Basel
Home Nach oben Basel Bern Bern Winterturnier Gstaad Zug Unterbaech

 

Home
Nach oben
Basel
Bern
Bern Winterturnier
Gstaad
Zug
Unterbaech

 

Bekannte Spieler CH
Bridge Center Zürich
Bridge Forum
Bridgeerfolge Jörg
Bridge in Zürich
Bridgekonventionen
Bridge-Links
Bridgevereine Schweiz
Do-Turnier Center ZH
Klatsch und Tratsch
Inhaltsverzeichnis
Latest News
Rangliste Schweiz
Resultate Bridge
Turnierkalender CH
Über uns
Unser Hobby: Bridge
Unsere Berufe
Unsere Bridgesysteme
Unsere Gäste
Was ist Bridge?
Wo wohnen wir?

 

 
Bridge Center Zurich
Bridge at Zurich
Bridge links
Swiss Bridge-clubs
Best club-tournament Zurich
Jörg: Success at Bridge
Guestbook
Zürich
Table of contents
Our hobby Bridge
Bridge conventions
Latest news
Rumor and stories
Famous players CH
Swiss tournaments
Our jobs
Our systems
Ranking list CH
Results at Bridge
What is Bridge?

 

Internationale Meisterschaft von Basel

Letzter Update: 29.03.2015

 

 

 

 

Links zu den

Resultaten

der int. Meisterschaft

von Basel

 

Home Nach oben Basel Ranglisten

 

 

 

Die Topresultate

von Jörg:

 

Rang 1 2006 mit Urs Stutz

Rang 1 2002 mit Urs Stutz

Rang 1 2001 mit Urs Stutz

Rang 2 2010 mit Marie-Louise Zinsli

Rang 2 1995 mit Susi Frölicher

Rang 2 1988 mit Andrej Twarog

Jörg Zinsli und Andreas Twarog bei ihrem zweiten Rang 1988 in Basel, hier gegen Hugo Imhof und Hanspeter Bösiger spielend.

 

 

 

Das Topresultat von Marie-Louise:

Rang 2 mit Jörg Zinsli 2010

Rang 6 mit Jörg Zinsli 2009

Rang 7 mit Jörg Zinsli 2008

 

 

 

 

Ich möchte zur Startseite, zur Übersicht der schweizerischen Turniere respektive einen Eintrag ins Forum machen.

 

 

 

 

Ich möchte nach oben

 

Die Internationalen Meisterschaften von Basel finden seit vielen Jahren statt. Organisator ist die Basler Bridgegesellschaft. Nachdem man immer wieder die Lokalitäten gewechselt hat, schien man bis 2005 beim Gundelinger Casino heimisch geworden zu sein. Doch 2006 wird der Event erstmals im Casino Basel beim Flughafen ausgetragen.

Das Basler Turnier fand von 2006-2007 Grand Casino Basel, dem angeblich schönsten Casino der Schweiz (beim Flughafen) statt und nicht mehr im Gundeldinger Casino. Da für den Zutritt ein amtlicher Ausweis benötigt wurde und auch ruhige Hunde unverständlicherweise nicht willkommen waren, findet der Event ab 2008 an neuer Stätte statt, nämlich im Restaurant Seegarten G 80.

Das Turnier wird regelmässig von 55-80 Paaren besucht - vor allem auch von vielen Paaren der Region Basel, was die lokale Verbundenheit zeigt. Das Turnier findet jeweils im Frühjahr statt. Nächste Austragung: Frühjahr 2006.

Jörg Zinsli gewann dieses Turnier in den Jahren 2001, 2002 und 2006, dies an der Seite vom in Zürich wohnhaften Urs Stutz. 1988 erreichte er hier erstmals in seiner damals noch jungen Bridgekarriere einen Podestplatz bei einem nationalen Turnier (-> zweiter Rang), dies an der Seite seines damaligen Standardpartners Andrej Twarog. Marie-Louise Zinsli belegte im Jahre 2010 mit Jörg Zinsli den 2. Rang.

 

Die Sieger in Basel:

2015 (16 Paare)

1. Martin Nelson - Jason Pitt / 2. Rita Mucha - Alexandru Pana / 3. Alec Fettes - Michael Schmid Kull

2014 (30 Paare)

1. Thomas Andersson - Luciano Caroni / 2. Curt Källström - Craig Smith / 3. Susanne Frank - Walter Spengler / 5. Marie-Louise Zinsli - Jörg Zinsli

2013 (28 Paare)

1. Hans-Hermann Gwinner - Gerry Link / 2. Andrea Haidorfer - Dmitrij Nikolenkov / 3. Stefan Lenardic - John P. Maier

2012 (31 Paare)

1. Cédric Margot - Beda Wettenschwiler / 2. Hans-Hermann Gwinner - Gerry Link / 3. Curt Källström - Fernando Piedra

2011 (27 Paare)

1. Hanspeter Bösiger - Walter Spengler / 2. Irmgard Charles - Darrell Charles / 3. Irene Nägeli - Heinrich Nägeli

2010 (34 Paare)

1. Rita Mucha - Alexandru Pana / 2. Marie-Louise Zinsli - Jörg Zinsli / 3. Hanspeter Bösiger - Hugo Zeltner

2009 (34 Paare)

1. Irene Saesseli - Thomas Andersson / 2. Hans-Hermann Gwinner - Nikolas Bausback / 3. Oliver La Spada - Beda Wettenschwiler

2008 (41 Paare)

1. Rita Mucha - Alexandru Pana / 2. Leo Weiss - Beda Wettenschwiler / 3. Jean-Jacques Dousse - Cédric Margot

2007 (32 Paare)

1. Susanne Frank - Peter Leiser  / 2. Barbara Prasse - Peter Prasse / 3. Jan-Peter Dressler - Markus Eble

2006 (29 Paare)

1. Jörg Zinsli - Urs Stutz  / 2. Rita Mucha - Alexandru Pana / 3. Nikolas Bausback - Florian Künzli

2005 (40 Paare)

1. Roger Kutner - Jean-Bernard Terrettaz / 2. Beat Schmid - Rolf Weinberg / 3. Michael Ranis - Beda Wettenschwiler

2004 (45 Paare)

1. Hans-Hermann Gwinner - Florian Künzli / 2. Helga Fabbricotti - Pierre Collaros / 3. Uschi Husten - H.J. Jacquemard

2003 (47 Paare)

1. Hans-Hermann Gwinner - Florian Künzli / 2. Hanspeter Bösiger - Joseph Frei / 3. Rita Mucha - Alexandru Pana

2002 (50 Paare)

1. Jörg Zinsli - Urs Stutz  / 2. Pierre Montel - Ludek Vybiral / 3. Judith Kalkstein - Siegfried Kalkstein

2001 (49 Paare)

1. Jörg Zinsli - Urs Stutz / 2. Dmitrij Nikolenkov - Bill Russ / 3. Esther Bachmann - Snezana Zigun

2000 (56 Paare)

1. Hugo Imhof - Steffen Mack / 2. Barbara Prasse - Peter Prasse / 3. Rita Mucha - Alexandru Pana

1999 (57 Paare)

1. Fredy Weiss - Leo Weiss / 2. Riet Krause - Andreas Krause / 3. Nikolas Bausback - Hans-Hermann Gwinner

1998 (68 Paare)

1. Jean-Jacques Dousse - Laurent Stöckli / 2. Régis Levy - Firinde Teylouni / 3. Martin Bigler - Leo Weiss

1997 (50 Paare)

1. Dorli Rauber - Roger Kutner / 2. Rita Mucha - Alexandru Pana / 3. Sandor Bodis - Luciano Caroni

 

1996: Regis Levy - Laurant Stöckli

1995: Chantal Hämmerli - Bill Russ

1994: Luciano Caroni - Sandor Bodis

1993: Yvonne Kutner - Dorli Rauber

1992: Jean Bernhard Terrettaz - Gerard Allier

1991: Chantal Hämmerli - Bill Russ

1990: Jacek Kostur - Urs Stutz

1989: Bui Minh - Kienast

1988: Fredy und Leo Weiss

1987: Excoffier - Aminian

1986: Yvonne Kutner - Alex Beutler

 

 Home Nach oben Basel Bern Bern Winterturnier Gstaad Zug Unterbaech

 

Copyright by Dr. Jörg Zinsli & Marie-Louise Zinsli, Schweiz