Topspieler G
Home Nach oben Topspieler A Topspieler B Topspieler C Topspieler D Topspieler E Topspieler F Topspieler G Topspieler H bis I und J Topspieler K Topspieler L Topspieler M Topspieler N Topspieler O und P Topspieler Q und R Topspieler S Topspieler T Topspieler U Topspieler V Topspieler W Topspieler X und Y Topspieler Z

 

Home
Nach oben
Topspieler A
Topspieler B
Topspieler C
Topspieler D
Topspieler E
Topspieler F
Topspieler G
Topspieler H bis I und J
Topspieler K
Topspieler L
Topspieler M
Topspieler N
Topspieler O und P
Topspieler Q und R
Topspieler S
Topspieler T
Topspieler U
Topspieler V
Topspieler W
Topspieler X und Y
Topspieler Z

 

Bekannte Spieler CH
Bridge Center Zürich
Bridge Forum
Bridgeerfolge Jörg
Bridge in Zürich
Bridgekonventionen
Bridge-Links
Bridgevereine Schweiz
Do-Turnier Center ZH
Klatsch und Tratsch
Inhaltsverzeichnis
Latest News
Rangliste Schweiz
Resultate Bridge
Turnierkalender CH
Über uns
Unser Hobby: Bridge
Unsere Berufe
Unsere Bridgesysteme
Unsere Gäste
Was ist Bridge?
Wo wohnen wir?

 

 
Bridge Center Zurich
Bridge at Zurich
Bridge links
Swiss Bridge-clubs
Best club-tournament Zurich
Jörg: Success at Bridge
Guestbook
Zürich
Table of contents
Our hobby Bridge
Bridge conventions
Latest news
Rumor and stories
Famous players CH
Swiss tournaments
Our jobs
Our systems
Ranking list CH
Results at Bridge
What is Bridge?

 

Topspieler Schweiz Anfangsbuchstaben "G"

Die fünf gemäss unserer Einschätzung besten aktiven Spieler der schweizerischen Bridgeszene mit dem Anfangsbuchstaben "G":

 

Bodhan Gaede Alain Gaschen Hedy Grey Pawel Gruszczynski Hazy Gwinner

Zu den "Topspieler" zählen wir all jene, welche entweder zumindest einmal für die schweizerische Nationalmannschaft gespielt haben, mindestens zweimal einen offiziellen schweizerischen Titel erspielt haben, aufgrund ihrer Leistungen Ehren-Erstseriespieler sind oder ganz einfach von uns als gut genug eingeschätzt werden.

As a player of the "top level" we qualify somebody, if she/he played at least one time at an official event for the open swiss national team, if she/he won at least two official national titels, if she/he was so succesful, that she/he is first serie player in Switzerland for the rest of her/his life or if we think she/he is as strong to be qualified for this level.

Hier finden Sie folgende Spielerinnen und Spieler:

Bodhan Gaede, Nina Galland, René Galland, Peter Gebauer, Roger Geissmann, Galia Georgieva, Madi Gerstel, Fabio Ghielmetti, Hedy Grey und Hazy Gwinner.

Hier finden Sie folgende legendäre Spieler mit dem Anfangsbuchstaben "G": Marco Garzetti, Alain GaschenDaniela Gaschen, Baris Gencer, Jean Genoud, Paolo Giudice, Goldhirsch, Loula Gorden, Andri Goutmann, Riccardo Grande, Ginette Grandguillot, Mary Gruber und Selcuk Gursel.

 

Gaede Bohdan

 

Bohdan Gaede, gebürtiger Pole, lebt in Genf.

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

1. Serie honoraires

Nationaler Experte

Aktuelle Klassierung: A

Aufgenommen am 30.10.2010

 

From Poland, living in Geneva, Switzerland.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

1. Serie honoraires

National expert

Actual Classification: A

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

A------------------ -----------

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft:

--> Schweizer Nationalmannschaft Open 1989 Turku (Rang 24 von 25 Teams) mit Frederic Dufaux, Duong Hong Dung, Gérard Fierz, Mathieu Fivaz und Alain Gaschen

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 1. Europameisterschaft Paar Mixte 2003 Menton (Rang 349  von 392 Paaren) mit Christiane Farina

--> 6. Europameisterschaft Paar Mixte 2000 Bellaria (Rang 64 von 457 Paaren) mit Christiane Farina

--> 10. offene Weltmeisterschaft Paar Mixte 1998 Lille (Rang 54 von 260 Paaren) mit Maria Erhart

--> 5. Europameisterschaft Paar Mixte 1998 Aachen (Rang 64 von 397 Paaren) mit Christiane Farina

--> 2. offene Europameisterschaft Paar Mixte 1992 Ostend (Rang 226 von 251 Paaren) mit Renata Saporta (ehemals Moretti)

--> 8. offene Weltmeisterschaft Paar Mixte 1990 Genf (Rang 31 von 50 Paaren) mit Renata Saporta (ehemals Moretti)

--> 4. Paar-Europameisterschaft in Brighton 1987 (Platz 143 von 224) mit Marie-Pierre Santschi

Spielt für welchen Verein:

--> Bergues Genf: 2014-2015 NL B, 2013 1. Liga, 2011-2012 NL B, 2010 1. Liag, 2005-2007 NL A, 2002-2004 NL B, 2001 1. Liga

Standardpartner: Martine Schönwald

Weitere Partnerschaften: Nicht bekannt

Ehemalige Partnerschaften: Christiane Farina

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Cup Team Mixte (2013)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Lausanne (2012)

--> Coupe de Léman (2007, 2006 (Rang 1 auch in der Individualwertung))

--> Megève (2003)

--> Ort Genf (2003)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Bern (2011)

--> Festival Suisse (2011)

--> Fribourg Benichon (2016)

--> Genf Rive Gauche (2003)

--> Martigny Spargelturnier 2016)

--> Lausanne (2015, 2013)

--> Nyon (2005)

--> Sitten (2008)

--> Yverdon (2012)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt, Rang 57 2003

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Nicht bekannt

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Nicht bekannt

E-Mail: Nicht bekannt                Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: BBO "bohga"

 

Galland Nina

 

Nina Galland, gebürtige Griechin, verheiratet mit René Galland, wohnt in Lausanne.

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Nationale Expertin

Aktuelle Klassierung:

 

Living in Lausanne, Switzerland. 

Bridge:

 

Official title of the Swiss Bridge Federation:

National expert

Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

--------------A--------------Z

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft:

--> Schweizer Damen-Nationalmannschaft 43. Europameisterschaft 1997 Montecatini (Rang 13 von 24 Teams) mit Nicole Abouchanab, Jill Courtney, Alicia Fierz, Renata Moretti und Kristina Thompson

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 10. offene Weltmeisterschaft Zonal Mixte 1998 Lille (Rang 57 von einer unbekannten Anzahl Paaren) mit Jacques Hofstetter

--> 5. offene Europameisterschaft Aachen Paar Mixte 1998 Lille (Rang 120 von 397 Paaren) mit Robert Maurer

Spielt für welchen Verein:

--> Bridgeclub Sauvabelin: 1. Liga 2014, NL B 2012-2013, 1. Liga 2012, NL B 2009, 1. Liga 2008-2009, NL B 2006-2007, 1. Liga 2003-2005, NL B 2002, 1. Liga 2001

Standardpartner: Nicht bekannt

Weitere Partnerschaften: René Galland

Ehemalige Partnerschaften: Jacques Hofstetter

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meister Paar Senioren (2010)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Patton de Noèl Bern (2008)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Spargelturnier Martigny (2007)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt, Rang 23 2003

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Nicht bekannt

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Verheiratet mit René Galland

E-Mail: Nicht bekannt                Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Galland René

 

René Galland, verheiratet mit Nina Galland, wohnt in Lausanne.

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Regionaler Experte

Aktuelle Klassierung: S

 

 

Living in Lausanne, Switzerland. 

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

Regional expert

Actual Classification: S

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

S-Z--S-S-S-S-Z-S-Z-S-S-S--S-----A---------Z

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine

Spielt für welchen Verein:

--> Bridgeclub Sauvabelin: 1. Liga 2014, NL B 2012-2013, 1. Liga 2011, NL B 2010, 1. Liga 2008-2009, NL B 2006-2007, 1. Liga 2003-2005, NL B 2002, 1. Liga 2001

Standardpartner: Nicht bekannt

Weitere Partnerschaften: Nina Galland

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Nyon (1997)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Nicht bekannt

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Verheiratet mit Nina Galland

E-Mail: Nicht bekannt                Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Gebauer Peter

 

Peter Gebauer ist Kantonsschullehrer (Mathematik).

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Nationaler Experte

Aktuelle Klassierung:

 

Living in the region of Zurich.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

National expert

Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

------------------S-nc-nc-nc-nc-nc-nc-----

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 3. Europameisterschaft Paar Mixte Antalya (Rang 151 von 265 Paaren) mit Susi Hochuli

Spielt für welchen Verein:

--> Bridge Center Zürich: 1. Liga 2015-2016, NL B 2013-2014, NL A 2009-2012, NL B 2006 - 2008, 1. Liga 2001-2005, NL B 2000, 1. Liga 1999

Standardpartner: Susi Hochuli, Peter Toszeghi

Weitere Partnerschaften: Erna Cheng, George Hashimoto

Ehemalige Partnerschaften: Uschi Husten

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Festival Suisse (2013)

--> Simultanée Suisse (2005, 2000)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Corners Cup Zürich (2012)

--> Nyon (2012)

--> Zürich Karfreitagsturnier (2008)

--> Zürcher Meisterschaft (2014)

--> Zürich Nautilus (2011)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Lehrer (Mathematik)

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Verheiratet

E-Mail: gebauerp@bluewin.ch               Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Geismann Roger

 

Roger Geismann lebt in Fribourg. Er ist  Präsident des Bridgevereins 4 Trèfles Fribourg.

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

1. Serie honoraires

Nationaler Experte

(war schon Maître national)

Aktuelle Klassierung: nc

 

Living in the western part of Switzerland.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

1. Serie honoraires

National expert

Actual Classification: nc

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

nc-Z-----------------S-----------

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> Schweizer Nationalmannschaft Europameisterschaft Senioren 2008 Pau/Frankreich (Rang 19 von 20 Teams) mit Hanspeter Bösiger, Joseph Frei, Roger Geismann, Pierre Montel, Walter Spengler und François Terrapon

--> 3. offene Europameisterschaft Team Senioren mit Team Senioren Schweiz 2007 Antalya (Platz 9 von 19 Mannschaften) mit Roger Kutner, Jean Claude Levy, Rita Mucha, Alecu Pana und François Terrapon

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 3. Europameisterschaft Paar Mixte Antalya (Rang 151 von 265 Paaren) mit Susi Hochuli

Spielt für welchen Verein:

--> 4 Trèfles Fribourg: Keine Liga seit 2011, 2009-2010 NL B, 2006-2008 NL A, 2005 NL B, 1999-2004 NL A

Standardpartner: Jean Claude Levy

Weitere Partnerschaften: Terrapon François

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Paar-Meisterschaft Senioren (2009, 2007)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Patton Lémanique (2004)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Bern Sommermeisterschaft (2000)

--> Tournois du Léman (ehemals Riviera) (1999)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Partner eines Vermögensverwaltungsbüros in Freiburg, Seitert & Geismann AG

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Verheiratet

E-Mail: seitert-geismann@mcnet.ch             Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Georgieva Galia

Sieg Team:

--> Monthey (2016, 2015, 2013)

--> Léman (2016)

Sieg Paarturnier: --> Lavey Mixte (2015)

 

Gerstel Madeleine

"Madi" (Madeleine) Gerstel, aufgewachsen in der Region Basel, wohnt in Zollikon.

Bridge:

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Nationale Expertin

Aktuelle Klassierung:

Living in the region of Zurich, Switzerland.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

National expert

Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

---A-A-----------A-------------Z

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 10. offene Weltmeisterschaft Lille 1998 (Rang 53 von 56 Mannschaften, alle ab Rang 56 ex aequo) mit Chantal Hämmerli, Darina Langer und Ruth Nikitine

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 3. Europameisterschaft Paar Damen 2007 Antalya (Rang 66 von 73 Paaren) mit Elisabeth Wälchli

--> 12. Weltmeisterschaft Paar Damen 2006 Verona (Rang 99 von 109 Paaren) mit Elisabeth Wälchli

--> 12. Weltmeisterschaft Paar Open Imp 2006 Verona (Rang 201 von 213 Paaren, alle ab Rang 201 ex aequo) mit Elisabeth Wälchli

--> 1. Europameisterschaft Paar Damen 2003 Menton (Rang 76 von 97 Paaren) mit Darina Langer

--> 10. Weltmeisterschaft Paar Mixte 1998 Lille (Rang 223 von 260 Paaren) mit Stephan Zucker

--> 9. Weltmeisterschaft Paar Damen 1994 Albuquerque (Rang 30 von 36 Paaren) mit Darina Langer

Spielt für welchen Verein:

--> Bridge Center Zürich: 2015 nicht gespielt, 2014 NL B; 2009-2013 1. Liga

--> Bridge Corner Zürich: 2008 1. Liga, 2007 2. Liga, 2006 1. Liga, 2005 1. Liga, 2004 NL B

--> Bridge Center Zürich: 2003 2. Liga, 1996-2001: 1. Liga

Standardpartner: Darina Langer

Weitere Partnerschaften: Sandra Stutz, Elisabeth Wälchli

Ehemalige Partnerschaften: Stefan Zucker

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Cup Damen (2017)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Patton de Noel Bern (1998)

--> Yverdon (2010)

--> Zürich Rutgers Cup (2013, 2012)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Marathon du jour Lausanne (2007)

--> Zürich Nautilus (2010)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt, Rang 31 2003

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Nicht bekannt

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Nicht bekannt

E-Mail: ---                  Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Ghielmetti Fabio

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Leman (2013)

 

Grey Hedy

Hedy Grey stammt aus Wien, Österreich, lebt aber seit vielen Jahren in Genf.

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

1. Serie honoraires

Regionale Expertin (war schon nationale Expertin)

Aktuelle Klassierung:

Born in Austria, living in Geneva.

Bridge:

Official titles of the Swiss Bridge Federation:

1. Serie honoraires

Regional expert

Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

-S--S--S-Z-nc-Z----A-A-A-A-------------Z

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft:

--> Damennationalmannschaft Olympiade Istanbul 2004 (Rang 29 von 43 Teams) mit Darina Langer, Rita Mucha, Ruth Nikitine, Irene Saesseli und Miriam Varenne

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 3. offene Europameisterschaft Team Open Antalya 2007 (Rang 95 von 104 Teams) mit Eliahu Fauer (Israel), David Goldring (Israel), Nurit Graizer (Israel), Shimshon Horvitz (Israel) und Meyer Marciano (Israel)

--> 12. Weltmeisterschaften Team Damen Verona 2006 (Rang 37 von 39 Teams) mit Darina Langer, Ruth Nikitine und Irène Saesseli 

--> 3. Transnational-Weltmeisterschaft Team Mixte Istanbul 2004 (Rang 38 von 130 Mannschaften) mit Bachar Abouchanab, Fernando Piedra, Irène Saesseli und Tarik Yalcin

--> 1. offene Europameisterschaft Team Mixte Menton 2003 (Rang 96 von 118 Teams, ab Rang 96 alle ex aequo) mit Ayman Azzam (Monaco), Mohamed Samy Hishmat (Monaco) und Miriam Varenne

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 3. offene Europameisterschaft Paar Damen 2007 Antalya (Rang 55 von 73 Paaren) mit Diane Greenwood (Irland)

--> 12. Weltmeisterschaft Paar Mixte 2006 Verona (Rang 447 von 487 Paaren) mit Jerome Grenthe (F)

--> 1. Europameisterschaft Paar Mixte 2003 Menton (Rang 308 von 392 Paaren) mit Krysztof Lasocki (P)

--> 6. Europameisterschaft Paar Mixte 2000 Bellaria (Rang 121 von 457 Paaren) mit Christian Catzeflis

Spielt für welchen Verein:

--> Bergues Genf: Nicht bekannt

--> Cité Lausanne: NL A 2003, 1. Liga 2002, NL B 2000-2001

Standardpartner: Nicht bekannt

Weitere Partnerschaften: Nicht bekannt

Ehemalige Partnerschaften: Christian Catzeflis, Rita Mucha, Irène Saesseli

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meister Mixte Paare (1994)

--> Schweizer Cup Open (2006, 2004)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Coupe de Léman (2000)

--> Patton de Noel Bern (2002)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Hammamet Mixte (2003)

--> Sitten (2012)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt, Rang 25 (2003)

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Nicht bekannt   

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Nicht bekannt

E-Mail: hedy_grey@hotmail.com                 Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: BBO "hedyG"

 

Gruszczynski Pawel

Liga: Bridge Corner Zürich: NL A 2014-2016, NL  2013

Sieg in:

--> Zug (2014)

Team:

--> Lausanne Cité (2015)

--> Zürich 4 Aces (2015)

 

Gwinner Hazy

Hazy Gwinner, geboren am 8. September 1956, stammt aus Augsburg, Deutschland, ist aber seit vielen Jahren dank seiner Lebenspartnerin Darina Langer in Zürich anzutreffen. Er schaffte 1984 mit Auszeichnung das Assessorexamen und ist damit ein ausgebildeter Jurist. Nach einer kurzen Tätigkeit als Anwalt widmete er sich aber voll seinem Hobby Bridge und begann als Bridgeprofi und Reiseveranstalter (mit Lizenz des Deutschen Bridgeverbandes) sein Geld zu verdienen.

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

1. Serie honoraires

Maître national

Aktuelle Klassierung: A

Born in Germany, living in Zurich, together with Darina Langer.

Originally lawer, but living from Bridge as an professional.

Bridge:

Official titles of the Swiss Bridge Federation:

1. Serie honoraires

Maître national

 

Actual Classification: A

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

A-A-A-A-A-A-A-A-A-A-A-A-A-A-A-A-A---A-A-

Einsätze für die deutsche Nationalmannschaft:

--> 7. Junioren Europameisterschaft 1980 Kfar Hamaccabiah Team Junioren (Rang 4 von 19 Teams) mit Jürgen Ballmann, Helmut Haussler und Peter Splettstösser

--> 34. Europameisterschaft Lausanne 1979 Team Open (Rang 15 von 21 Teams) mit Jürgen Ballmann, Peter von Ciriacy, Detlef von Gynz, Goran Mattson und Dirk Schröder

--> 6. Junioren Europameisterschaft 1978 Stirling Team Junioren (Rang 4 von 19 Teams) mit Jürgen Ballmann, Helmut Haussler und Peter Splettstösser

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 3. offene Europameisterschaft Mixte-Team Antalya 2007 (Rang 41 von 71 Mannschaften) mit Darina Langer, Roger Kutner und Ruth Nikitine

--> 3. offene Europameisterschaft Open Team Antalya 2007 (Rang 53 von 104 Mannschaften) mit Nikolas Bausback, Martin Loefgren (Luxemburg), Andreas Pawlik (Deutschland), Josef Piekarek (Deutschland) und Alexander Smirnov (Deutschland)

--> 12. offene Weltmeisterschaft Team Open Verona 2006 (Rang 33 von 173 Teams) mit ? 

--> 3. offene Transnational Weltmeisterschaft Mixte Team Istanbul 2004 (Rang 70 von 130 Teams) mit Darina Langer, Roger Kutner und Ruth Nikitine

--> 1. offene Europameisterschaft Mixte Teams 2003 Menton (Rang 96 von 118 Mannschaften (alle ab Rang 96 dito)) mit Darina Langer, Fernando Piedra und Irène Saesseli

--> 1. offene Europameisterschaft Open Teams 2003 Menton (Rang 103 von 137 Mannschaften) mit

Nicolas Bausback, Florian Künzli, Darina Langer, Beat Schmid und Rolf Weinberg

--> 7. offene Europameisterschaft Mixte-Team Ostend 2002 (Rang 79 von 92 Mannschaften) mit Anja Alberti, Nicolas Bausback und Darina Langer

--> 5. offene Europameisterschaft Mixte-Team Aachen 1998 (Rang 29 von 97 Mannschaften) mit Nedju Buchlev (D), Darina Langer und Ruth Nikitine

--> 10. offene Weltmeisterschaft Team Open Lille 1998 (Rang 33 von 255 Teams) mit ?

--> 6. offene Weltmeisterschaft Team Open Biarrotz 1982 (Rang 38 von 130 Teams) mit Auhagen und ?   

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 3. Europameisterschaft Paar Mixte Antalya 2007 (Rang 223 von 265 Paaren) mit Darina Langer

--> 12. Weltmeisterschaft Paar Mixte 2006 Verona (Rang 230 von 487 Paaren) mit Darina Langer

--> 12. Weltmeisterschaft Paar Open 2006 Verona (Rang 135 von ? Paaren) mit Andreas Pawlik (Deutschland)

--> 1. Europameisterschaft Paar Mixte 2003 Menton (Rang 311 von 392 Paaren) mit Darina Langer

--> 1. Europameisterschaft Paar Open 2003 Menton (Rang 287 von 361 Paaren) mit Florian Künzli

--> 7. Weltmeisterschaft Paar Mixte 2002 Ostend (Rang 392 von 402 Paaren) mit Darina Langer

--> 11. offene Europameisterschaft Paar Open 2001 Sorrento (Rang 26 von 313 Paaren) mit Nicolas Bausback

--> 6. Europameisterschaft Paar Mixte 2000 Bellaria (Rang 229 von 457 Paaren) mit Darina Langer

--> 10. Weltmeisterschaft Lille Paar Mixte 1998 (Rang 104 von 260 Paaren) mit Darina Langer

--> 10. Weltmeisterschaft Lille Paar Open 1998 (Rang 62 von ? Paaren) mit Andreas Pawlik (Deutschland)

--> 5. Europameisterschaft Paar Mixte 1998 Aachen (Rang 176 von 397 Paaren) mit Darina Langer

--> 8. Europameisterschaft Paar Open Rom 1995 (Rang 83 von 292 Paaren) mit Andreas Pawlik (Deutschland)

--> 7. Europameisterschaft Paar Open Bielefeld 1993 (Rang 43 von 346 Paaren) mit Andreas Pawlik (Deutschland)

--> 6. Europameisterschaft Paar Open Montecatini 1991 (Rang 86 von 109 Paaren) mit Andreas Pawlik (Deutschland)

--> 5. Europameisterschaft Paar Open Salsomaggiore 1989 (Rang 13 von 200 Paaren) mit Gordon Kolling (Deutschland)

--> 4. Europameisterschaft Paar Open Paris 1987 (Rang 27 von 224 Paaren) mit Gordon Kolling (Deutschland)

Spielt für welchen Verein:

--> Bridge Corner Zürich: 2013-2015 NL A, 2012 NL B, 2011 NL A, 2009-2010 NL B

--> Contact Genf: NL A (2006-2008)

--> Bridge Corner Zürich: 2005 nicht gespielt, NL A 2002-2004, NL B 2001, 1. Liga 2000, NL B 1999

Standardpartner: Darina Langer, Dr. Andreas Pawlik (1. deutsche Bundesliga sowie deutsche Meisterschaften) 

Weitere Partnerschaften: Nico Bausback, Florian Künzli 

Ehemalige Partnerschaften: Dr. Ulrich Auhagen, Jürgen Ballmann, Gerry Link

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meister Open Paare (2008, 2006, 2005)

--> Schweizer Meister Team Open (2015, 2014)

--> Schweizer Meister Team Mixte (2009, 1999)

--> Schweizer Meister Mixte Paare (2013, 1996)

--> Schweizer Meister Senioren (2017, 2016)

--> Entraînement national (2015, 2013, 2008)

--> Simultanée Suisse (1997)

Siege bei weiteren Teamturnieren:

--> Patton de Noel Bern (2009, 2001)

--> Lausanne Cité (2015)

--> Leman Vevey (2012)

--> Monthey (2011)

--> 4 Aces Zürich (2016, 2014, 2010, 2006, 2005)

--> St. Moritz (2012, 2010, 2008, 2001, 1999)

--> Zürich Open (2017)

--> Zürich Rutgers Cup (2013, 2012)

Siege bei weiteren Paarturnieren:

--> Baden (2004)

--> Basel (2013, 2004, 2003)

--> Festival Suisse (2017)

--> Flims (2010)

--> Genf, Trophy von Genf (2011, 2008)

--> Gstaad (2013, 2011, 2008, 2007)

--> Lavey-les Baines Open (2016)

--> Lausanne (2016)

--> Leman Vevey (2012)

--> Lugano (2015, 2014)

--> Marathon du jour Lausanne (2012, 2008, 2006)

--> Martigny Aprikosenturnier (2010, 2008)

--> Monthey (2017, 2016)

--> Nyon (2014, 2010, 2009)

--> Sitten (2000)

--> St. Moritz Mixte Paare (1997, 1996)

--> Zürich Corners Cup (2011)

--> Swiss Trophy Zürich (2003)

--> Zürich Nautilus (2012, 2005, 1999, 1991)

--> Zürich Karfreitagsturnier (2007)

--> Zuger Meisterschaft (2008, 2004, 2003, 2002)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz:

--> Rang 1 2011, 2008 (Roi de Bridge)

--> Rang 2 2010 (Dauphin de Bridge)

Grösste Erfolge: 5. Europameisterschaft Paar Open Salsomaggiore 1989 (Rang 13 von 200 Paaren)

Beruf: Bridge-Profi

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Ledig, aber seit vielen Jahren mit Darina Langer zusammen

E-Mail: bridge@econophone.ch              Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: BBO "hazy"

 

 

 

Und hier finden Sie einige Detailinformationen über bekannte legendäre Bridgespieler oder ehemalige Junioren der Schweiz mit dem Anfangsbuchstaben "G", welche entweder leider verstorben sind oder nicht mehr in der Schweiz leben oder einfach kaum mehr an grossen Turnieren spielen:

 

Garzetti Marco

 

Marco Garzetti, italienischer Herkunft, lebt in Zürich.

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

--- (war eine Zeit lang nationaler Experte)

Aktuelle Klassierung: nc

 

Living in Zurich.

 

 

Bridge:

Official titels of the Swiss Bridge Federation:

---

Actual Classification: nc

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

nc-nc-nc-nc-nc-nc-S-S-------S-Z-Z-Z-Z

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 10. Weltmeisterschaft Team Open 1997 Lille (Rang 161 von 255 Mannschaften) mit Martin Bigler, Marco Garzetti, Markus Wunderli und Leo Weiss

--> 33. Weltteammeisterschaft Transnational Teams 1997 Tunesien (Rang 40 von 74 Mannschaften) mit Martin Bigler, Leo Weiss und Markus Wunderli

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine

Spielt für welchen Verein:

--> Black & White 5.Liga 2002

--> Bridge Center Zürich 1. Liga 2001, NL B 2000, 1. Liga 1999

Standardpartner: Hugo Zeltner

Weitere Partnerschaften: Nicht bekannt

Ehemalige Partnerschaften: Martin Bigler, Rolf Rosenberger

Titel an nationalen Titelkämpfen: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren: Keine

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Inhaber einer Druckerei, Forecast AG für moderne Medien

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Nicht bekannt

E-Mail: Nicht bekannt                Eigene Website: www.forecast.ch

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Gaschen Alain

Bild aus dem Jahre 2005

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes: 1. Serie honoraires

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft:

--> Schweizer Nationalmannschaft Open EM 2008 Pau (Rang 25 von 38 Teams) mit Bachar Abouchanab, Dimitrij Nikolenkov, Stephan Magnusson, Marco Sasselli und Tarik Yalcin

--> Schweizer Nationalmannschaft 41. Europameisterschaft 1993 Menton (Rang 23 von 30 Teams) mit François Aubry, Yvan Calame, Luciano Caroni, Bill Russ und Cedric Thompson

--> Schweizer Nationalmannschaft Open 1991 Killarney (Rang 21 von 26 Teams) mit Duc Bui Minh, Yvan Calame, Hong Dong Duong, Frederic Dufaux und Tarik Yalcin

--> Schweizer Junioren-Nationalmannschaft 12. Junioren Europameisterschaft 1990 Neumünster (Rang 18 von 21 Teams) mit Frederic Dufaux, Jean-François Heche, Régis Levy, Stephan Magnusson und François Savary

--> Schweizer Nationalmannschaft Open 1989 Turku (Rang 24 von 25 Teams) mit Frederic Dufaux, Duong Hong Dung, Gérard Fierz, Mathieu Fivaz und Bohdan Gaede

--> Schweizer Junioren-Nationalmannschaft 11. Junioren Europameisterschaft 1988 Plovdiv (Rang 19 von 21 Teams) mit Yvan Calame, Frederic Dufaux, Mathieu Fivaz und Kristina Thompson

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 10. offene Weltmeisterschaft 1998 Lille Paar Zonal Mixte (Rang 166 von einer unbekannten Anzahl Paaren) mit Daniela Gaschen-Gersbach

--> 10. offene Weltmeisterschaft 1998 Lille Paar Zonal Open (Rang 90 von einer unbekannten Anzahl Paaren) mit Yvan Calame

--> 2. Junioren Europameisterschaft 1993 Oberreifenberg Paar Open (Rang 77 von 100 Paaren) mit Daniela Gaschen-Gersbach

--> 1. Junioren Europameisterschaft 1991 Fiesch Paar Open (Rang 28 von 104 Paaren) mit Frederic Dufaux

--> 5. offene Europameisterschaft 1989 Salsomaggiore Paar Open (Rang 195 von 200 Paaren) mit Yvan Calame

Spielte für welchen Verein:

--> 4 Trèfles Fribourg: Keine Liga seit 2010, NL B 2009, NL A 2008

--> La Chaux-de-Fonds: 2004 NL A, 2002-2003 NL B, davor einige Jahre NL A

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meister Paar Open: 1998

--> Schweizer Meisterschaft Team Open (2003)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Patton de Noel Bern (1992)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren: Keine

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Jurist, lic. iur., Rechtsanwalt, Diplomatischer Dienst, persönlicher Mitarbeiter des Direktors des eidgenössischen Amtes für auswärtige Angelegenheiten

 

Gaschen-Gersbach Daniela

 

Daniela Gaschen ist in Zürich aufgewachsen wohnt Delley. Sie ist die Ehefrau von Alain Gaschen. SIe ist in der Bridgeszene derzeit nicht anzutreffen.

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

---

Aktuelle Klassierung: nc

 

 

Living in the western part of Switzerland.

 

Bridge:

Official titels of the Swiss Bridge Federation:

---

Actual Classification: nc

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

nc

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 10. offene Weltmeisterschaft 1998 Lille Paar Zonal Mixte (Rang 166 von einer unbekannten Anzahl Paaren) mit Alain Gaschen

--> 2. Junioren Europameisterschaft 1993 Oberreifenberg Paar Open (Rang 77 von 100 Paaren) mit Alain Gaschen

Spielt für welchen Verein: Keinen

Standardpartner: Nicht bekannt

Weitere Partnerschaften: Nicht bekannt

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren: Keine

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Werberin

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Verheiratet mit Alain Gaschen

E-Mail: Nicht bekannt                Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Gencer Baris

Baris Gencer spielte als Junior Bridge in der Schweiz, allerdings ohne mit nationalen Erfolgen aufzufallen. Immerhin repräsentierte er die Schweiz mit der Juniorenauswahl 1986 an der 17. Junioren Europameisterschaft 2000 Antalya (Rang 24 von 25 Teams) mit Gérard Heche, Nathalie Justitz, Oliver La Spada und John Weisweiler

Genoud Jean

Schweizer Meister Team NL A: 1986, 1981, 1979

Sieg bei Patton de Noel Bern (1985)

Giudice Paolo

Paolo Giudice, Bridgeprofi, wohnte in Genf, soll jetzt in Südfrankreich sein. Er spielte mehrere Jahre erfolgreich mit Eram Djahanbani (Klassiereungen 1989-2002 --A-A--A-A-A-A----).

Schweizer Meister Paar Open 1994; Sieger Entraînement national 1994; Beste Jahresklassierung Schweiz: Rang 1 (Roi de Bridge) 1994, Rang 2 (Dauphin de Bridge) 1993.

Sieg Paarturnier in Genf Trophy (2001), in Sitten (1997), Sieg Teamturnier Coupe de Léman (1998, (Rang 1 auch in der Individualwertung))

 

Goldhirsch

Schweizer Meister Team NL A: 1952

 

Gordon Loula  (verstorben)  

Heiratete Pedro de Zogheb. Detailinfomationen unter Loula de Zogheb.

 

Andri Goutmann

In den 50er- und 60er-Jahren war er Teil einer starken Paarung mit M. Tissot, beide aus Annecy, Frankreich. Er spielte danach regelmvssig of Rubber Bridge im Bridge Club des Bergues in Geneva.

In the 1950's and 1960's, formed a redoutable pair with M. Tissot, both of them from Annecy, France. He continues to play rubber bridge regularly at the Bridge Club des Bergues in Geneva.

Schweizer Meister Paar Open: 1960

 

Grande Riccardo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Riccardo Grande wohnt in Italien, genauer in Segrate (bei Mailand) und zeitweise in Jona. Er gehört seit vielen Jahren zu den etablierten Spielern Italiens und gilt deshalb auch in der Schweiz als Spieler der ersten Serie. Spielt oft mit Erna Cheng. Gewann 2005 die Schweizer Meisterschaft Teams Open in Solothurn. Besitzer eigener Vertretung im Sanitärbereich (Geschäftsbereich: Gesamte Region Lombardei).

 

Grandguillot Ginette

Bild aus dem Jahre 2005.

Offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes: 1. Serie honoraires

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft:

--> Schweizer Damen-Nationalmannschaft 7. Olympiade Seattle 1984 (Platz 18 von 23 Mannschaften) mit Enid Asherman, Viviana Bernasconi, Marthe Excoffier, Alicia Fierz, Ginette Grandguillot und Yvonne Kutner

--> Nationalmannschaft Damen 36. Europameisterschaft Wiesbaden 1983 (Rang 11 von 12 Mannschaften) mit Enid Ashermann, Marisa Francillon, Susy Frölicher, Chantal Hämmerli und Irene Rothenberg

--> Schweizer Damen-Nationalmannschaft 35. Europameisterschaft Birmingham 1981 (Platz 13 von 13 Mannschaften) mit Enid Asherman, Geneviève Catzeflis, Vera Fierz, Dorli Rauber und Ada Staffelbach 

--> Schweizer Damen-Nationalmannschaft 6. Olympiade Valkenburg 1980 (Platz 18 von 29 Mannschaften) mit Ginette Bigat, Marthe Excoffier, Vera Fierz, Yvonne Kutner und Ada Staffelbach

--> Schweizer Nationalmannschaft 3. Olympiade Team Damen 1968 Deauville (Rang 6 von 19 Teams) mit K. Arndt, Loula Gordon, Elvira Jung, Yvonne Kutner und Maria Pulver

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 6. offene Weltmeisterschaft Biarritz 1982 Damen Paar (Rang 27 von einer nicht bekannten Anzahl Paaren) mit Enid Asherman

Weitere Partnerschaften: Geneviève Catzeflis 

Ehemalige Partnerschaften: Enid Asherman, Sabine Dumonteil, Loula Gordon, Yvonne Kutner

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Cup Open (1977, 1987)

--> Damencup (1993)

Siege bei weiteren Teamturnieren: Nicht bekannt

Siege bei weiteren Paarturnieren:

--> Lausanne (2004)

--> St. Moritz Mixte (1981)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz:

--> Reine de Bridge 1982

--> Dauphine de Bridge 1981, 1980, 1977, 1969

Grösste Erfolge:

--> Schweizer Cup Open 1977 und 1987

Weitere Hobbys: Golf (früher sehr gute Tennis-Spielerin, 1954 Nummer 9 der Welt, war französische Meisterin, Nummer 1 in Frankreich von 1952-1955, Finalistin in Roland-Garros und Rom)

 

Gruber Mary

Schweizer Meister Mixte Paare: 1988

Amerikanerin, lebt nicht mehr in der Schweiz.

 

Gursel Selcuk   (verstorben)

Ursprünglich aus der Türkey. Er war einer der besten Spieler der Schweiz in den 60er- und 70er-Jahren.

Originally from Turkey, Gursel was one of the finest players in Switzerland in the 1960's and 1970's. 

Schweizer Nationalmannschaft:

--> 1979 Lausanne (Rang 11 von 22 Teams)

--> 1961 Torquay (Rang 6 von 16 Teams)

Schweizer Meister Paar Open: 1980, 1963

Schweizer Meister Team NL A: 1973, 1971, 1969, 1968, 1967, 1965, 1961

 

Home Nach oben Topspieler A Topspieler B Topspieler C Topspieler D Topspieler E Topspieler F Topspieler G Topspieler H bis I und J Topspieler K Topspieler L Topspieler M Topspieler N Topspieler O und P Topspieler Q und R Topspieler S Topspieler T Topspieler U Topspieler V Topspieler W Topspieler X und Y Topspieler Z

Copyright by Dr. Jörg Zinsli & Marie-Louise Zinsli, Schweiz