Topspieler C
Home Nach oben Topspieler A Topspieler B Topspieler C Topspieler D Topspieler E Topspieler F Topspieler G Topspieler H bis I und J Topspieler K Topspieler L Topspieler M Topspieler N Topspieler O und P Topspieler Q und R Topspieler S Topspieler T Topspieler U Topspieler V Topspieler W Topspieler X und Y Topspieler Z

 

Home
Nach oben
Topspieler A
Topspieler B
Topspieler C
Topspieler D
Topspieler E
Topspieler F
Topspieler G
Topspieler H bis I und J
Topspieler K
Topspieler L
Topspieler M
Topspieler N
Topspieler O und P
Topspieler Q und R
Topspieler S
Topspieler T
Topspieler U
Topspieler V
Topspieler W
Topspieler X und Y
Topspieler Z

 

Bekannte Spieler CH
Bridge Center Zürich
Bridge Forum
Bridgeerfolge Jörg
Bridge in Zürich
Bridgekonventionen
Bridge-Links
Bridgevereine Schweiz
Do-Turnier Center ZH
Klatsch und Tratsch
Inhaltsverzeichnis
Latest News
Rangliste Schweiz
Resultate Bridge
Turnierkalender CH
Über uns
Unser Hobby: Bridge
Unsere Berufe
Unsere Bridgesysteme
Unsere Gäste
Was ist Bridge?
Wo wohnen wir?

 

 
Bridge Center Zurich
Bridge at Zurich
Bridge links
Swiss Bridge-clubs
Best club-tournament Zurich
Jörg: Success at Bridge
Guestbook
Zürich
Table of contents
Our hobby Bridge
Bridge conventions
Latest news
Rumor and stories
Famous players CH
Swiss tournaments
Our jobs
Our systems
Ranking list CH
Results at Bridge
What is Bridge?

 

Topspieler Schweiz Anfangsbuchstaben "C"

Die sieben gemäss unserer Einschätzung besten aktiven Spieler der schweizerischen Bridgeszene mit dem Anfangsbuchstaben "C":

Stephane Cabaj Gian-Carlo Calati Claudio Caponi Luciano Caroni Christian Catzeflis Françoise Collaros Pierre Collaros

Zu den "Topspieler" zählen wir all jene, welche entweder zumindest einmal für die schweizerische Nationalmannschaft gespielt haben, mindestens zweimal einen offiziellen schweizerischen Titel erspielt haben, aufgrund ihrer Leistungen Ehren-Erstseriespieler sind oder ganz einfach von uns als gut genug eingeschätzt werden.

As a player of the "top level" we qualify somebody, if she/he played at least one time at an official event for the open swiss national team, if she/he won at least two official national titels, if she/he was so succesful, that she/he is first serie player in Switzerland for the rest of her/his life or if we think she/he is as strong to be qualified for this level.

 

Hier finden Sie: Stephane Cabaj, Cabessa Robert, Gian-Carlo Calati, Claudio Caponi, Luciano Caroni, Christian Catzeflis, Gabriel Charmillot, Marc Chatel, Erna Cheng, Françoise Collaros, Pierre Collaros und Alain Cornu.

Hier finden Sie folgende legendären Spieler oder ehemalige Juniroen mit dem Anfangsbuchstaben C der Schweiz: Yvan Calame, Jackie Carpenter, Anick Catzeflis, Geneviève Catzeflis Georges Catzeflis, Max Chatton, Chausse, Mme Chevalley, Mme Cochand, John Collings, Conte und Mme Courtney.

 

Cabaj Stephane

Stephane Cabaj, gebürtiger Pole, wohnt in Chatelaine (bei Genf).

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

1. Serie honoraires

Nationaler Experte

Aktuelle Klassierung:

Living in the region of Geneva.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

1. Serie honoraires

national expert

Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

------------S--S-S-Z-Z-------------

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 12. Weltmeisterschaft Paar Open 2006 Verona (Rang 260 von 392 Paaren) mit Wlodzimierz Ilnicki (P)

--> 12. Weltmeisterschaft Paar Senioren 2006 Verona (Rang 62 von 103 Paaren) mit Wlodzimierz Ilnicki (P)  

Spielt für welchen Verein:

--> Bergues Genf: NL B 2014, NL A 2007-2013

Standardpartner: Daniel Varenne 

Weitere Partnerschaften: Nicht bekannt

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meister Team NL A: 1988

--> Schweizer Meister Mixte Paare: 1993

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren: Nicht bekannt

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt, Rang 40 (2003)

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Händler

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Nicht bekannt

E-Mail: ---                  Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Cabessa Robert

Robert Cabessa wohnt in Lausanne.

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Regionaler Experte

Aktuelle Klassierung:

Living in the western part of Switzerland (Lausanne).

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

Regional expert

Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

--S------------------S-nc-Z--------

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze 

Spielt für welchen Verein: Cité Lausanne

Standardpartner: Gérard Graber 

Weitere Partnerschaften: Nicht bekannt

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Coupe du Léman (2013)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Lavey (2015)

--> Martigny Aprikosenturnier (2007)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Nicht bekannt

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Nicht bekannt

E-Mail: ---                  Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Calati Gian-Carlo

Gian-Carlo Calati, ursprünglich aus Italien, lebte lange in Basel, bevor 1995 nach Genf zog.

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

---

 (war schon nationaler Experte)

Aktuelle Klassierung: Z

Living in Geneva.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

---

(was regional expert)

Actual Classification: Z

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

Z-nc-S-S-Z-S-------------------------

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 1993 siebte Paar-Europameisterschaft in Bielefeld (Platz 301 von 346 Paaren) mit Walter Spengler 

Spielt für welchen Verein:

--> Keine Teilnahme seit 2011

--> Cité Lausanne: NL B 2010, NL A 2009, NL B 2006-2008, NL A 2005, NL B 2003-2004

--> Center Zürich: NL B 1993

--> Basler Bridgegesellschaft: NL A 1990-1992

Standardpartner: Sandro Gravina 

Weitere Partnerschaften: Jean-Pierre Mathieu

Ehemalige Partnerschaften: Jörg Zinsli

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meister Team NL A (1990)

--> Schweizer Meisterschaft Team Open (1998)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Genf Contact (2009)

--> Ort Genf (2008)

--> Patton de Noel Bern (2000, 1999, 1994)

--> Patton de Noel Bern (2005)

--> Coupe de Léman (2003)

--> Yverdon (2005)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Bern Sommermeisterschaft (2005)

--> Genf Contact (2006)

--> Kastanienturnier Martigny (2007)

--> Sitten (2009)

--> Zürich Swiss Trophy Zürich (1995)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Nicht bekannt

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Nicht bekannt

E-Mail: ---                  Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Caponi Claudio

Claudio Caponi wohnt seit 1998 in der Schweiz, in Genf. Er stammt aus Venezuela.

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

1. Serie honoraires 

Maître national

Aktuelle Klassierung:

Living in Geneva.

Bridge:

Official titles of the Swiss Bridge Federation:

1. Serie honoraires 

Maître national

Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

-S-S------S--------Z

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine Einsätze

Einsätze für die venezuelanische Nationalmannschaft:

--> 33. Team-Weltmeisterschaft Open Tunesien 1997 (Rang 14 von 18 Teams) mit Franco Gusso, Steve Hamaoui, Adolfo Mendoza, Paolo Pasquini und Francis Vernon

--> 10. Team Olympiade Rhodos Open 1996 (Rang 37 von 71 Teams) mit Franco Gusso, Steve Hamaoui, Hektor Manrique, Mario Onorati und Paolo Pasquini 

--> 32. Team-Weltmeisterschaft Team Open Peking 1995 (Rang 11 von 16 Teams) mit Alejandro Bianchedi, Franco Gusso, Steve Hamaoui, Mario Onorati und Paolo Pasquini

--> 31. Team-Weltmeisterschaft Team Open Santiago 1993 (Rang 13 von 16 Teams) mit Alejandro Bianchedi, Alberto Dhers, Steve Hamaoui, Mario Onorati und Paolo Pasquini

--> 9. Team Olympiade Salsomaggiore Open 1992 (Rang 37 von 57 Teams) mit Alejandro Bianchedi, Alberto Calvo, Steve Hamaoui, Mario Onorati und Paolo Pasquini 

--> 30. Team-Weltmeisterschaft Team Open Yokohama 1991 (Rang 9 von 16 Teams) mit Alberto Dhers, Steve Hamaoui, Hektor Manrique, Mario Onorati und Paolo Pasquini

--> 8. Team Olympiade Venedig Open 1988 (Rang 21 von 56 Teams) mit Alberto Dhers, Steve Hamaoui, Mario Onorati und Paolo Pasquini 

--> 28. Team-Weltmeisterschaft Ocho Rios Team Open 1987 (Rang 7 von 10 Teams) mit Steve Hamaoui, Hektor Manrique, Mario Onorati, Paolo Pasquini und Ricardo Salomon

--> 27. Team-Weltmeisterschaft Sao Paolo Open 1985 (Rang 7 von 10 Teams) mit Roberto Benaim, Memo Danese, Steve Hamaoui, Paolo Pasquini und Francis Vernon

--> 7. Team Olympiade Seattle Open 1984 (Rang 25 von 54 Teams) mit Roberto Benaim, Gaimpetro Danese, Steve Hamaoui, Paolo Pasquini und Francis Vernon 

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 4. offene Europameisterschaft San Remo 2009 Open Teams (Rang 68 von 129 Mannschaften) mit Bachar Abouchanab, Claudio Caponi, Dimitrij Nikolenkov und Fernando Piedra 

--> 6. Weltmeisterschaft Biarritz Team Open 1982 (ausgeschieden in der Qualifikation) mit Gaimpetro Danese, Alberto Dhers, Franco Gusso, Mario Onorati und Paolo Pasquini

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 10. offene Weltmeisterschaft Lille 1998 Open (Rang 72 von 72 Teams) mit Steve Hamaoui (Venezuela) 

Spielt für welchen Verein:

--> Contact Genf: 2004-2014 NL A, 2002-2003 NL A, 2001 NL B, 2000 1. Liga, 1999 2. Liga

Standardpartner: Fernando Piedra 

Weitere Partnerschaften: Nicht bekannt

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meister Paar Open: 2002

--> Schweizer Meister Team NL A: 2008, 2005

--> Schweizer Cup Open: 2013, 2012, 2011, 2010, 2009, 2008

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Patton de Lausanne (2009, 2008, 2004)

--> Ort Genf (2004, 2000)

--> Yverdon (2008, 2003)

--> Zürich 4 Aces (2009)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren: Keine bekannt

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Senior Scientific Officer, er trat in die WMO im Dezember 1997 ein.  

Mr Claudio Caponi joined WMO in December 1997.

Before joining WMO, he held various positions in the field of hydrology and environment, including that of Director General of Environmental Information for the ministry of Environment and Natural Resources of Venezuela.

Vor seinem Eintritt bei WMO bekleidete er verschiedene Positionen im Bereich der Hydrologie und Umwelt, einschliesslich des Generaldirektors von Umweltinformationen für das Ministerium für Umwelt und natürliche Ressourcen von Venezuela.

He holds a degree in hydrometeorology from Central University of Venezuela, Caracas, and a degree in applied hydrology from IHE Delft (The Netherlands).

Er hat einen Abschluss in Hydrometeorologie an der Universität von Venezuela, Caracas, und ein Diplom für Angewandte Hydrologie von IHE Delft (Niederlande).

He is responsible for the training aspects of HYCOS project and harmonization with other WMO initiatives in Capacity Building.

Er ist verantwortlich für die Ausbildung HYCOS Aspekte des Projekts und der Harmonisierung mit anderen Initiativen WMO in den Ausbau von Kapazitäten.

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Nicht bekannt

E-Mail: ccaponi@bluewin.ch   ***   cccaponi@wmo.int        Telefon G: +41 22 730 8407

Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Caroni Luciano

Luciano Caroni hat zwei seinen Wohnsitz in Zürich, Postadresse ist aber jene seines Unternehmens in St. Gallen. Er seit vielen Jahren mit Renate Moesser zusammen.

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

1. Serie honoraires

Maître national

Aktuelle Klassierung: A

Born in Switzerland, living in Zurich.

Bridge:

Official titles of the Swiss Bridge Federation:

1. Serie honoraires

Maître national 

Actual Classification: A

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

A---A-------------------------

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft:

--> Schweizer Nationalmannschaft 41. Europameisterschaft 1993 Menton (Rang 23 von 30 Teams) mit François Aubry, Yvan Calame, Alain Gaschen, Bill Russ und Cedric Thompson

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 2. offene Europameisterschaft Paare Senioren Teneriffa 2005 (Rang 39 von 58 Paaren) mit Gerry Link

--> 7. Paar-Europameisterschaft in Bielefeld 1993 Paar Open (Platz 295 (von 346 Paaren) mit Susy Frölicher)

Spielt für welchen Verein:

--> Bridge Corner Zürich: 2013-2014 NL A, 2012 NL B, 2011 NL A, 2009-2010 NL B, 2008 1. Liga, 2007 NL B, 2002-2006 NL A, NL B 2001, 2000 1. Liga

Standardpartner: Gerry Link, John Maier, Renate Moesser

Weitere Partnerschaften: Fernando Piedra, Urs Stutz

Ehemalige Partnerschaften: Bill Russ, Leo Weiss

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Entraînement national (2011)

--> Schweizer Meister Paar 1. Serie Open (2011)

--> Schweizer Meister Senioren (2003)

--> Simultanée Suisse (1999)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Patton de Noel Fribourg (früher Bern) (2015)

--> St. Moritz (2012)

--> Zürich Open (ZBC) (2013, 2011)

--> 4 Aces Teamturnier Zürich (2012, 2003)

--> Zürich Rutgers Cup (2012)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Basel (2014)

--> Bern Sommermeisterschaft (2007)

--> St. Moritz Open (2004)

--> St. Moritz Mixte Paare (2004)

--> Vitznau (1987)

--> Zürich Karfreitagsturnier (2016)

--> Zürcher Meisterschaft (2010)

--> Zürich Open (2010)

--> Zürich Swiss Trophy (2011)

--> Zürich Trophy Turicum (2011)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Unternehmer, Inhaber der AFU Anlagen und Finanz AG

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Ledig

E-Mail: lcaroni@bluewin.ch                  Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Catzeflis Christian

Christian Catzeflis wohnt in Vich, was in der Nähe von Lausanne ist. Sohn von Geneviève Catzeflis und Georges Catzeflis, verheiratet mit Anick Catzeflis.

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

1. Serie honoraires

Maitre national

Aktuelle Klassierung:

 

Living in the Western part of Switzerland.

Bridge:

Official titles of the Swiss Bridge Federation:

1. Serie honoraires

Maitre national 

Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

-A-A -A---------A-A-A--A-A-A-A-A-A--A-A-A-A-A-A----P---

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft:

--> Schweizer Nationalmannschaft Open 1999 Malta (Rang 30 von 37 Teams) mit Hong Dung Duong, Régis Levy, Fernando Piedra, Tarik Yalcin und Gojko Zivkovic

--> Schweizer Nationalmannschaft Open 1997 Montecatini (Rang31 von 35 Teams) mit Hong Dong Duong, Régis Levy, Fernando Piedra Firinde Teylouni und Tarik Yalcin

--> 10. Olympiade Open Team 1996 Rhodos (Rang 43 von 71 Teams) mit Halit Bigat, Pierre Collaros, Roy Kienast, Marco Sasselli und Eric Sublet

Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 6. Europameisterschaft Paar Mixte 2000 Bellaria (Rang 121 von 457 Paaren) mit Hedy Grey

--> 7. Paar-Europameisterschaft in Bielefeld 1993 (Platz 150 (von 346 Paaren) mit François Aubry)

Spielt für welchen Verein:

--> 4 Trèfles Fribourg: NL A 2010-2014, NL B 2009, NL A 2005-2008, NL B 2003-2004; Citè Lausanne 1. Liga 2001-2002, NL B 1999-2000

Standardpartner: Olivier La Spada 

Weitere Partnerschaften: Roy Kieanast

Ehemalige Partnerschaften: François Aubry, Hedy Grey

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meisterschaft Team Mixte (2016, 2015, 2013, 2012, 2010)

--> Schweizer Meisterschaft Team Open (1997)

--> Schweizer Cup Team Mixte (2013)

--> Schweizer Cup Open (2006, 2004)

Siege bei weiteren Teamturnieren:

--> Coupe de Léman (2000, 1999, Rang 1 in der Individualwertung 1997)

Siege bei weiteren Paarturnieren:

--> Bern Sommermeisterschaft (2017)

--> Genf Rive Gauche (2012, 1997)

--> Lavey (2012)

--> Martigny Spargelturnier (2014)

--> Monthey (2014, 2007, 2005)

--> Nyon (2004)

--> Marathon de jour de Léman (2011, 2006, 2004, 2002, 2000)

--> Tournois du Léman (ehemals Riviera) (2001)

--> Sitten (2013, 2012)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Bankfachmann (Private Banking) bei der Banque de Dépôts et de Gestion (BDG), Lausanne

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Verheiratet mit Anick Catzeflis

E-Mail: Chris.catzeflis@vtxnet.ch              Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Charmillot Gabriel

Gabriel Charmillot wohnt in der Region von Lausanne.

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Regionaler Experte

Aktuelle Klassierung: S

Living in the western part of Switzerland (region of Lausanne).

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

Regional expert

Actual Classification: S

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

S-S-S-S-S-S-S--Z--S---

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze 

Spielt für welchen Verein:

--> Licorne: 2007-2014 NL B, 2002-2006 1. Liga

Standardpartner: Muller François

Weitere Partnerschaften: Nicht bekannt

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Simultanée Suisse (2002, 2001)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren: Nicht bekannt

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt, Rang 50 2003

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Nicht bekannt

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Nicht bekannt

E-Mail: ---                  Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Chatel Marc

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Martigny Maronniturnier (2016, 2012)

 

Cheng Erna

Erna Cheng wohnt in Jona, eine Gemeinde, welche zu Rapperswil gehört. Erlernte und spielte zu Beginn ihrer Karriere Bridge in Südostasien.

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Regionale Expertin

(war schon nationale Expertin)

Aktuelle Klassierung:

Living in the region of Zurich.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

Regional expert

Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

----------------------S-Z

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze 

Spielt für welchen Verein:

--> Bridge Center Zürich: NL B 2013-2016

--> Licorne: NL B 2011-2012

--> 2010 keine Teilnahme

--> Bridgeclub Oberland: 2009 NL B, 2007-2008 1. Liga

--> Bridge Club Zug: 2004-2006 1. Liga

Standardpartner: Riccardo Grande

Weitere Partnerschaften: Ionel Carstoiu, Uschi Husten, Peter Toszeghi, Emil Ganz

Ehemalige Partnerschaften: Kitty Goldner, Vreni Wälti

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meisterschaft Team Open (2005)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Zuger Meisterschaft (2015)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt, Rang 50 2003

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: "Member of the Executive Management" (Mitglied der Geschäftsleitung) einer weltweit tätigen KMU mit 600 Mitarbeitern aus dem Textilbereich (Graf Cie AG in Rapperswil-Jona.

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Ledig

E-Mail: ---                  Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: BBO "italoswiss"

 

Collaros Françoise

Françoise Collaros gehört zu den besten Bridge-Spielerinnen der Schweiz. Sie ist verheiratet mit Pierre Collaros. Sie wohnt in Epalinges (bei Lausanne).

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Nationale Expertin

Aktuelle Klassierung:

19. Juli 2010

Born in Switzerland, living in the region of Lausanne.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

National expert 

Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

--------------------S-S-Z-----

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze 

Spielt für welchen Verein:

--> Bergues Genf: 2014 1. Liga, 2013 NL B, 2012 1. Liga

Standardpartner: Pierre Collaros

Weitere Partnerschaften: Nicole Abouchanab, Mario Benbassat

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meister Team NL A: 1998, 1989

--> Schweizer Meister Team Mixte (2000)

--> Schweizer Meister Mixte Paare: 1998, 1992, 1989

--> Schweizer Cup Damen (2007)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Patton de Noel Bern (2008, 1991)

--> Patton Ort Genf (2009, 1998)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Fribourg Bénichon (2010)

--> Contact Genf (2015)

--> Rive Gauche Genf (2015)

--> Vitznau (1995)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Nicht bekannt

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Verheiratet mit Pierre Collaros

E-Mail: ---                  Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Collaros Pierre

Pierre Collaros wohnt in Epalinges, was in der Nähe von Lausanne ist. Seine Frau ist Françoise Collaros. Er ist gebürtiger Grieche, weshalb er auch nie gegen die griechische Nationalmannschaft antreten wollte.

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

1. Serie honoraires

Nationaler Experte 

Aktuelle Klassierung: A

19. Juli 2010

Born in Switzerland, form Greece, living in the region auf Lausanne.

Bridge:

Official titles of the Swiss Bridge Federation:

1. Serie honoraires

national expert

 Actual Classification: A

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

A-----A----------A---A-A--A-A-------

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft:

--> 10. Olympiade Open Team 1996 Rhodos (Rang 43 von 71 Teams) mit Halit Bigat, Christian Catzeflis, Roy Kienast, Marco Sasselli und Eric Sublet

--> Schweizer Nationalmannschaft Open 1992 Salsomaggiore (Rang 33 von 57 Teams) mit Halit Bigat, Duc Bui Minh, Gérard Fierz, Roy Kienast und Marco Sasselli  

--> Schweizer Nationalmannschaft Open 8. Welt Team-Olympiade 1988 Venedig (Rang 39 von 56 Mannschaften) mit Halit Bigat, Michel Doche, Georges Nicolaidis, Tan Vu Minh und Stanley Walter

--> Schweizer Nationalmannschaft Open 1985 Salsomaggiore (Rang 14 von 21 Teams) mit Pietro Bernasconi, Georges Catzeflis, Gerard Fierz und Jordan Latinov 

--> Schweizer Nationalmannschaft 1981 Birmingham (Rang 17 von 18 Teams) mit Mostafa Aminian, Charly Karrer, Alain de Leseluc, Walter Spengler und Selcuk Tuesgul

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 10. offene Weltmeisterschaft in Lille Open Teams 1998 (Rang 161 von 255 Teams) mit Wolfgang Achterberg, Halit Bigat und Mario Benbassat

--> 6. offene Weltmeisterschaft in Biarritz Open Teams 1982 (Rang 45 von 90 Teams, ab Rang 45 45 alle ex aequo) mit Halit Bigat, Gérard Fierz und Alain de Leseluc

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 8. Europameisterschaft 1995 Rom Open Paare (Rang 274 von 292 Paaren) mit Geneviève Catzeflis

--> 7. Paar-Europameisterschaft 1993 in Bielefeld (Platz 262 von 346 Paaren) mit Yves Mucha

--> 7. Weltmeisterschaft 1986 Miami Beach Open Paare (Rang 48 von 48 Paaren) mit Halit Bigat

Spielt für welchen Verein:

--> Bergues Genf: 1. Liga 2016, NL B 2015, 1. Liga 2014, NL B 2013, 1. Liga 2011-2012, 2. Liga 2010

--> Etoile Genf: 2006-2007 NL B, 2005 NL A, 2004 NL B, 2002-2003 NL A

Standardpartner: Françoise Collaros

Weitere Partnerschaften: Mario Benbassat

Ehemalige Partnerschaften: Halit Bigat,

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meister Paar 1. Serie Open (2011, 1988, 1978)

--> Schweizer Meister Team NL A: 1997, 1996, 1993, 1992, 1991, 1986, 1984, 1979, 1978

--> Schweizer Meister Mixte Paare: 1984

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Léman (2009)

--> Patton de Noel Bern (1991)

--> Ort Genf (2009, 1998)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Bern Sommermeisterschaft (1995)

--> Brunnen (2008)

--> Contact Genf (2005)

--> Fribourg (2014)

--> Genf Trophy (2016, 1997)

--> Marathon von Lausanne (2005)

--> Marathon de Léman (2007)

--> Neuenburg (2013)

--> Sitten (1999)

--> Vitznau (1995)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz:

--> Rang 1 (Roi de Bridge): 1981

--> Rang 2 (Dauphin de Bridge): 1978, 1977

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Bridgeprofi, Bridge-Schiedsrichter

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Verheiratet mit Françoise Collaros

E-Mail: collaros.bridge@bluewin.ch             Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Cornu Alain

Alain Cornu wohnt in Chavannes-les-Chenes.

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Nationaler Experte

Aktuelle Klassierung:

 

Living in the western part of Switzerland.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

National expert

 Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

------A--------S--S----S-------Z

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze 

Spielt für welchen Verein:

--> Sauvabelin: 2012-2014 NL B, 2011 1. Liga, 2009-2010 NL B

--> Cité Lausanne: 1. Liga, 2007-2008 1. Liga, 2005-2006 2. Liga, 2004 3. Liga

Standardpartner: Alain Droz

Weitere Partnerschaften: Marianne Dries

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meister Spieler 2. Serie (2006)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Lausanne (2009)

--> Léman (2016)

--> Sitten (2010)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt, Rang 68 (2003)

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Arbeitet bei einem Versicherungsbroker (war früher mal Schadeninspektor bei der "Winterthur")

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Lebenspartner von Marianne Dries

E-Mail: ---                  Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

 

 

Und hier finden Sie einige Detailinformationen über bekannte legendäre Bridgespieler der Schweiz mit dem Anfangsbuchstaben "C", welche entweder leider verstorben sind oder nicht mehr in der Schweiz leben oder ganz einfach nicht mehr aktiv in der Turnierszene aufzufinden sind:

 

Calame Yvan

Yvan Calame wohnt in Lausanne. Er ist der Webmaster der offiziellen FSB-Homepage.

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

--- (aber als Erstseriespieler eingestuft)

Aktuelle Klassierung: ns

 

Living in Lausanne.

Bridge:

Official titels of the Swiss Bridge Federation:

---

 Actual Classification: ns

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

nc-nc-S-nc-nc-nc-nc-nc-nc-Z-Z-nc-nc-S-S--------Z--

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft:

--> Schweizer Nationalmannschaft 41. Europameisterschaft 1993 Menton (Rang 23 von 30 Teams) mit François Aubry, Luciano Caroni, Alain Gaschen, Bill Russ und Cedric Thompson

--> Schweizer Nationalmannschaft Open 1991 Killarney (Rang 21 von 26 Teams) mit Duc Bui Minh, Hong Dong Duong, Frederic Dufaux, Alain Gaschen und Tarik Yalcin

--> Schweizer Junioren-Nationalmannschaft 11. Junioren Europameisterschaft 1988 Plovdiv (Rang 19 von 21 Teams) mit Frederic Dufaux, Mathieu Fivaz, Alain Gaschen und Kristina Thompson

--> Schweizer Junioren-Nationalmannschaft 10. Junioren Europameisterschaft 1986 Budapest (Rang 17 von 19 Teams) mit Frederic Dufaux, Mathieu Fivaz, Mark Hangartner, Marco Sasselli und Kristina Thompson

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 10. offene Weltmeisterschaft 1998 Lille Paar Zonal Open (Rang 90 von einer unbekannten Anzahl Paaren) mit Alain Gaschen

--> 5. offene Europameisterschaft 1989 Salsomaggiore Paar Open (Rang 195 von 200 Paaren) mit Alain Gaschen

Spielt für welchen Verein:

--> La Chaux-de-Fonds: NL A 2004, NL B 2002-2003, NL A 1996-2002

Standardpartner: Alain Gaschen

Weitere Partnerschaften: Nicht bekannt

Ehemalige Partnerschaften: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen: Keine bekannt

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Patton de Noel Bern (1992)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren: Keine

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Arbeitet bei der Schweizer Rück

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Nicht bekannt

E-Mail: yvan.calame@sunrise.ch       Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: BBO "bidule4"

 

Carpenter Jackie

--> Damen Nationalmannschaft 37. Europameisterschaft Salsomaggiore 1985 (Rang 12 von 16) mit Enid Asherman, Marthe Excoffier, Alicia Fierz, Vera Fierz und Renata Saporta (ehemals Moretti)

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 7. Europameisterschaft Den Haag 1997 Paar Senioren (Rang 58 von 80 Paaren) mit Jacques Hofstetter

--> 8. offene Europameisterschaft 1995 Rom Paare Senioren (Rang 50 von 82 Paaren) mit Jacques Hofstetter

--> 41. Europameisterschaft Menton 1993 Paar Damen (Rang 59 von 127 Paaren) mit Frau Dannemuller

--> 7. Europameisterschaft Bielefeld 1993 Paar Senioren (Rang 21 von 84 Paaren) mit Frau Dannemuller

 

Catzeflis Anick

--> 1. Junioren Europameisterschaft 1991 Fiesch Paar (Rang 82 von 104 Paaren) mit Régis Levy

 

Catzelflis Geneviève

Geneviève Catzeflis wohnte in Lausanne und war verheiratet mit dem legendären Georges Catzeflis. Sie starb 2013.

Was living in the Western part of Switzerland.

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft:

--> Schweizer Damen-Nationalmannschaft 35. Europameisterschaft Birmingham 1981 (Platz 13 von 13 Mannschaften) mit Enid Asherman, Vera Fierz, Ginette Grandguillot, Dorli Rauber und Ada Staffelbach

Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 45. offene Europameisterschaft 2001 Teneriffa Damen Paare (Rang 60 von 96 Paaren) mit Lya Barras

--> 8. Europameisterschaft 1995 Rom Open Paare (Rang 274 von 292 Paaren) mit Pierre Collaros

--> 6. Europameisterschaft 1991 Montecatini Senioren Paare (Rang 274 von 292 Paaren) mit Jean Besse

--> 38. offene Europameisterschaft 1988 Brighton Damen Paare (Rang 43 von 53 Paaren) mit P. Mital

Spielte für welchen Verein:

--> Citè Lausanne: 1. Liga 2007-2009, NL B 2006, 1. Liga 2001-2005

Titel an nationalen Titelkämpfen: Nicht bekannt

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Tournoi des Hôtes (Crans-Montana, 2007)

Beruf: Hausfrau

Weitere Hobbys: Nicht bekannt

Zivilstand: Verheiratet mit Georges Catzeflis

 

Catzeflis Georges

 

 

 

 

 

 

Georges Catzeflis wohnt in Lausanne. Sein Sohn ist Christian Catzeflis. Georges gehört zu den schillersten Bridgepersönlichkeiten der Schweiz und hat(te) internationales Niveau.

Georges Catzeflis, einer von drei Spielern mit dem Titel "World Life Master" der Schweiz, hatte sich während der letzten Jahre aus der Bridgeszene verabschiedet, kehrte aber im Jahre 2000 für zwei Jahre auf die Bridgebühne zurück. Vereinzelt nimmt er auch jetzt noch an Turnieren teil. Er schaffte einmal gar den Titel als Vizeweltmeister im Mixte.

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes: 1. Serie honoraires

Born in Switzerland, living in Lausanne. Well known worldwide as one of the best players from Switzerland.

One of the most successful players of the history of Swiss bridge, and particularly in pair tournaments. Tom Fenwick was one of his most frequent partners in high level competitions.

Georges Catzeflis, the only "World Life Master" from Switzerland, has not played tournaments during the last years, but in 2003 he gave his comeback. Welcome back, Georges. His biggest success: 2nd at the Mixte World Championship.

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft:

--> Schweizer Nationalmannschaft 1996 Rhodos Olympiade (Rang 21 von 36 Teams)

--> 1990 Rosenblum Trophy Genf (Rang 65)

--> Schweizer Nationalmannschaft 38. Teameuropameisterschaft Open 1987 Brighton (Rang 21 von 23 Teams) mit Gérard Fierz, Beat Schmid, Fredi Weiss, Leo Weiss und Hugo Zeltner

--> 1986 Rosenblum Trophy Rang 42

--> Schweizer Nationalmannschaft Open 1985 Salsomaggiore (Rang 14 von 21 Teams) mit Pietro Bernasconi, Pierre Collaros, Gerard Fierz und Jordan Latinov

--> Schweizer Nationalmannschaft Open 1977 Helsingör (Rang 6 von 22 Teams) Pietro Bernasconi, Jean Besse, Tom Fenwick, Gérard Fierz und Jaime Ortiz-Ptino

--> Schweizer Nationalmannschaft Open 1976 Olympiade Monte Carlo (Rang 10 von 45 Teams) mit Pietro Bernasconi, Jean Besse, Tom Fenwick, Gérard Fierz und Tony Trad

--> 1973 Ostende (Rang 4 von 23 Teams)

--> Schweizer Nationalmannschaft 4. Team Olympiade 1972 Miami (Rang 8 von 39 Teams) mit Pietro Bernasconi, Jean Besse, Tom Fenwick, Ugo Scacchi und Jaime Ortiz-Patino

--> 1969 Oslo (Rang 5 von 21 Teams)

--> Schweizer Nationalmannschaft Open 1968 Olympiade Deauville (Rang 6 von 33 Teams) mit Pietro Bernasconi, Jean Besse, Tom Fenwick, Jaime Ortiz-Patino und Tony Trad

--> 1967 Dublin (Rang 6 von 20 Teams)

--> 1965 Ostende (Rang 8 von 18 Teams)

--> 2. Team Olympiade 1964 New York (Rang 5 von 29 Teams) mit Bernasconi, Jean Besse und A. Durouvenoz

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> Offene Weltmeisterschaft Open Team Biarritz 1982 Rosenblum Trophy (Rang 25 von 129 Teams) mit Pietro Bernasconi, Jean Besse und Jaime Ortiz-Patino

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 5. Paareuropameisterschaften Open Paar Salsomaggiore 1989 (Rang 53 von 200 Paaren) mit Duc Buih Min

--> 6. offene Paarweltmeisterschaften Biarritz 1982 (Rang 33 von 40 Paaren) mit Jean Besse

--> 3. Olympiade Paare Mixte Stockholm 1970 (Rang 2 von einer unbekannten Anzahl Paaren) mit Rixi Markus (England)

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meister Paar Open: 1993, 1986, 1985, 1983, 1982, 1980, 1968, 1965, 1964, 1963

--> Schweizer Meister Team NL A: 1989, 1986, 1981, 1979, 1971, 1969, 1968, 1967, 1965

--> Entraînement national: 1996

--> Schweizer Meister Mixte Paare: 1994, 1986

Siege bei nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Patton de Noel Bern (1990, 1985)

Siege bei nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Bern Sommermeisterschaft (1989)

--> Genf Rive Gauche (1997)

--> Martigny Maronniturnier (2013)

--> Martigny Spargelturnier (2014)

--> Monthey (2014, 1997)

--> St. Moritz Mixte (1981)

--> Open St. Moritz (1981)

Beste Klassierung Jahresranking Schweiz:

--> Rang 1 (Roi de Bridge) 1982, 1980, 1974, 1965

--> Rang 2 (Dauphin de Bridge) 1997, 1996, 1995, 1991, 1989, 1988, 1986, 1981, 1972, 1971, 1964, 1963

Ehemalige Partner: Jean Besse, Tom Fenwick, Hedy Grey

Spielte für welchen Verein:

--> Viele Jahre NL A und NL B mit Cité Lausanne

 

Chatton Max

Max Chatton, aus Freiburg, Sieger des Festival de Bridge Suisse im Jahre 1953. Er ist vor einigen Jahren gestorben.

Max Chatton, from Fribourg, winner of the Festival de Bridge Suisse in 1953. He passed away a few years ago.

 

Chausse

--> Schweizer Meister Team NL A: 1982

 

Chevalley Ginette

Sie kam 1958 nach Genf und bewies schnell, welch Bridgetalent in ihr steckt. Später z|üelte sie nach Frankreich und wurde eine der Topspielerinnen Frankreichs. Sie gewann diverse nationale und internationale Meisterschaften. Sie war - neben Loula de Zogheb (ehemals Gordon) wohl eine der am besten spielenden Damen der schweizerischen Bridgegeschichte.

She came to Geneva in 1958 and proved to be a remarkably talented player. Reine de bridge suisse in 1960.  She moved to France a few years later and became one of the top stars among French ladies, winner of numerous national and international championships. One of the best ladies in the swiss Bridge history, lika Loula de Zogheb (ex-Gordon).

--> Schweizer Meister Team NL A: 1961

--> Beste Jahresklassierung Damen Schweiz: Rang 1 (Reine de Bridge) 1960

 

Chubukov Victor

Lebte um 2010 ein Paar Jahre in der Schweiz.

--> Schweizer Meisterschaft Paar 1. Serie (2013)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Patton de Noel Bern (2010)

--> Lausanne (2013)

--> Yverdon (2012, 2011)

Klassierung 2011: A, regionaler Experte

Spielte für welchen Verein:

--> Corner Zürich: NL B 2011-2012, 1. Liga 2010

 

Cochand Mme

Siehe unter Paola Brunschwig (Cochand war ihr Mädchenname).

 

Collings John           (6.4.1933 - 11.3.2005)   

Ehemaliger offizieller Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes / official titel of the Swiss Bridge Federation:               1. Serie honoraires

John Dimitri Roundel Collings, ein ehemaliger Weltklassespieler aus England, lebte und spielte mehr als 10 Jahre in Zürich. Er war während einiger Jahre u.a. Standardpartner von Susy Frölicher. Weiter spielte er jahrelang im NL A Team des Bridge Center Zürich mit den Gebrüdern Fredy und Leo Weiss sowie eben Susy Frölicher. 1966 war John Collings nach Genf gezogen und Bridgeprofi geworden. Seine Partner in der Schweiz waren Jean Besse und Toni Trad, mit welchen er auch international Turnier spielte. Er war mehrmals Mitglied der englische Nationalmannschaft.

In den letzten Jahren seines Lebens war John gesundheitlich angeschlagen, beherrschte das Bridgespiel aber nach wie vor auf hohem Niveau. Er spielte sein selbst entwickeltes System Cacoll. Er war ein Meister des Bluffgebots.

John Collings erblickte das Licht der Welt am 6. April 1933 in London, Sohn eines britischen Vaters und einer griechisch-russischen Mutter. Er liess sich ursprünglich als Bankangestellter ausbilden.1969 erlitt er auf einem Flug von Beirut nach Genf einen Herzinfarkt, welcher wegen der zu nehmenden Medikamente sein weiteres Leben beeinflusste. Seine erste Frau war die Libanesin Nora, von welcher er sich später scheiden liess und sie ein zweites Mal heiratete. 2001 heiratet er in Indonesien Lusy, welche mit ihm nach England zügelte. Er starb am 11. März 2005. Aus der ersten Ehe hinterlässt er eine Tochter und zwei Enkelkinder. 

John Collings, born in GB, lived for more then ten years in Zurich. Around 1960 he was married and lived in Geneva, there he often played with Jean Besse. He is an excellent Bridge player on a top level. One of his partners was Susy Frölicher.

English born 1933 a retired bank officer, a charismatic personality nicknamed the 'enfant terrible' of British Bridge. He died in March 2005. He reprensented Britain in one World Champioships. His career includes a second place in the European Championships 1981. In the early '60s, John formed a tournament partnership with another British player Jonathan Cansino. They played in the 1965 European Championships in Ostend. He had six National wins which includes Gold Cup once. He won the Sunday Ttime Pairs in 1969. John had a heart attack in 1969, he was only 33 years old. The drugs prescribed for his heart condition had devastating side effects from which he has suffered ever since. 

John lived abroad, mostly in Switzerland, for most of the next decade but after his return he formed a partnership with Paul Hackett. They competed in the 1981 European Championships (Birmingham), playing a forcing pass system.

John has the unusual distinction of having represented England in the British Home International Series (Camrose) in each of the last 5 decades, with different partners. 1950s Ronnie Crown 1960s Jonathan Cansino 1970s Joe Amsbury 1980s Paul Hackett 1990s Martin Jones.

He recently formed a partnership with Martin Jones, a British Junior international. John is a stern tutor and the manner of his criticisms is well known at home.

I can accept the occasional error, but cannot accept stupidities, said John. John has been married three times, but long-term relationships are not for him. His eyes and ears may have been affected by the ravages of time, but his wits are as lightening sharp as they ever were.

He played the seniors event in Salso Maggiore 2002.

--> Schweizer Meister Team NL A: 1970 (Etoile Geneve)

--> Coupe open (1968 und 1970 mit Etoile Geneve)

--> Schweizer Meister Mixte Paare: 1985

--> Festival de Bridge in 1983

--> Beste Jahresklassierung Schweiz: Rang 1 (Roi de Bridge): 1985, 1984, 1983, 1968

--> Sieger Gold Cup 1965 mit England, weitere drei Siege folgten (der letzte 1999).

--> Sieger Open St. Moritz (1982 und 1983), St. Moritz Mixte (1984, 1983)

Ehemalige Partner: Ronald Crown, Jonathan Cansino, Susy Frölicher, Paul Hackett, Martin Jones

--> Roi du bridge in 1968, 1983, 1984, 1985

--> Ladies national team as non-playing captain in 1983, 1985.

 

Conte

--> Schweizer Meister Team NL A: 1950

Conza Gianni

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze 

Spielt für welchen Verein:

--> Bridgeclub Oberland: 2009-2010 NL B, 2008 1. Liga

--> Bridge Club Lugano: 2007 2. Liga, 2004-2006 1. Liga, 2003 2. Liga

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Adventsturnier Zürich (2008)

 

Courtney Mme

--> Schweizer Meister Mixte Paare: 1998

 

Home Nach oben Topspieler A Topspieler B Topspieler C Topspieler D Topspieler E Topspieler F Topspieler G Topspieler H bis I und J Topspieler K Topspieler L Topspieler M Topspieler N Topspieler O und P Topspieler Q und R Topspieler S Topspieler T Topspieler U Topspieler V Topspieler W Topspieler X und Y Topspieler Z

 

Copyright by Dr. Jörg Zinsli & Marie-Louise Zinsli, Schweiz