2000

Standardpartner: Hugo Imhof 

Weitere Partnerschaften: Hanspeter Bösiger

Ehemalige Partnerschaften: Peter Leiser, John Maier

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meister Paar Open (1995)

--> Schweizer Meisterschaft Team Open (2011)

--> Schweizer Meister Paar Senioren (2005)

--> Schweizer Meister Team NL A: 1990

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Patton de Noel Bern (1996)

--> 4 Aces Teamturnier Zürich 2003

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Adventsturnier Zürich (2014)

--> Basel (2011)

--> Zuger Meisterschaft (2007)

--> Zürcher Meisterschaft (2015)

--> Swiss Trophy Zürich (2004, als "Turnier von Horgen" 1988)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Pensionskassenexperte (pensioniert)

Weitere Hobbys: Golf

Zivilstand: Nicht bekannt

E-Mail: ---                  Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Spiesser Dominique

Dominique Spiesser lebt in La Corix/ Lutry bei Lausanne. Er ist seit 2007 Präsident der Cité Lausanne.

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Regionaler Experte

Aktuelle Klassierung:

 

Living in the western reggion of Switzerland.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

Regional expert

 

Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:  

----------

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Spielt für welchen Verein:

--> Cité Lausanne: 2. Liga 2011-2013, 1. Liga 2010

Standardpartner: Fernandez-Utges José

Weitere Partnerschaften: Laurence Duc

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren: Keine

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge:  Nicht bekannt

Beruf: Nicht bekannt

Weitere Hobbys:  Nicht bekannt

Zivilstand: Nicht bekannt

E-Mail: Nicht bekannt                 Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Stalder André

André Stalder wohnt in Steinhausen, Zentralschweiz.

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Regionaler Experte

Aktuelle Klassierung:

Living in the region of Lucerne.

Official title of the Swiss Bridge Federation:

Regional expert

Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:  

-S-Z-----------------S-nc-nc-nc-Z

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine

Spielt für welchen Verein:  

--> Bridgeclub Zug: 1. Liga 2012-2013, 2. Liga 2011

--> Keine Teilnahme 2007-2010

--> Licorne: NL B 2006

--> Bridge Center Zürich: 2005 1. Liga

--> Bridge Club Zug: 2002-2004 2. Liga

Standardpartner: Nicht bekannt

Weitere Partnerschaften: Hermann Bendel 

Ehemalige Partnerschaften: George Hashimoto

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meister Paare Spieler der zweiten Serie (2009)

--> Schweizer Cup für Spieler der zweiten Serie (2012)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren: Keine

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge:  Nicht bekannt

Beruf:  Nicht bekannt

Weitere Hobbys:  Nicht bekannt

Zivilstand:  Verheiratet

E-Mail:  Nicht bekannt                 Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

 

Stancescu Constantin (Dinu)

Constantin (Dinu) Stancescu wohnt in Dietlikon bei Zürich. Sein Sohn Victor Stancescu spielt Eishockey beim NL A Verein Kloten Flyers.

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Maître national

1. Serie honoraires

Aktuelle Klassierung:

Born in Switzerland, living in the region of Zurich

Official titles of the Swiss Bridge Federation:

Maître national

1. Serie honoraires

Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

---------nc-S-nc-Z-S-nc-----A-

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft:

--> Schweizer Nationalmannschaft Open Nationencup Bonn 2006 mit Fredy Weiss, Leo Weiss und Jörg Zinsli  (Rang 19 von 20 Mannschaften)

--> Schweizer Nationalmannschaft Open Nationencup Bonn 2006 mit Fredy Weiss, Leo Weiss  und Hugo Zeltner (Rang 19 von 20 Mannschaften)

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine

Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 6. Europameisterschaft Paar Open 1991 Montecatini (Platz 89 von 109 Paaren) mit Alecu Pana

Spielt für welchen Verein:

--> Bridge Center Zürich NL B 2011-2013, NL A 2007-2010

--> La Chaux-de-Fonds NL A 2004-2006

--> Cité Lausanne 1. Liga 2003

--> In den 90er-Jahre diverse Male NL A mit Bridge Center Zürich sowie Bridge Corner Zürich

Standardpartner: Nicht bekannt

Weitere Partnerschaften: Elinescu, Victor Stancescu, Peter Toszeghi, Beda Wettenschwiler

Ehemalige Partnerschaften: Link Gerry, Pana Alecu

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meister Paar Open (2007)

--> Schweizer Meisterschaft Team Open (2006)

--> Simultanée Suisse (2003)

--> Entrainement national (2011)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Patton de Noel Bern (2004)

--> Rutgers Cup Zürich (2011, 2009, 2008, 2007, 2005)

Siege bei weiteren Paarturnieren:

--> Leman (2013)

--> Tournois du Léman (ehemals Riviera) (2008, 2007)

--> Sitten (2007)

--> Zürich Adventsturnier (2010)

--> Zürich Trophy Nautilus (1993)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Informatiker bei der Börse Zürich

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Verheiratet

E-Mail: constantin.stancescu@swx.ch             Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: BBO "stc"

 

 

Stöckli François

François Stöckli wohnt in Villars. Er ist verheiratet.

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Maître national

1. Serie honoraires

Aktuelle Klassierung:

Born in Switzerland, living in the region of Fribourg.

 

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

Maître national

1. Serie honoraires

Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

-----------------Z-S

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft:

--> Schweizer Nationalmannschaft 2001 Teneriffa  (Rang 28 von 35 Teams) mit Hong Dong Duong, Jean-Jacques Dousse, Régis Levy, Firinde Teylouni und Tarik Yalcin

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine

Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

6. Europameisterschaft Paar Mixte 2000 Bellaria (Rang 198 von 457 Paaren) mit Monica Sautaux

Spielt für welchen Verein:

4 Trèfles Fribourg: 2016 NL A, 2015 NL B, 2012-2014 NL A, 2011 NL B, 2010 NL A, 2009 NL B, 2006-2008 NL A; 2000-2005 NL B

Standardpartner: Dousse Jean-Jacques

Weitere Partnerschaften: Sautaux Monica

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Crans Montana (2017)

--> Patton de Noel Bern (2003)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Crans Montana (2014)

--> Festival Suisse (2009, 2005, 2003)

--> Genf Trophy (2009)

--> Leman Herbstturnier (2015)

--> Marathon de Léman (2014, 2001)

--> Martigny Spargelturnier (2017)

--> Tournois du Léman (ehemals Riviera) (2006)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt (Rang 38 2003)

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Nicht bekannt

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Verheiratet

E-Mail:  stoecklifrancois@yahoo.com   ***   fstoeckli@gmx.ch                  Eigene Website: Nicht bekannt

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: BBO "stoecklifr"

 

Stöckli Jérémie

Siege bei Paarturnieren

--> Martigny Spargelturnier (2017)

 

Stutz Sandra

Sandra Stutz lebt in Zürich. Sie ist verheiratet mit Urs Stutz, geborene Delmore.

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

---

(war mal regionale Expertin)

 

Aktuelle Klassierung:  S     

Born in Switzerland, living in Zurich.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

---

Actual Classification:  S

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

S-Z-nc-Z-S-Z-Z-Z--------------------

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 11. Weltmeisterschaft Paar Mixte 2002 Montreal (Rang 294 von 374 Paaren) mit Urs Stutz

--> 11. Weltmeisterschaft Paar Damen 2002 Montreal (Rang 66 von 97 Paaren) mit Kitty Goldner

--> 1. Europameisterschaft Paar Mixte 1990 Bordeaux Montreal (Rang 297 von 367 Paaren) mit Urs Stutz

Spielt für welchen Verein:

--> Bridge Center Zürich: 2011-2013 2. Liga, 2010 3. Liga; 2009 4. Liga; 2008 3. Liga; 2007 2. Liga; 2005-2006 3. Liga, 2003-2004 2. Liga, 1995-2002 1. Liga; spielte schon NL B

Standardpartner: Urs Stutz, Susi Hochuli 

Weitere Partnerschaften: Nicht bekannt 

Ehemalige Partnerschaften: Madi Gerstel

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> 3x Siegerin Damencup Schweiz

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren: Nicht bekannt

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Mitarbeiterin bei der Pädagogische Abteilung Kanton Zürich

Weitere Hobbys: Politik, Kultur

Zivilstand: Verheiratet mit Urs Stutz  

Geburtstag: 6. März (1949)

E-Mail: sandra.stutz@bluewin.ch                 Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Stutz Urs

Urs Stutz lebt in Zürich. Er ist verheiratet mit Sandra Stutz.

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Nationaler Experte

 

Aktuelle Klassierung:      

Born in Switzerland, living in Zurich.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

National expert

Actual Classification: 

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

---------------------------

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft:

--> Schweizer Nationalmannschaft Open Nationencup Bonn 2005 mit Fredy Weiss, Leo Weiss und Jörg Zinsli (Rang 18 von 23 Mannschaften)

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 11. Weltmeisterschaft Paar Mixte 2002 Montreal (Rang 294 von 374 Paaren) mit Sandra Stutz

--> 11. Weltmeisterschaft Paar Open 2002 Montreal (Rang 292 von 327 Paaren) mit Charles De Zurich

--> 10. Weltmeisterschaft Paar Open 1998 Lille (Rang 63 (Finalqualifikation) von einer unbekannten Anzahl Paare) mit Charles De Zurich

--> 1. Europameisterschaft Paar Mixte 1990 Bordeaux Montreal (Rang 297 von 367 Paaren) mit Sandra Stutz

Spielt für welchen Verein:

--> Bridge Center Zürich: 2013 NL B, 2009-2012 NL A, 2004-2008 NL B, 2003 2. Liga, 1995-2002 1. Liga, 1994 NL B

Standardpartner: Sandra Stutz 

Weitere Partnerschaften: Luciano Caroni

Ehemalige Partnerschaften: Dorli Rauber, Rolf Rosenberger, Hugo Zeltner, Jörg Zinsli (System "Precision"), Charles de Zurich

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Interklub - CH-Meister NL B (2006)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> 4 Aces Zürich (2004)

--> Zürich Open (2010)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Basel (1990, 2001, 2002, 2006)

--> Bern Sommermeisterschaft (2010, 2007, 1999)

--> Nyon

--> Presidents Cup Zürich 2003

--> Swiss Trophy Zürich (1997)

--> Zürcher Meisterschaft (2010)

--> Zürich Trophy Nautilus (2006, 1997)

--> Zürich Trophy Turicum (2001, 1999)

--> Zürich Open (Zürcher Bridgeclub) (2006)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Final Paarweltmeisterschaft Lille (1998)

Beruf: Bankangestellter (Julius Bär)

Weitere Hobbys: Menschen, Kultur, Passivsport

Zivilstand: Verheiratet mit Sandra Stutz

E-Mail: u.stutz@bluewin.ch                 Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Ok-Bridge "urss"

 

Suard Simone

Anton Stalder wohnt in Choex bei Monthey.

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Regionale Expertin

Aktuelle Klassierung:

 

Living in Choex.

Official title of the Swiss Bridge Federation:

Regional expert

Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:  

-------

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine

Spielt für welchen Verein:  

--> Monthey: 2. Liga 2010-2013

Standardpartner: Nicht bekannt

Weitere Partnerschaften: Nicht bekannt

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren: Keine

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge:  Nicht bekannt

Beruf:  Nicht bekannt

Weitere Hobbys:  Nicht bekannt

Zivilstand:  Nicht bekannt

E-Mail:  Nicht bekannt                 Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Sublet Eric

Eric Sublet wohnt in Perly, Region Genf.

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

1. Serie honoraires

(war schon nationaler Experte)

Aktuelle Klassierung:  nc    

Born in Switzerland, living in the region of Geneva.

Bridge:

Official titles of the Swiss Bridge Federation:

1. Serie honoraires

 

Actual Classification:  nc

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

nc-nc-nc-nc-nc-Z-nc-nc--------------------

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft:

--> 10. Olympiade Open Team 1996 Rhodos (Rang 43 von 71 Teams) mit Halit Bigat, Christian Catzeflis, Pierre Collaros, Roy Kienast und Marco Sasselli

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 8. Weltmeisterschaft Genf (1990) Paare Senioren Platz 7 von 28 Paaren mit Daniel Varenne

Spielt für welchen Verein:

--> Keine Teilnahme mehr seit 2005

--> Bergues Genf: NL A 2000-2004

Standardpartner: Nicht bekannt

Weitere Partnerschaften: Elisabeth Barbe, Renata Saporta Moretti

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meister Team NL A (2003, 2002, 2001, 1995, 1994, 1981)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Coupe de Léman (2006)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Genf Trophy (2000)

--> Genf Rive Gauche (1998)

--> Tournois du Léman (ehemals Riviera) (2004)

--> Nyon (2003)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt, Rang 56 2003

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Nicht bekannt

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Nicht bekannt

E-Mail: eric.sublet@bluewin.ch                 Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: ok-bridge "eps1", BBO "certoux"

 

Szegedi Balázs

Siege bei Paarturnieren

--> Léman (2015)

--> Marathon de jour Lausanne (2016)

 

Ehemalige Spitzenspieler/innen oder Junioren der schweizerischen Bridgeszene mit Anfangsbuchstaben "S"

Saesseli Harriet

Harriet Saesseli stammt aus Zürich. Sie ist am 4.8.1934 geboren und ist die Ehefrau von Max und die Mutter von Irène Saesseli und von Andreas Saesseli, welcher seit 1994 die Leitung der Familiengesellschaft (siehe unten) übernommen hat. Max Saesseli heiratet Harriet von Hurter, welche dann ebenfalls in der Familiengesellschaft "A. Saesseli & Co AG" tätig war (Leitung der Administration). Ihre Schwester ist Felicitas von Hurter. Sie verbringt heute die meiste Zeit in Zypern.

 

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Kein Titel, ehemals regionale Expertin

Aktuelle Klassierung: nc

Born and living in Zurich, Switzerland and Cyprus.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

not classified, was regional expert

 

Actual Classification: nc

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

nc-nc-nc-nc-nc-S-Z-nc-nc-Z-Z-Z-Z--S-------------

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 12. offene Bridgeweltmeisterschaft Damen Paare Verona 2006 (Platz 71 von 109 Paaren) mit Susi Hochuli

--> 7. Paar Europameisterschaft für Senioren in Bielefeld 1993 (Platz 61 von 84 Paaren) mit Bela Urban

--> 5. offene Europameisterschaften Senioren Paare Salsomaggiore 1989 (Platz 25 von 70 Paaren) mit Fortunat Hartmann

Spielte für welchen Verein: Bridge Corner Zürich

Standardpartner: Max Saesseli

Weitere Partnerschaften: Susi Hochuli

Ehemalige Partnerschaften: Chantal Haemmerli, Fortunat Hartmann

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meister Mixte Paare (1985)

Siege bei weiteren Teamturnieren: Keine

Siege bei weiteren Paarturnieren: Keine

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Pensioniert

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Verheiratet mit Max Saesseli

E-Mail: Saesseli@cytanet.com.cy              Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: BBO "HSAESSELI"

 

Saesseli Max

Max Saesseli, Jahrgang 1928, hat einen Wohnsitz in Zürich, seit seiner Pensionierung wohnt er - zusammen mit seiner Frau Harriet - in Zypern. Max Saesseli heiratete 1959 Harriet von Hurter. Er ist der Vater von Irène Saesseli und von Andreas Saesseli, welcher seit 1994 die Leitung der Familiengesellschaft (A. Saesseli & Co AG) übernommen hat. Ehemaliger Europameister der Senioren (mit Gerry Link).

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

1. Serie honoraires

Aktuelle Klassierung: nc

Born 1928 in Switzerland.

 

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

1. Serie honoraires

 

 

 

Actual Classification: nc

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

nc-nc-nc-nc-nc-nc-Z-Z-S--nc-S-S---nc---A---------

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft:

--> Schweizer Nationalmannschaft 1957 Wien (Rang 12 von 17 Teams)

--> Senioren-Nationalmannschaft Teameuropameisterschaft 2002 Salsomaggiore (Rang 17 von 19 Teams) mit Charly Karrer, Nicolas Nikitine, Max Saesseli, Fredy Weiss und Leo Weiss

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 7. offene Europameisterschaft Senioren Paare Bielefeld 1992 (Rang 1 von 78 Paaren) mit Gerry Link

--> 5. offene Europameisterschaft Paare Open Paare Salsomaggiore 1989 (Rang 191 von 200 Paaren) mit Gerry Link  

Spielte für welchen Verein: Bridge Corner Zürich 2004 NL B, 2002-2003 1. Liga, 2001 2. Liga, früher viele Jahre NL A

Standardpartner: Irène Saesseli

Weitere Partnerschaften: Nicht bekannt

Ehemalige Partnerschaften: Charly Karrer, Gerry Link

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meister Paar Open (1989, 1979)

--> Schweizer Meister Team NL A (1976, 1960)

Siege bei weiteren Teamturnieren: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Bern Sommermeisterschaft (1997)

--> Open St. Moritz (1972)

--> Vitznau (1992)

--> Zürich Trophy Nautilus (2002, 1992)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Rang 2 (Dauphin de Bridge): 1960

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Pensioniert

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Verheiratet mit Max Saesseli

E-Mail: ---                  Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Saporta Pierre

Pierre Saporta, seit 2003 verheiratet mit Renata Saporta (ehemals Moretti)  ist ein französischer Spieler der Topklasse, welcher auf der Lohnliste von Pierre Zimmermann steht und in dessen Team spielt. Schreibt regelmässig in französischen Bridge-Zeitschriften und ist de Verfasser des Bucher "Bridge magique, bridge logique", welches 2003 auf den Markt kam. Spielt nur selten in der Schweiz.

Living in France.

Regular contributor to French bridge magazines and author of "Bridge magique, bridge logique", book published in 2003.

Alle Klassierungen 2002-2006: ----

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 12. offene Weltmeisterschaft Open Verona 2006 (Rang 33 von 173 Mannschaften) mit Andrzek Jaszczak (Polen), Woyciech Uszinski (Frankreich) und Jean-Michel Voldoire (Frankreich) 

--> 37. Weltmeisterschaft für Teams, Transnational Teams Estoril 2005 (Rang 46 von 134 Mannschaften) mit Alain Levy (F), Herve Mouiel, Frank Multon (F), Jean-Christophe Quantin und Pierre Zimmermann

--> 2. offene Europameisterschaft Mixte Teams 2005 Teneriffa (Rang 53 von 70 Mannschaften) mit Michel Bessis (F), Veronique Bessis (F), Elisabeth Hugon (F), Renata Saporta (damals Moretti) und Pierre Zimmermann

--> 2. offene Europameisterschaft Open Teams 2005 Teneriffa (Rang 9 von 83 Mannschaften) mit Fulvio Fantoni (I), Frank Multon (F), Claudio Nunes (I), Jean-Christophe Quantin und Pierre Zimmermann

--> 3. Transnational-Weltmeisterschaft Team Mixte Istanbul 2004 (Rang 12 von 130 Mannschaften) mit Michel Bessis (F), Elisabeth Hugon (F), Renata Saporta (damals Moretti) und Pierre Zimmermann

--> 36. Weltmeisterschaft für Teams, Transnational Teams Monte Carlo 2003 (Rang 9 von 74 Mannschaften) mit Alain Levy (F), Herve Mouiel, Renata Saporta (damals Moretti) und Pierre Zimmermann

--> 1. offene Europameisterschaft Mixte Teams 2003 Menton (Rang 96 von 118 Mannschaften (alle ab Rang 96 dito)) mit Michel Bessis (F), Veronique Bessis (F), Catherine D'Ovidio (F), Renata Saporta (damals Moretti) und Pierre Zimmermann

--> 1. offene Europameisterschaft Open Teams 2003 Menton (Rang 73 von 137 Mannschaften) mit Michel Lebel (F) Alain Levy (F), Herve Mouiel, Michel Perron (F) und Pierre Zimmermann

--> 11. offene Weltmeisterschaft Open Teams 2002 Montreal (Rang 33 von 160 Mannschaften) mit Diego Brenner (Bra), Gabriel Chagas (Bra), Marco Thoma (Bra), Miguel Villas-Boas (Bra) und Pierre Zimmermann

--> 7. Europameisterschaft Mixte Teams 2002 Ostend (Rang 7 von 92 Mannschaften) mit Michel Bessis (F), Veronique Bessis (F), Catherine D'Ovidio (F), Renata Saporta (damals Moretti) und Pierre Zimmermann

--> 35. offene Weltmeisterschaft Open Paris 2001 (Rang 5 von 74 Mannschaften) mit Alain Levy (Frankreich), Renata Saporta (damals Moretti) und Herve Mouiel (Frankreich)

--> 11. Olympiade Teams Mixte 2000 Maastricht (Rang 26 von 68 Mannschaften) mit Elisabeth Delor (F), Christian Mari, Renata Saporta (damals Moretti) und und Pierre Zimmermann

--> 6. Europameisterschaft Teams Mixte 2000 Bellaria (Rang 10 von 101 Mannschaften) mit Elisabeth Delor (F), Renata Saporta (damals Moretti) und Pierre Zimmermann

--> 34. offene Weltmeisterschaft Open Bermuda 2000 (Rang 21 von 73 Mannschaften) mit Jean-Luc Colin (Frankreich), Renata Saporta (damals Moretti), Herve Mouiel (Frankreich), Michel Perron (Frankreich) und Pierre Zimmermann

--> 10. offene Weltmeisterschaft Open Lille 1998 (Rang 17 von 255 Mannschaften) mit Eric Gautret (Frankreich, Jean-Luc Hirchwald (Frankreich) und Jean-Louise Marlier (Frankreich)

--> 6. offene Weltmeisterschaft Open Biarritz 1982 (ausgeschieden in der Vorrunde mit Rang 45 alle ex aequo) mit Georges Levy-Forges (Frankreich), G. Majoud (Frankreich) und A. Poinsot (Frankreich) 

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 12. Weltmeisterschaft Paar Open 2006 Verona (Rang 78 von 392 Paaren) mit Jean-Louise Marlier (Frankreich)

--> 2. offene Europameisterschaft Paar Open 2005 Teneriffa (Rang 88 von 209 Paaren) mit Pierre Zimmermann

--> 1. offene Europameisterschaft Paar Open 2003 Menton (Rang 335 von 361 Paaren) mit Pierre Zimmermann

--> 1. offene Europameisterschaft Paar Mixte 2003 Menton (Rang 310 von 392 Paaren) mit Renata Saporta (damals Moretti)

--> 11. Weltmeisterschaft Paar Open 2002 Montreal (Rang 128 von 327 Paaren) mit Jim Zimmermann (USA)

--> 11. Weltmeisterschaft Paar Mixte 2002 Montreal (Rang 133 von 374 Paaren) mit Renata Saporta (damals Moretti)

--> 11. Europameisterschaft Paar Open 2001 Sorrento (Rang 79 von 313 Paaren) mit Pierre Zimmermann

--> 6. Europameisterschaft Paar Mixte 2000 Bellaria (Rang 30 von 457 Paaren) mit Elisabeth Delor (Frankreich)

--> 5. Europameisterschaft Paar Mixte 1998 Aachen (Rang 385 von 397 Paaren) mit Renata Saporta (damals Moretti)

Spielte für welchen schweizerischen Verein:

--> Bergues Genf: NL A 2001-2003

Standardpartner: Nicht bekannt

Weitere Partnerschaften: Renata Saporta Moretti, Pierre Zimmermann

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meister Team NL A (2003, 2002, 2001)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Nicht bekannt

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Genf Rive Gauche (1999)

--> Genf Trophy (1999)

--> Martigny Maroniturnier (1997)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Bridgeprofi

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Nicht bekannt

E-Mail: Nicht bekannt                 Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Saporta (ehemals Moretti) Renata

Renata Saporta, seit 2003 verheiratet mit Pierre Saporta, ehemalige Ehefrau von J. Moretti, stammt ursprünglich aus Polen. Sie wohnt in Frankreich, nicht all zu weit von Genf.

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

---

(war aber 1. Serie honoraires und nationale Expertin)

  

From Poland, living in France, region of Geneva.

Bridge:

Official titels of the Swiss Bridge Federation:

---

(was 1. Serie honoraires and national expert)

Alle Klassierungen 1985-2005:

nc-nc--------S---Z-nc-----Z--

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft:

--> Schweizer Damen-Nationalmannschaft 43. Europameisterschaft 1997 Montecatini (Rang 13 von 24 Teams) mit Nicole Abouchanab, Jill Courtney, Alicia Fierz, Nina Galland und Kristina Thompson

--> Damen Nationalmannschaft 39. Europameisterschaft Turku 1989 (Rang 11 von 18) mit Anne Kälin-Crittin, Alicia Fierz, Susy Frölicher und Uschi Husten

--> Damen Nationalmannschaft 38. Europameisterschaft Brighton 1987 (Rang 16 von 19) mit Elisabeth Barbe, Anne Kälin-Crittin, Sabine Dumonteil, Alicia Fierz und Miriam Varenne

--> Damen Nationalmannschaft 37. Europameisterschaft Salsomaggiore 1985 (Rang 12 von 16) mit Enid Asherman, Jackie Carpenter, Marthe Excoffier, Alicia Fierz und Vera Fierz

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 2. offene Europameisterschaft Mixte Teams 2005 Teneriffa (Rang 53 von 70 Mannschaften) mit Michel Bessis (F), Veronique Bessis (F), Elisabeth Hugon (F), Pierre Saporta und Pierre Zimmermann

--> 3. Transnational-Weltmeisterschaft Team Mixte Istanbul 2004 (Rang 12 von 130 Mannschaften) mit Michel Bessis (F), Elisabeth Hugon (F), Pierre Saporta und Pierre Zimmermann

--> 36. Weltmeisterschaft für Teams, Transnational Teams Monte Carlo 2003 (Rang 9 von 74 Mannschaften) mit Alain Levy (F), Herve Mouiel, Pierre Saporta und Pierre Zimmermann

--> 1. offene Europameisterschaft Mixte Teams 2003 Menton (Rang 96 von 118 Mannschaften (alle ab Rang 96 dito)) mit Michel Bessis (F), Veronique Bessis (F), Catherine D'Ovidio (F),  Pierre Saporta und Pierre Zimmermann

--> 7. Europameisterschaft Mixte Teams 2002 Ostend (Rang 7 von 92 Mannschaften) mit Michel Bessis (F), Veronique Bessis (F), Catherine D'Ovidio (F), Pierre Saporta (F) und Pierre Zimmermann

--> 35. offene Weltmeisterschaft Open Paris 2001 (Rang 5 von 74 Mannschaften) mit Alain Levy (Frankreich), Herve Mouiel (Frankreich) und Pierre Saporta (F)

--> 11. Olympiade Teams Mixte 2000 Maastricht (Rang 26 von 68 Mannschaften) mit Elisabeth Delor (F), Christian Mari, Pierre Saporta (F) und Pierre Zimmermann 

--> 6. Europameisterschaft Teams Mixte 2000 Bellaria (Rang 10 von 101 Mannschaften) mit Elisabeth Delor (F), Pierre Saporta (F) und Pierre Zimmermann

--> 34. offene Weltmeisterschaft Open Bermuda 2000 (Rang 21 von 73 Mannschaften) mit Jean-Luc Colin (Frankreich), Herve Mouiel (Frankreich), Michel Perron (Frankreich), Pierre Saporta und Pierre Zimmermann

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 3. Europameisterschaft Paar Mixte 2005 Teneriffa (Rang 75 von 238 Paaren) mit Pierre Zimmermann

--> 7. Europameisterschaft Paar Mixte 2002 Ostend (Rang 142 von 402 Paaren) mit Pierre Zimmermann

--> 11. Weltmeisterschaft Paar Mixte 2002 Montreal (Rang 133 von 374 Paaren) mit Pierre Saporta

--> 45. offene Europameisterschaften Damen Paar Teneriffa 2001 (Rang 24 von 96 Paaren) mit Monica Sautaux

--> 6. Europameisterschaft Paar Mixte 2000 Bellaria (Rang 285 von 457 Paaren) mit Pierre Zimmermann

--> 10. Weltmeisterschaft Paar Mixte 1998 Lille (Rang 43 von 260 Paaren) mit Pierre Zimmermann

--> 5. Europameisterschaft Paar Mixte 1998 Aachen (Rang 385 von 397 Paaren) mit Pierre Saporta

--> 2. offene Europameisterschaft Paar Mixte 1992 Ostend (Rang 226 von 251 Paaren) mit Bohdan Gaede

Spielte für welchen Verein:

--> Bergues Genf: NL A 2001-2003

Standardpartner: Pierre Saporta

Weitere Partnerschaften: Eric Sublet

Ehemalige Partnerschaften: Bodhan Gaede

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meister Team NL A (2001-2003)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Nicht bekannt

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Genf Trophy (2000)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Nicht bekannt

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Nicht bekannt

E-Mail: Nicht bekannt                Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Sasdi Feri

Keine Informationen.

 

Savary François

François Savary spielte 1990 als Junior Bridge in der Schweiz, allerdings ohne mit nationalen Erfolgen aufzufallen. Immerhin repräsentierte er die Schweiz mit der Juniorenauswahl 1990 in Neumünster (Platz 18 von 22 Mannschaften mit Frederic Dufaux, Alain Gaschen, Jean-François Heche, Régis Levy, Stephan Magnusson und Kristina Thompson.

 

Scacchi Ugo

Ugo Scacchi hat die Schweiz viele Male international vertreten, unter anderem spielet er für das schweizerische Nationalteam in den Jahren 1971 und 1972; letztmals vertrat er die Schweiz 1990 bei der WM in Genf, dort allerdings nicht mit dem offiziellen CH-Team. 1976 gewann er mit Center Zürich I die schweizerische Teammeisterschaft in der NL A. Er spielt heute nur mehr selten Bridge, die in Zürich. Nach einem Unfall während der 80er-Jahre hat er sich mehr und mehr aus der Turnierszene verabschiedet. Ugo ist auch bekannt für sein Bridgesystem "Long dabord", eine fast wissenschaftliche Abhandlung des Systems "Swiss Acol". Viele Elemente verwenden viele Bridgespieler in Zürich heute noch, ohne zu wissen, dass deren Erfinder eigentlich Ugo war.

Ugo Scacchi was a very pleasant and somewhat shy young man, a fine player at his best time.

 

Equipe nationale Suisse en 1971, 1972.

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft:

--> Schweizer Nationalmannschaft 4. Team Olympiade 1972 Miami (Rang 8 von 39 Teams) mit Pietro Bernasconi, Jean Besse, Georges Catzeflis, Tom Fenwick und Jaime Ortiz-Patino

--> 1971 Athen (Rang 3 von 22 Teams)

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine bekannt

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine bekannt

Standardpartner: Nicht bekannt 

Weitere Partnerschaften: Nicht bekannt

Ehemalige Partnerschaften: Sacha Wigdorovits

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meister Team NL A: 1983, 1976

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Rutgerscup Zürich (2004)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren: Nicht bekannt

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Nicht bekannt

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Verheiratet

E-Mail: ---                  Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Scherer Adam   (2003 verstorben)   

Ursprünglich aus Polen spielte er oft Bridge für den Bridge Club Etoile Genf. Während zehn Jahren war er der Präsident des Büros zur Förderung der Industrie (OPI) in Genf.

Originally from Poland. Played for Bridge Club Etoile. For ten years, he was President of the Office of Industrial Promotion (OPI) in Geneva.

Schweizer Meister Team NL A: 1985

 

 

Seligman

Schweizer Nationalmannschaft 1951 Venedig (Rang 10 von 14 Teams als Reservespieler)

 

Sheather Dale C.

Dale Sheather lebte viele Jahre in Vitznau, Region Luzern. Er stammt aus Australien. Er ist verheiratet mit Paula Sheather. 2005 zog er mit seiner Frau zurück nach Australien.

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

---

(war regionaler Experte)   

Lived many years in the region of Lucerne, since 2005 back in Australia.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

---

(was regional expert

Alle Klassierungen 2000-2004:

---

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine Einsätze

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 1. Europameisterschaft Paar Open 2003 Menton (Rang 208 von 361 Paaren) mit Paula Sheather

--> 7. Europameisterschaft Paar Mixte 2002 Ostend (Rang 283 von 402 Paaren) mit Paula Sheather

--> 11. Europameisterschaft Paar Open 2001 Sorrento (Rang 255 von 313 Paaren) mit Paula Sheather

Spielte für welchen Verein:

--> Bridge Club Zug: 1. Liga 2002-2004, 2. Liga 2001

Standardpartner: Paula Sheather

Weitere Partnerschaften: Nicht bekannt

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meisterschaft Team Open (2005)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Nicht bekannt

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren: Nicht bekannt

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt, Rang 35 2003

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Nicht bekannt

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Nicht bekannt

E-Mail: Nicht bekannt                Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Sheather Paula

Paula Sheather lebte viele Jahre in Vitznau, Region Luzern. Sie stammt aus Australien und ist mit Dale Sheather verheiratet. 2005 kehrte sie mit ihrem Mann dorthin zurück.

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

---

(war regionale Expertin)   

Lived many years in the region of Lucerne, since 2005 back in Australia.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

---

(was regional expert

Alle Klassierungen 2000-2004:

---

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine Einsätze

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 1. Europameisterschaft Paar Open 2003 Menton (Rang 208 von 361 Paaren) mit Dale Sheather

--> 7. Europameisterschaft Paar Mixte 2002 Ostend (Rang 283 von 402 Paaren) mit Dale Sheather

--> 11. Europameisterschaft Paar Open 2001 Sorrento (Rang 255 von 313 Paaren) mit Dale Sheather

Spielte für welchen Verein:

--> Bridge Club Zug: 1. Liga 2002-2004, 2. Liga 2001

Standardpartner: Dale Sheather

Weitere Partnerschaften: Nicht bekannt

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meisterschaft Team Open (2005)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Nicht bekannt

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren: Nicht bekannt

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt, Rang 46 2003

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Nicht bekannt

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Nicht bekannt

E-Mail: Nicht bekannt                Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Siassi

Schweizer Meister Team NL A: 1977

 

Skölderfors Hen

Hen Skölderfors hat seinen Wohnsitz in Baden.

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

---

Aktuelle Klassierung: nc

 

Living in the region of Zurich.

Bridge:

 

Official title of the Swiss Bridge Federation:

---

Actual Classification: nc

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:  nc-nc-nc-Z-Z-S-nc

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 6. offene Europameisterschaft Mixte Paar Bellarus 2000 (Rang 362 von 457 Paaren) mit Rigmor Brunner

Spielt für welchen Verein: Baden

Standardpartner: Nicht bekannt

Weitere Partnerschaften: Rigmor Brunner

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren: Keine

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge:  Nicht bekannt

Beruf: Nicht bekannt

Weitere Hobbys:  Nicht bekannt

Zivilstand: Nicht bekannt

E-Mail: Nicht bekannt                 Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Staffelbach Ada

Ada Staffelbach from Lausanne, many times Swiss Queen of the Bridge and many times represented Switzerland in International tournaments. She was a regular partner from Jean Besse.

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft:

--> Schweizer Damen-Nationalmannschaft 35. Europameisterschaft Birmingham 1981 (Platz 13 von 13 Mannschaften) mit Enid Asherman, Geneviève Catzeflis, Vera Fierz, Ginette Grandguillot und Dorli Rauber

--> Schweizer Damen-Nationalmannschaft 6. Olympiade Valkenburg 1980 (Platz 18 von 29 Mannschaften) mit Ginette Bigat, Marthe Excoffier, Vera Fierz, Ginette Grandguillot und Yvonne Kutner

--> Schweizer Damen-Nationalmannschaft 5. Olympiade Monte Carlo 1976 (Platz 10 von 21 Mannschaften) mit Enid Asherman, Viviana Bernasconi, Sabine Dumonteil, Marthe Excoffier und Yvonne Kutner

Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 1. Europameisterschaft Team Mixte Bordeaux 1990 (Platz 38 von 96 Mannschaften) mit Wolfgang Achterberg, Jean Besse, Sabine Dumonteil und Ada Staffelbach

Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 4. Paar-Europameisterschaft in Brighton 1987 (Platz 160 (von 224) mit Vincent Urbanovici)

--> 5. Paar-Europameisterschaft in Salsomaggiore 1989 (Platz 163 (von 200) mit Vincent Urbanovici)

--> 3. offene Mixte-Europameisterschaft in Barcelona 1994 (Platz 75 (von 374) mit Jean Besse

--> 2. offene Mixte-Europameisterschaft in Ostend 1992 (Platz 16 (von 251) mit Jean Besse

--> 1. offene Mixte-Europameisterschaft in Bordeaux 1990 (Platz 329 (von 367) mit Jean Besse

Schweizer Meister Team NL A:

--> 1986 als non playing captain, 1975, 1971, 1969, 1968, 1967, 1965

Beste Jahresklassierung Damen Schweiz:

--> Rang 1 (Reine de Bridge): 1988, 1986, 1970, 1969, 1968, 1967, 1966, 1965

--> Rang 2 (Dauphine de Bridge): 1989, 1987, 1982, 1971

Siege bei nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Patton de Noel Bern (1985)

Siege bei nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Swiss Trophy Zürich, damals noch "Turnier von Horgen" (1986, 1985)

 

Stöckli Laurent

Laurent Stöckli spielte Anfang der 90er-Jahre als Junior Bridge in der Schweiz. Er repräsentierte die Schweiz 1993 in Oberreifenberg an der zweiten Junioren Europameisterschaft Paar Open (Platz 88 von 100 Paaren) mit Sandro Gravina.

Siege bei nationalen Teamturnieren: Patton de Noel Bern (1994); Ort Genf (1997)

Home Nach oben Topspieler A Topspieler B Topspieler C Topspieler D Topspieler E Topspieler F Topspieler G Topspieler H bis I und J Topspieler K Topspieler L Topspieler M Topspieler N Topspieler O und P Topspieler Q und R Topspieler S Topspieler T Topspieler U Topspieler V Topspieler W Topspieler X und Y Topspieler Z

Copyright by Dr. Jörg Zinsli & Marie-Louise Zinsli, Schweiz