Topspieler A
Home Nach oben Topspieler A Topspieler B Topspieler C Topspieler D Topspieler E Topspieler F Topspieler G Topspieler H bis I und J Topspieler K Topspieler L Topspieler M Topspieler N Topspieler O und P Topspieler Q und R Topspieler S Topspieler T Topspieler U Topspieler V Topspieler W Topspieler X und Y Topspieler Z

 

Home
Nach oben
Topspieler A
Topspieler B
Topspieler C
Topspieler D
Topspieler E
Topspieler F
Topspieler G
Topspieler H bis I und J
Topspieler K
Topspieler L
Topspieler M
Topspieler N
Topspieler O und P
Topspieler Q und R
Topspieler S
Topspieler T
Topspieler U
Topspieler V
Topspieler W
Topspieler X und Y
Topspieler Z

 

Bekannte Spieler CH
Bridge Center Zürich
Bridge Forum
Bridgeerfolge Jörg
Bridge in Zürich
Bridgekonventionen
Bridge-Links
Bridgevereine Schweiz
Do-Turnier Center ZH
Klatsch und Tratsch
Inhaltsverzeichnis
Latest News
Rangliste Schweiz
Resultate Bridge
Turnierkalender CH
Über uns
Unser Hobby: Bridge
Unsere Berufe
Unsere Bridgesysteme
Unsere Gäste
Was ist Bridge?
Wo wohnen wir?

 

 
Bridge Center Zurich
Bridge at Zurich
Bridge links
Swiss Bridge-clubs
Best club-tournament Zurich
Jörg: Success at Bridge
Guestbook
Zürich
Table of contents
Our hobby Bridge
Bridge conventions
Latest news
Rumor and stories
Famous players CH
Swiss tournaments
Our jobs
Our systems
Ranking list CH
Results at Bridge
What is Bridge?

 

Topspieler Schweiz Anfangsbuchstaben "A"

Die fünf gemäss unserer Einschätzung besten aktiven Spieler der schweizerischen Bridgeszene mit dem Anfangsbuchstaben "A":

Abou Chanab Bachar Allier Gérard Aminian Mostafa Andersson Thomas Aubry François

Zu den "Topspieler" zählen wir all jene, welche entweder zumindest einmal für die schweizerische Nationalmannschaft gespielt haben, mindestens zweimal einen offiziellen schweizerischen Titel erspielt haben, aufgrund ihrer Leistungen Ehren-Erstseriespieler sind oder ganz einfach von uns als gut genug eingeschätzt werden.

As a player of the "top level" we qualify somebody, if she/he played at least one time at an official event for the open swiss national team, if she/he won at least two official national titels, if she/he was so succesful, that she/he is first serie player in Switzerland for the rest of her/his life or if we think she/he is as strong to be qualified for this level.

Hier finden Sie:

Abouchanab Bachar, Abouchanab Nicole, Aebi Marcel, Alberti Anja, Allier Gérard, Amiguet Daniel, Amiguet Jérôme, Aminian Mostafa, Andersson Thomas und Aubry François.

Hier fnden Sie folgende legendäre Spieler mit dem Anfansgbuchstaben "A": Achterberg Wolf, Akovbiantz, A. Angelini, Efe Aksueyek und E. Ashermann.

 

Abou Chanab Bachar

Bachar Abouchanab stammt nicht aus der Schweiz, mutmasslich aus Libanon. Er ist verheiratet mit Nicole Abouchanab. Die beiden wohnen in Annemasse (Frankreich).

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

1. Serie honoraires 

Maître national

Aktuelle Klassierung:

 

Living in France, close to Switzerland.

Bridge:

Official titles of the Swiss Bridge Federation:

1. Serie honoraires 

Maître national

Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

-----A-A--A-A-A-A-A-A--A-A--A-A--A---Z

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft:

--> Schweizer Nationalmannschaft 50. Open EM 2010 Ostend (Rang 15 von 38 Teams) mit David Mossop, Dmitrij Nikolenkov, Fernando Piedra, Stephan Magnusson und Gojko Zivkovic

--> Schweizer Nationalmannschaft 1. World Mind Sport Games 2008 Peking (Rang 44 von 71 Teams) mit Stephan Magnusson, David Mossop, Marco Sasselli, Oliver La Spada und Gojko Zivkovic 

--> Schweizer Nationalmannschaft Open EM 2008 Pau (Rang 25 von 38 Teams) mit Alain Gaschen, Dmitrij Nikolenkov, Stephan Magnusson, Marco Sasselli und Tarik Yalcin

--> Schweizer Nationalmannschaft Bonn Nationencup 2008 (Rang 12 von 20 Teams) mit Stephan Magnusson, Marco Sasselli und Tarik Yalcin

--> Schweizer Nationalmannschaft Open EM 2006 Warschau (Rang 26 von 33 Teams) mit David Mossop, Dmitrij Nikolenkov, Fernando Piedra, Tarik Yalcin und Gojko Zivkovic

--> Schweizer Nationalmannschaft 2004 EM Malmö (Rang 23 von 33 Teams) mit Hong Dung Duong, Dmitrij Nikolenkov, Fernando Piedra und Marco Sasselli und Tarik Yalcin

--> Schweizer Nationalmannschaft 2002 Salsomaggiore (Rang 32 von 38 Teams) mit Hong Dung Duong, Roger Kutner, Marco Sasselli, Jean-Bernard Terrettaz und Tarik Yalcin

--> Schweizer Nationalmannschaft Open 1995 Vilamoura (Rang 30 von 32 Teams) mit Régis Lévy, Marco Sasselli, Mark Urstein und Gojko Zivkovic

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 4. offene Europameisterschaft San Remo 2009 Open Teams (Rang 68 von 129 Mannschaften) mit Claudio Caponi, Dmitrij Nikolenkov und Fernando Piedra 

--> 3. Transnational-Weltmeisterschaft Team Mixte Istanbul 2004 (Rang 38 von 130 Mannschaften) mit Hedy Grey, Fernando Piedra, Irène Saesseli und Tarik Yalcin

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 10. offene Weltmeisterschaft Open Imp Pairs Lille 1998 (Rang 59 von ?? Paaren) mit Else Witteveen (Niederland)   

Spielt für welchen Verein:

--> Bridge Club Nyon: NL A 2000-2016

Standardpartner: Mostapha Aminian, Fernando Piedra, Marco Sasselli

Regelmässige Partnerschaften: Nicole Abouchanab, Fernando Piedra

Ehemalige Partner: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meister Team NL A: 2015, 2007, 2006, 2000, 1999

--> Schweizer Meister Team Open (2017)

--> Schweizer Meister Paar Open (2009, 1999, 1996)

--> Schweizer Meister Team Mixte (2000)

--> Schweizer Cup Open (2013, 2012, 2011, 2010, 2008)

--> Entraînement national (2009)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Patton de Noël Bern (1997)

--> Patton de Lausanne (2011, 2010, 2009, 2008, 2007, 1999)

--> Ort Genf (2005)

--> Yverdon (2008)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Genf Bergues (2017)

--> Genf Ort (2008, 2006, 2005)

--> Gstaad (2006)

--> Coupe BBC Genf (2004)

--> Léman - La Tour de Peilz (2010)

--> Martigny Maroniturnier (1998)

--> Unterbäch (2016)

--> Yverdon-les-Bains (2004)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt, Rang 11 2003

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Nicht bekannt

Hobby: Nicht bekannt

Zivilstand: Verheiratet mit Nicole Abouchanab

E-Mail: bachar.abouchanab@itu.int                            Eigene Website: ---

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: BBO "DoctorOne"

 

Abouchanab Nicole

Nicole Abouchanab ist verheiratet mit Bachar Abouchanab. Die beiden wohnen in Annemasse (Frankreich).

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Regionale Expertin

(war schon nationale Expertin)

Aktuelle Klassierung:

Living in France (Annemasse), close to Switzerland.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

Regional expert

(was national expert)

Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

----S---S-S---------------S-S-nc

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft:

--> Schweizer Damen-Nationalmannschaft 43. Europameisterschaft 1997 Montecatini (Rang 13 von 24 Teams) mit Jill Courtney, Alicia Fierz, Nina Galland, Renata Moretti und Kristina Thompson

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

10. Weltmeisterschaft Teams Open 1998 Lille (Rang 145 von 255 Mannschaften) mit Jean-Claude Moretti, Fernando Piedra, Gérard Tissot (F) und Pierre Zimmermann;

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine  

Spielt für welchen Verein:

--> Bridge Club Bergues Genf: NL B 2016, 1. Liga 2015, NL B 2014, 1. Liga 2010-2013, 2. Liga 2008-2009, NL A 2004

Standardpartner: Françoise Collaros

Regelmässige Partnerschaften: Bachar Abouchanab

Ehemalige Partner: nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meister Team Mixte (2001)

--> Schweizer Cup Damen (2007)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Patton de Noël Bern (1997)

--> Patton Ort Genf (2009)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren: Nicht bekannt

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Nicht bekannt

Hobby: Nicht bekannt

Zivilstand: Verheiratet mit Bachar Abouchanab

E-Mail: nicole.contin@itu.int                  Eigene Website: ---

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: BBO "Cleo"

 

Aebi Marcel

Marcel Aebi lebt in der Zürich.

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Nationaler Experte

Aktuelle Klassierung:

 

Born in Switzerland, living in Zurich.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

national expert

Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

---------S-S-S-----S-Z

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine  

Spielt für welchen Verein:

--> Bridge Corner Zürich: NL A 2013-2016, NL B 2011-2012, 1. Liga 2008-2010, 2. Liga 2004 - 2007, 1. Liga 2003; 2. Liga 2001-2002; 3. Liga 2000

Standardpartner: John Weissweiler

Regelmässige Partnerschaften: Neby, Nicole Schauer

Ehemalige Partner: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Patton de Noél Bern/Fribourg (2016, 2010)

--> Zürich 4 Aces (2015, 2011, 2008)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Bern Sommermeisterschaft (2016, 2013)

--> Karfreitagsturnier Zürich (3.4.2015)

--> Zürcher BC-Turnier (2007)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Psychologe

Hobby: Nicht bekannt

Zivilstand: Nicht bekannt

E-Mail: ---                 Eigene Website: ---

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: BBO "luckyboy3"

 

Alberti Anja

Anja Alberti wohnt in Darmstadt (Deutschland) und ist die Lebenspartnerin von Niko Bausback. Sie spielt vor allem in Deutschland und entwickelt sich dort mehr und mehr zu einer festen Grösse in der Bridgeszene. 2005 qualifizierte Sie sich erstmals für die deutsche Damen-Nationalmannschaft, welche am Venice-Cup teilnahm und  dort den tollen zweiten Platz erspielte.

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Regionale Expertin

(in Deutschland aber zurecht höher eingestuft)

Aktuelle Klassierung: Z

Living in Darmstadt, Germany.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

Regional expert

Actual Classification: Z

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre: Z-nc-nc-nc-Z--Z-Z--Z-Z-S--S

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine

Einsätze für die deutsche Nationalmannschaft:

--> 39. Teamweltmeisterschaft Team Damen Pau 2008 (Rang 5 von 25 Mannschaften) mit Daniela von Arnim, Sabine Auken, Ingrid Gromann, Pony Beate Nehmert, Mirja Schraverus-Meuer

--> 38. Teamweltmeisterschaft Team Damen Shanghai 2007 (Rang 2 von 22 Mannschaften) mit Daniela von Arnim, Sabine Auken, Barbara Hackett (Stawowy), Pony Beate Nehmert, Mirja Schraverus-Meuer

--> 48. Teameuropameisterschaft Team Damen (Venice-Cup) Warschau 2006 (Rang 4 von 22 Mannschaften) mit Daniela von Arnim, Sabine Auken, Barbara Hackett (Stawowy), Pony Beate Nehmert und Mirja Schraverus-Meuer

--> 37. Teamweltmeisterschaft Team Damen (Venice-Cup) Estoril 2005 (Rang 2 von 22 Mannschaften) mit Daniela von Arnim, Sabine Auken, Barbara Hackett (Stawowy), Pony Beate Nehmert und Mirja Schraverus-Meuer

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 3. offene Europameisterschaft Mixte Team Antalya 2007 (Rang 17 von 71 Mannschaften) mit Nikolas Bausback (Deutschland), Ingrid Gromann (Deutschland), Martin Loefgren (Luxemburg), Elke Weber (Deutschland) und Fried Weber (Deutschland)

--> 12. offene Weltmeisterschaft Open Team Verona 2006 (Rang 129 von 173 Mannschaften) mit ??

--> 3. offene Transnational Team Weltmeisterschaft Open Istanbul 2004 (Rang 32 von 130 Mannschaften) mit Nikolas Bausback (Deutschland), Berthold Engel (Deutschland) und Beatrix Kuzselka (Deutschland)

-> 36. offene Weltmeisterschaft Transnational Team Monte Carlos 2003 (Rang 49 von 74 Mannschaften) mit Nikolas Bausback (Deutschland), Berthold Engel (Deutschland), Beatrix Kuzselka (Deutschland) und Michael Pauly (Deutschland)

--> 1. offene Europameisterschaft Mixte Teams 2003 Menton (Rang 24 von 118 Mannschaften) mit Nikolas Bausback (Deutschland), Berthold Engel (Deutschland), Beatrix Kuzselka (Deutschland)

--> 7. offene Europameisterschaft Mixte-Team Ostend 2002 (Rang 79 von 92 Mannschaften) mit Nikolas Bausback, Darina Langer und Hans-Hermann Gwinner

--> 11. Welt Team Olympiade Mixte Team Maastricht 2000 (Rang 53 von 68 Mannschaften) mit ??

--> 6. offene Europameisterschaft Mixte-Team Bellaria 2000 (Rang 61 von 101 Mannschaften) mit Nikolas Bausback (Deutschland), Berthold Engel (Deutschland), Beatrix Kuzselka (Deutschland)

--> 5. offene Europameisterschaft Mixte-Team Aachen 1998 (Rang 56 von 97 Mannschaften) mit Nikolas Bausback (Deutschland), C. Steiner (Deutschland) und Rene Steiner (Deutschland)

--> 1. offene Weltmeisterschaft Mixte Team Rhodos 1996 (Rang 51 von 86 Mannschaften) mit Nikolas Bausback (Deutschland), Ilana Gans (Israel) und Mordechay Gelbard (Israel)

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 3. offene Europameisterschaft Paar Mixte 2007 Antalya (Rang 176 von 265 Paaren) mit Nikolas Bausback (Deutschland)

--> 12. offene Weltmeisterschaft Paar Mixte 2006 Verona (Rang 119 von 487 Paaren) mit Nikolas Bausback (Deutschland)

--> 1. offene Europameisterschaft Paar Mixte 2003 Menton (Rang 91 von 392 Paaren) mit Nikolas Bausback (Deutschland)

--> 7. Europameisterschaft Paar Mixte 2002 Ostende (Rang 167 von 402 Paaren) mit Nikolas Bausback (Deutschland)

--> 6. Europameisterschaft Paar Mixte 2000 Bellaria (Rang 112 von 457 Paaren) mit Nikolas Bausback (Deutschland)

--> 10. offene Weltmeisterschaft Zonal Paar Mixte Lille 1998 (Rang 216 von einer unbekannten Anzahl Paaren) mit Nicolas Bausback (Deutschland)

--> 10. offene Weltmeisterschaft Zonal Paar Open Lille 1998 (Rang 183 von einer unbekannten Anzahl Paaren) mit Michael Pauly (Deutschland)

--> 5. Europameisterschaft Paar Mixte Aachen 1998 (Rang 203 von 397 Paaren) mit Nikolas Bausback (Deutschland)

--> 43. offene Europameisterschaft Paar Damen 1997 Montecatini (Rang 67 von 149 Paaren) mit (Chris-) Tine Steiner (geborene Wilke)

--> 9. offene Europameisterschaft Paar Open Den Haag 1997 (Rang 146 von 301 Paaren) mit Michael Pauly (Deutschland)

Spielt für welchen Verein in Deutschland:

--> BC Ketsch 2. Bundesliga Süd (2008)

--> Darmstadt Alert 2. Bundesliga Süd (2006-2007)

Standardpartner: Mirja Schraverus-Meuer (Deutschland)

Weitere Partnerschaften: Nikolas Bausback 

Ehemalige Partnerschaften: Michael Pauly

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meister Mixte Paare (2015, 2001)

--> Schweizer Meister Team Mixte (2009)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Patton de Noël Bern (2009, 2006, 2001)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Gstaad (2017, 2009)

--> Vitznau (2006)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge:

--> Venice Cup - Weltmeisterschaft der Damen - Rang 2 in den Jahren 2005 und 2007

--> Mixed Team Europameisterschaft Menton 2003 (Rang 24 von 117 Teams, Partner waren Bausback, Kuszelka, Engel)

--> Mixed Team Weltmeisterschaft Istanbul 2004 (Rang 32 von 130 Teams, Partner waren Bausback, Kuszelka, Engel)

Beruf: Selbständige Informatikerin

Weitere Hobbys: Golf

Zivilstand: Verheiratet seit Juni 2006 Nikolas Bausback

E-Mail: ---                  Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: BBO "anjaa1" und "Anjaa*"

 

Allier Gérard

Gerard Allier wohnt in Genf.

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

1. Serie honoraires

Regionaler Experte (war schon nationaler Experte)

 Aktuelle Klassierung:

19. Juli 2010

Living in Geneva, Switzerland.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

1. Serie honoraires

Regional expert

(was national expert)

Actual classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

-----------A-A-A-A-A-A-A-A-A-A--A-A-------

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 10. offene Weltmeisterschaft Zonal Paar Mixte Lille 1998 (Rang 98 von einer unbekannten Anzahl Paaren) mit Baris Gencer   

--> 4. Europameisterschaft Paar Open Paris 1987 (Rang 176 von 224 Paaren) mit Delphine Krebs

Spielt für welchen Verein:

--> Bergues Genf: NL A 2004, 2002-2003 1. Liga, davor diverse Jahre NL A

Standardpartner: Alicia Fierz, Samantha Torrent

Regelmässige Partnerschaften: Anne Bally

Ehemalige Partner: Delphine Krebs

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meisterschaft Team NL A: 1988, 1982

--> Schweizer Meisterschaft Team Open (1998)

--> Schweizer Meisterschaft Mixte Paare: (2004, 1997)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Coupe de Léman (2002)

--> Monthey (2012)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Genf Rive Gauche (2017, 1998)

--> Lausanne, Marathon du jour (2010, 2009)

--> Martigny Maroniturnier (2009)

--> Tournois du Léman (ehemals Riviera) (2002)

--> 4 Trèfles Freiburg (2007)

--> Siders (2010)

--> Sitten (2003)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz:

--> Rang 2 (Dauphin de Bridge): 1998

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Unternehmer

Hobby: Nicht bekannt

Zivilstand: Nicht bekannt

E-Mail: ---                 Eigene Website: ---

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Keine

 

Amiguet Daniel

Daniel Amiguet wohnt in Lausanne. Er ist verheiratet mit Françoise Amiguet und Vater von Jérôme Amiguet.

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

---

 Aktuelle Klassierung: Z

Living in the western part of Switzerland, in Lausanne.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

---

Actual classification: Z

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

Z-nc-S-Z----S-S-S------Z

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine  

Spielt für welchen Verein:

--> Cité Lausanne: 2003-2004 2. Liga

Standardpartner: Nicht bekannt

Regelmässige Partnerschaften: Pelichet Michel

Ehemalige Partner: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren: Nicht bekannt

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Rang 71 (2003)

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Pensioniert

Hobby: Nicht bekannt

Zivilstand: Verheiratet mit Françoise Amiguet

E-Mail: daniel@amiguet.ch                Eigene Website: ---

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Keine

 

Amiguet Jérôme

Daniel Amiguet wohnt in Lausanne.

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Regionaler Experte

 Aktuelle Klassierung:

Living in the western part of Switzerland, in Lausanne.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

regional expert

Actual classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre: -S---S---Z-nc-nc

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft:

--> Juniorennationalmannschaft unter 28 Jahren an 1. World Mind Sports Games (Peking 2008, Rang 30 von 74 Teams) mit Efe Aksueyek, Jennifer Christina Ewald, Miriam Kull, Cédric Margot und Georg Wuitschik

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

   1. Welt Jugendkongress Istanbul Juni 2009 Rang 3 Junioren unter 26 beim Anlass für die Teilnehmer, die nicht im Finale waren

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> Juniorenweltmeisterschaft unter 28 Wroclav (Polen) 2008 (Rang 67 von 68 Paaren ) mit Cédric Margot  

Spielt für welchen Verein:

--> Cite Lausanne: 2012 2. Liga, 2011 1. Liga

Standardpartner: Daniel Amiguet

Regelmässige Partnerschaften: Cédric Margot

Ehemalige Partner: Nicht bekannt

Titel an nationalen Titelkämpfen: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Grand-Lancy Contact Genf (2016)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Nicht bekannt

Hobby: Nicht bekannt

Zivilstand: Nicht bekannt

E-Mail:  ---               Eigene Website: ---

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Keine

 

Aminian Mostapha

Mostapha Aminian stammt ursprünglich aus dem Iran, lebt aber seit vielen Jahren in der Schweiz. Er studierte in Lausanne und Genf. Lernte während des Studiums (1968) Bridge spielen. Die Ausübung seines Berufes startete er 1970. 

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

1. Serie honoraires

Nationaler Experte (war schon Maître national)

 Aktuelle Klassierung:

 

 

19. Juli 2010

Born in Iran, living in Switzerland.

Bridge:

Official titles of the Swiss Bridge Federation:

1. Serie honoraires

National expert

(was national master)

Actual classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

-----------------A--A--A--A--------

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft:

--> Schweizer Nationalmannschaft 42. Europammeisterschaft Open 1995 Vilamoura (Rang 30 von 32 Teams) mit Bachar Abouchanab, Régis Levy, Marco Sasselli, Mark Urstein und Gojko Zivkovic

--> non playing capitain 1984 (Seattle)

--> Schweizer Nationalmannschaft 1981 Birmingham (Rang 17 von 18 Teams) mit Pierre Collaros, Charly Karrer, Alain de Leseluc, Walter Spengler und Selcuk Tuesgul

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine  

Spielt für welchen Verein:

--> Bridge Club Nyon: 1987 - 2016 NL A, 1986 NL B, 1. Liga 1983-1985, 2. Liga 1982, 3. Liga bis 1981

Standardpartner: Bachar Abouchanab 

Weitere Partnerschaften: Jean-Bernard Terrettaz

Ehemalige Partnerschaften: Pierre Bürki

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meister Team NL A: 2015, 2007, 2006, 2004, 2000, 1999

--> Schweizer Meister Paar Open: 1996

--> Schweizer Cup Open (2010, 1990, 1989)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Coupe du Léman (2013)

--> Ort Genf (2005)

--> Patton de Noel Bern (1997)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Fribourg 4 Trèfles (2013, 2009)

--> Gstaad (2014, 2011)

--> Lavey Open (2014)

--> Leman (2017)

--> Martigny Maronniturnier (2016, 2012)

--> Martigny - Spargelturnier ( 2008)

--> Nyon (2015, 2007)

--> Genf Rive Gauche (2008, 2006)

--> Genf Ort (2008, 2005, 2002)

--> Turnier von Contact Genf (2007)

--> Sitten (2014)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz:

--> Rang 1 (Roi de Bridge): 1987

--> Rang 2 (Dauphin de Bridge): 1992, 1984

Grösste Erfolge: Mehrmaliger Schweizer Meister

Beruf: Zahnarzt (seit 2003 im Ruhestand)

Weitere Hobbys: Wandern, Tennis, Reisen, Lesen

Zivilstand: Nicht bekannt

Geburtstag / Sternzeichen: Wassermann (verseau)

E-Mail:  mostapha@euuff.com               Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Nicht bekannt

 

Andersson Thomas

Thomas Andersson - geboren im Oktober 1954 - stammt aus Schweden und wohnt in Kloten/Zürich. Er verlegte seinen Wohnsitz am 1. Oktober 1989 in die Schweiz und arbeitet bei der ABB. Er ist mit Eva Andersson (ehemals eine Volleyballspielerin der Spitzenklasse, z.B. bei Volero Zürich) verheiratet und stolzer Vater zweier Kinder.

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

Maître national

Aktuelle Klassierung:

 

Born 1954 in Swedan, living since 1989 in Switzerland.

Bridge:

Official title of the Swiss Bridge Federation:

National master

Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

--------S--S-----------A---

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine  

Spielt für welchen Verein:

--> Bridge Corner Zürich: NL 2013-2016, NL B 2012, NL A 2011, NL B 2009-2010, 1. Liga 2008, NL B 2007, NL A 2006, 1. Liga 2005, NL B 2003-2004, NL A 2001-2002, NL B 2000, 1. Liga 1999, NL B 1998, NL A 1997, NL B 1995-1996

--> Bridge Center Zürich: NL B 1991-1995

Standardpartner: Irène Saesseli

Regelmässige Partnerschaften: Nicht bekannt

Ehemalige Partner: Victor Kemper, Darina Langer, Rolf Rosenberger, Hugo Zeltner, Jörg Zinsli

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Cup Team Mixte (2012)

--> Schweizer Meisterschaft Team Open (2002, 2001)

--> Entraînement national (2010)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Patton de Noel Fribourg (früher Bern) (2015)

--> Zürich 4 Aces (2012, 2009)

--> Zürich Open (2017)

--> Zürich Rutgerscup (2010)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Basel (2014, 2009)

--> Bern Sommermeisterschaft (1994)

--> Meisterschaft von Zürich (2008)

--> Tournois du Rhin

--> Vitznau (1999)

--> Zürich Trophy Nautilus (2016, 2009)

--> Zürich Swiss Trophy Zürich (1994)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Rang 53 2003

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Controller ABB

Hobby: Golf, Tennis

Zivilstand: Verheiratet mit Eva Andersson

E-Mail: Nicht bekannt                Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Keine

 

Aubry François

François Aubry ist ein Bridgelehrer französischer Nationalität. Er schrieb bis 2008 jeweils die schweizerische Rubrik im "Bridgeur".

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

1. Serie honoraires

Regionaler Experte

Aktuelle Klassierung:

 

Professeur de bridge de France et Geneve, hat ecrit la rubrique sur le bridge Suisse dans la revue francaise le Bridgeur.

***

Teacher of bridge from France and Geneva, wrote until 2008  the Swiss bridge column in the french bridge magazine le Bridgeur.

Bridge:

Official titles of the Swiss Bridge Federation:

1. Serie honoraires

Regional expert

Actual Classification:

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

----S--------nc-nc-Z-S-Z--A--------

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft:

--> Schweizer Nationalmannschaft 41. Europameisterschaft 1993 Menton (Rang 23 von 30 Teams) mit Yvan Calame, Luciano Caroni, Alain Gaschen, Bill Russ und Cedric Thompson

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften: Keine Einsätze

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 1993 siebte Paar-Europameisterschaft in Bielefeld (Platz 150 von 346 Paaren) mit Christian Catzeflis

--> 3. Europameisterschaft Mixte Paare Barcelona 1994 (Platz 104 von 374 Paaren) mit Mme Aubry

Spielt für welchen Verein:

--> Bergues Genf: 1. Liga 2011-2012, 3. Liga 2010, 4. Liga 2009, NL A 2003-2004

Standardpartner: Laurence Duc

Regelmässige Partnerschaften: Thompson Kristina

Ehemalige Partner: Fernando Piedra, Racovita Dimitrie

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meister Paar Open: 1997

--> Schweizer Cup Open (1995, 1991, 1990)

--> Schweizer Meisterschaft Team Open: 2013

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Patton de Noel Bern/Fribourg (2012, 1990)

--> Monthey (2012)

--> Ort Genf (1999)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Tournois du Léman (ehemals Riviera) (1997)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz: Nicht bekannt

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Bridgelehrer

Hobby: Nicht bekannt

Zivilstand: Verheiratet

E-Mail: francois.aubry7@wanadoo.fr             Eigene Website: Keine

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Keine

 

Und hier finden Sie einige Detailinformationen über bekannte legendäre Bridgespieler der Schweiz mit dem Anfangsbuchstaben "A", welche entweder leider verstorben sind oder nicht mehr in der Schweiz leben oder ganz einfach nicht mehr aktiv in der Turnierszene aufzufinden sind:

 

Achterberg Wolf

Wolf Achterberg gehört schon fast zum Bridgeinventar der Schweiz. Er wohnt in Genf. Ehrenmitglied es schweizerischen Bridgeverbandes. Langjähriger Generalsekretär des schweizerischen Bridgeverbandes.

Bridge:

Offizielle Titel des Schweizerischen Bridgeverbandes:

1. Serie honoraires 

---

(war auch schon nationaler Experte)

Aktuelle Klassierung:

nc

 

Living in Geneva, Switzerland. In addition to his activity as bridge player, he was the Secretary General of the FSB during several decades. In that capacity, he managed a huge work load for the FSB almost single-handedly. He was at the origin of the ranking system of Swiss players.

Bridge:

Membre d'Honneur de la Federation Suisse de Bridge.

Official titles of the Swiss Bridge Federation:

1. Serie honoraires 

---

(was national expert)

Actual Classification:

nc

Alle Klassierungen inklusive Vorjahre:

nc-nc-nc-nc-S-S--------------------

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft:

--> Senioren-Nationalmannschaft Olympiade 2004 Istanbul (Rang 23 von 29 Teams) mit Halit Bigat, Susy Frölicher, Nicolas Nikitine, Leo Weiss und Fredy Weiss

--> Senioren-Nationalmannschaft 11. Olympiade 2000 Maastrich 2000 (Rang 14 von 24 Teams) mit Halit Bigat, Fredy Weiss und Leo Weiss

--> 43. Europameisterschaft Teams Senioren Montecatini 1997 (Rang 13 von 14 Mannschaften) mit Mario Benbassat, Halit Bigat und Daniel Varenne

Weitere Einsätze an Teamturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 37. offene Weltmeisterschaft Transnational Team Open Estoril 2005 (Rang 100 von 134 Mannschaften) mit Halit Bigat, Mario Benbassat, Dundar Ciftcioglu (Türkey), Jacques Delorme (Frankreich) und Ali Yalman (Türkey)

--> 36. offene Weltmeisterschaft Transnational Team Open Monte Carlo 2003 (Rang 60 von 74 Mannschaften) mit Halit Bigat, Mario Benbassat, Jacques Delorme (Frankreich), Mario Dix (Malta) und Margaret Parnis-England (Malta) 

--> 1. Europameisterschaft Senioren Team Menton 2003 (Rang 19 von 29 Mannschaften) mit Mario Benbassat, Halit Bigat und Jacques Delorme (Frankreich)

--> 35. offene Weltmeisterschaft Transnational Team Open Paris 2001 (Rang 51 von 73 Mannschaften) mit Mario Benbassat, Halit Bigat, Jacques Delorme (Frankreich) und Daniel Varenne

--> 34. offene Weltmeisterschaft Transnational Team Open Bermuda 2000 (Rang 74 von 74 Mannschaften) mit ?

--> 10. offene Weltmeisterschaft Team Open Lille 1998 (Rang 161 von 255 Mannschaften) mit Mario Benbassat, Halit Bigat und Pierre Collaros

--> 1. Europameisterschaft Team Mixte Bordeaux 1990 (Platz 38 von 96 Mannschaften) mit Jean Besse, Sabine Dumonteil und Ada Staffelbach

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 12. offene Weltmeisterschaft Paar Senioren Verona 2006 (Rang 81 von ?? Paaren) mit Halit Bigat

--> 1. offene Europameisterschaft Paar Senioren Menton 2003 (Rang 58 von 102 Paaren) mit Halit Bigat

--> 11. Europameisterschaft Paar Senioren Sorrento 2001 (Rang 61 von 83 Paaren) mit Halit Bigat

--> 10. Europameisterschaft Paar Senioren Warschau 1999 (Rang 96 von ?? Paaren) mit ?

--> 9. Europameisterschaft Paar Senioren Den Haag 1997 (Rang 77 von 80 Paaren) mit Halit Bigat

--> 1. Europameisterschaft Paar Mixte Bordeaux 1990 (Rang 192 von 367 Paaren) mit Sabine Dumonteil

--> 1987 vierte Paar-Europameisterschaft in Brighton (Platz 222 von 224)

Spielt für welchen Verein:

--> Etoile Genf: NL B 2004, NL A 2002-2003, NL B 2001, NL A 2000

Standardpartner: Halit Bigat

Regelmässige Partnerschaften: Nicht bekannt

Ehemalige Partner: Benbassat Mario

Titel an nationalen Titelkämpfen:

--> Schweizer Meister Team NL A: 1995, 1994, 1985

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Teamturnieren:

--> Ort Genf (1998)

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paarturnieren:

--> Bern Sommermeisterschaft (1995)

Beste Klassierung in der Jahreswertung der Schweiz:

--> Rang 1 (Roi de Bridge): 1962

Grösste Erfolge: Nicht bekannt

Beruf: Nicht bekannt

Hobby: Nicht bekannt

Zivilstand: Nicht bekannt

E-Mail: ---                 Eigene Website: ---

Kurzzeichen bei Internet-Bridgevereinen: Keine

 

 

Akovbiantz, Dr.  (verstorben)

Schweizer Meister Team NL A: 1976

 

Aksueyek Efe

Aufnahme aus dem Jahre 2008

Beste erreichte Klassierungen: Z

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft:

--> Juniorennationalmannschaft unter 28 Jahren an 1. World Mind Sports Games (Peking 2008, Rang 30 von 74 Teams) mit Jérôme Amiguet, Jennifer Christina Ewald, Miriam Kull, Cédric Margot und Georg Wuitschik

Standardpartner: Georg Wuitschik 

Titel an nationalen Titelkämpfen: Keine

Siege bei weiteren nationalen oder internationalen Paar- oder Teamturnieren: Keine

 

Angelini A. Mme   (verstorben)

Eine der besten Bridgespielerinnen in der Schweiz in den 50er-Jahren, viermal Mitglied der schweizerischen Damen-Nationalmannschaft.

One of the best woman players in the 1950's, she was member of the Swiss National ladies team four times.

Beste Jahresklassierung Damen Schweiz: Rang 2 (Dauphine de Bridge): 1955

 

Arndt K. Mme

--> Schweizer Nationalmannschaft 3. Olympiade Team Damen 1968 Deauville (Rang 6 von 19 Teams) mit K. Arndt, Loula Gordon, Ginette Grandguillot, Elvira Jung, Yvonne Kutner und Maria Pulver

 

Ashermann Enid

Amerikanische Bürgerin, wohnte mehrere Jahre in Frankreich, nahe der schweizerischen Grenze und spielte im Bridge Club Etoile in Genf. Sie war achtmal Mitglied der schweizerischen Damen-Nationalmannschaft, bevor sie in die USA zurück kehrte.

American citizen, she lived in nearby France for several years and played at the Bridge Club Etoile in Geneva. She was member of the Swiss National ladies team eight times, before she returned to live in the United States.

Schweizer Meister Team NL A: 1985

Beste Jahresklassierung Damen Schweiz: Rang 2 (Dauphine de Bridge): 1975

Einsätze für die schweizerische Nationalmannschaft:

--> Damen Nationalmannschaft 37. Europameisterschaft Salsomaggiore 1985 (Rang 12 von 16) mit Jackie Carpenter, Marthe Excoffier, Alicia Fierz, Vera Fierz und Renata Saporta (ehemals Moretti)

--> Schweizer Damen-Nationalmannschaft 7. Olympiade Seattle 1984 (Platz 18 von 23 Mannschaften) mit Viviana Bernasconi, Marthe Excoffier, Alicia Fierz, Ginette Grandguillot und Yvonne Kutner

--> Nationalmannschaft Damen 36. Europameisterschaft Wiesbaden 1983 (Rang 11 von 12 Mannschaften) mit Marisa Francillon, Susy Frölicher, Ginette Grandguillot, Chantal Hämmerli und Irene Rothenberg

--> Schweizer Damen-Nationalmannschaft 35. Europameisterschaft Birmingham 1981 (Platz 13 von 13 Mannschaften) mit Geneviève Catzeflis, Vera Fierz, Ginette Grandguillot, Dorli Rauber und Ada Staffelbach

--> Schweizer Damen-Nationalmannschaft 34. Europameisterschaft Damen Lausanne 1979 (Platz 5 von 16 Mannschaften) mit Geneviève Bigat, Sabine Dumonteil, Vera Fierz und Loula Gordon

--> Schweizer Damen-Nationalmannschaft 5. Olympiade Monte Carlo 1976 (Platz 10 von 21 Mannschaften) mit Viviana Bernasconi, Sabine Dumonteil, Marthe Excoffier und Yvonne Kutner und Ada Staffelbach

Weitere Einsätze an Paarturnieren bei Welt- oder Europameisterschaften:

--> 6. offene Weltmeisterschaft Biarritz 1982 Damen Paar (Rang 27 von einer nicht bekannten Anzahl Paaren) mit Ginette Grandguillot

 

Home Nach oben Topspieler A Topspieler B Topspieler C Topspieler D Topspieler E Topspieler F Topspieler G Topspieler H bis I und J Topspieler K Topspieler L Topspieler M Topspieler N Topspieler O und P Topspieler Q und R Topspieler S Topspieler T Topspieler U Topspieler V Topspieler W Topspieler X und Y Topspieler Z

Copyright by Dr. Jörg Zinsli & Marie-Louise Zinsli, Schweiz