CV von Joerg
Home Nach oben

 

Home
Nach oben

 

Bekannte Spieler CH
Bridge Center Zürich
Bridge Forum
Bridgeerfolge Jörg
Bridge in Zürich
Bridgekonventionen
Bridge-Links
Bridgevereine Schweiz
Do-Turnier Center ZH
Klatsch und Tratsch
Inhaltsverzeichnis
Latest News
Rangliste Schweiz
Resultate Bridge
Turnierkalender CH
Über uns
Unser Hobby: Bridge
Unsere Berufe
Unsere Bridgesysteme
Unsere Gäste
Was ist Bridge?
Wo wohnen wir?

 

 
Bridge Center Zurich
Bridge at Zurich
Bridge links
Swiss Bridge-clubs
Best club-tournament Zurich
Jörg: Success at Bridge
Guestbook
Zürich
Table of contents
Our hobby Bridge
Bridge conventions
Latest news
Rumor and stories
Famous players CH
Swiss tournaments
Our jobs
Our systems
Ranking list CH
Results at Bridge
What is Bridge?

 

MEIN BERUFLICHER WERDEGANG

Jörg

 

Zinsli

Föhrenweg 5,

CH-8605 Gutenswil

Tel. P: ++41 44 946 39 33

Fax. P: ++41 44 946 39 34

E-Mail:

 joerg.zinsli@jzinsli.ch

 

 

  

Angaben zur Person

Name: Zinsli, Jörg Mathias

Titel: Dr. iur.

Geburtsdatum: 29. Juli 1962 (in Chur)

Heimatorte: Chur und Safien (Graubünden)

Zivilstand/Kinder: Verheiratet, keine Kinder

Militär: Mitrailleur, Geb Füs Bat 114/III, Dienstzeit absolviert

 

Funktionsstufe bei der Allianz Suisse

 

-          Ab 1.1.2016: Member of Board

-          Ab 1.1.2008: Member of senior management

Funktionsstufen bei der AXA-Winterthur

-          1.1.2006 - 30.9.2007: Director, member of senior management

-          1.1.1998 – 31.12.2005: Vice president, member of senior management

-          1.1.1994 – 31.12.1997: Prokurist

-          Davor: Sachbearbeiter

 

Berufserfahrung

1.5.2015 - heute:                      Allianz Suisse Versicherungen        8001 Zürich

Leiter Operations (COO) Schweiz, Mitglied der Geschäftsleitung (seit 1.1.2016)

 

1.10.2007 - 31.12.2015:                      Allianz Suisse Versicherungen        8048 Zürich

Leiter des Schadendienstes Schweiz, Mitglied der Direktion

 

2004 - 30.9.2007                  Winterthur Versicherungen          8401 Winterthur

Leiter Entwicklung & Controlling Schaden, Mitglied der Direktion

§         Führung des Ressorts „Entwicklung und Controlling Schaden Nichtleben“ (verantwortlich für das Controlling, das Projektmanagement und  das Prozessmanagement der Schadenabteilung der Market Unit Schweiz); Leiter des Programms „Claims 2007“

§         Neuausrichtung des Schadens Nichtleben Schweiz; Konsolidierung der neu definierten Schadenprozesse und Abbildung derselben in zu entwickelnden Applikationen

§         Entwicklung einer neuen, vollständig in die bestehende Applikationslandschaft integrierten Schadenstammverwaltung für die gesamte Market Unit Schweiz Nichtleben. Highlights sind die Einführung der elektronischen Dossierführung im Ressort Schaden, des Schadenkataloges, der Workflow- und Workloadsteuerung sowie des unterstützten SOX-Controllings. Release 1.0 für MFK gemäss Termin- und Budgetvorgaben eingeführt per 3.4.2006. Entwicklung Release 2.0 (alle Branchen) im Sommer 2007 abgeschlossen, nach Abschluss der Testphase wird dieser Ende 2007 in die Produktion überführt.

§         Weiterentwicklung der Applikation Performancemanagement (inklusive Einführung „Benchmarking und Controlling“ im Ressort Schaden).

§         Weiterentwicklung der Applikationen „Teleclaims“, „Providermanagement“ und „Expertisierungssystem“.

§         Mitglied des „Project Planning Steering Committees“ sowie diverser Steuerungsausschüsse wichtiger Projekte der Market Unit Schweiz (Schaden, Produktentwicklung, Organisation, Informatik).

§         Mitarbeit bei weiteren internationalen Business- und Informatikprojekten.

 

2000 - 2003                   Winterthur Versicherungen          8401 Winterthur

Leitung strategischer Projekte, Mitglied der Direktion

§         Führung des Bereiches „Projektmanagement Schaden Nichtleben Schweiz“; Leiter der Programme „Claims 2001“ und „Claims 2003“.

§         Neuausrichtung des Schadens Nichtleben Schweiz; Aufbau „Teleclaims“ (zukunftgerichtetes Schadenmanagement unter Nutzung schneller Medien, insbesondere des telefonischen Kanals); dies umfasst als „Highlights“ den Aufbau von drei „Call-Center“ Schaden (virtuelle Einheit), den Aufbau von Providernetzwerken im Bereich Sach und MF, die Entwicklung diverser, voll in die bestehende Applikationslandschaft integrierter Software für die Unterstützung der neuen Schadenprozesse (insbesondere Software für die industrialisierte Entgegennahme von Schadenfällen inklusive Unterstützung des Schadenbehebungsmanagements, für die Betrugserkennung, für das elektronische Archiv (inklusive Scanning), für den Einsatz der technischen Experten, für das Supply Chain Management (inklusive Anbindung der externen Provider) sowie für einfachere Workflow-Unterstützung (Text- und Agendierungssystem); bei all diesen Projekten: Volle Einhaltung der Budgets, zeitliche Verzögerungen sofern überhaupt minimal.

§         Leitung eines geheimen Reorganisationsprojektes für den Bereich IT MU Schweiz Nichtleben (2001) sowie der Transparenzanalyse Kostensituation IT MU Schweiz Nichtleben (2002).

§         Mitarbeit in diversen weiteren Reorganisationsstudien sowie der Reorganisation 2004 der Market Unit Schweiz.

 

1997 - 1999                   Winterthur Versicherungen                  7000 Chur

Leiter Privatgeschäft Direktion Chur, Mitglied der Direktion

§         Leitung des Vertriebs der Direktion Chur (umfasste das FL, die Kantone GR und GL sowie Teile des Kantons SG); weiter Leitung des Bereiches „Underwriting“ für die P-Branchen und Leitung des Bereiches Schadens über alle Branchen.

 

1994 - 1996                   Winterthur Versicherungen                  7000 Chur

Leiter Technik Direktion Chur, Prokurist

§         Leitung des Bereiches „Underwriting“ für die P-Branchen und Leitung des Bereiches Schadens über alle Branchen der Direktion Chur (umfasste das FL, die Kantone GR und GL sowie Teile des Kantons SG).

 

1993                             Winterthur Versicherungen          8401 Winterthur

Ausbildung zum Leiter Schaden

§         Vorbereitung für die eigentlich vorgesehene Stelle als Leiter Schaden der Direktion Chur (infolge Reorganisation per 1.1.94 kamen zusätzliche Aufgaben dazu).

 

1989-1992                     Winterthur Rechtsschutz             8401 Winterthur

Direktionsassistent Leiter Winterthur Rechtsschutz, Praktikant

§         Neugestaltung des Produktes „Privatrechtsschutz“. 

§         Bearbeitung diverser Rechtsfälle (insbesondere auch von Reklamationsfällen) des Bereiches Privatrechtsschutz.

§         Diverse Aufgaben im Auftrage des Leiters Rechtsschutz, zeitweise auch Führung eines Teams des Bereiches „Verkehrsrechtsschutz“.

§         Während der ersten Monate nach Stellenantritt: Bearbeitung von Rechtsfällen des Bereiches Privatrechtsschutz.

1987-1993                     Migros Klubschule                           8050 Zürich

Bridgeunterricht, Lehrer

4-6 Stunden Unterricht pro Woche. 

1986                             Winterthur Versicherungen          8401 Winterthur

Praktikant IK Schweiz (PR)

§         Mithilfe bei Organisation diverser PR-Anlässe. 

§         Mitarbeit bei diversen PR-Projekten.

 

Ausbildung

1989 – 1992                  Universität Zürich                             8000 Zürich

§         Ausbildung zum Dr. iur.; Titel der Dissertation: „Krankheit im Arbeitsverhältnis“

 

1983 - 1989                   Universität Zürich                             8000 Zürich

§         Ausbildung und Promotion als lic. iur.

 

1975 - 1982                   Bündner Kantonsschule                      7000 Chur

§         Gymnasium mit Abschluss Matura Typus B

 

1969 - 1975                   Primarschule                               7012 Felsberg

§     Grundschule

 

Sprachkenntnisse

§         Deutsch (schriftlich und mündlich sehr gut)

§         Englisch (schriftlich genügend, mündlich gut)

§         Französisch (schriftlich und mündlich genügend, fehlende Routine)

§         Italienisch (Schulkenntnisse, keine Praxis)

§         Latein (seit Matura nie mehr verwendet)

 

Interessen

Bridge (schweizerisches Topniveau)

Familie und Hund

 

Publizierte Schriften

§     Zinsli Jörg, Zur Dauer der minimalen Lohnfortzahlungspflicht des Arbeitgebers bei Erkrankung eines Arbeitnehmers; in ArbR, Mitteilungen des Institutes für Schweizerisches Arbeitsrecht, Zürich, 1990

§     Zinsli Jörg, Krankheit im Arbeitsverhältnis, Zürich, 1992

§     Zinsli Jörg, Schadennetzwerke in der Kfz-Versicherung als Wertschöpfungspartnerschaft zwischen Versicherer, Sachverständigen und Partnerwerkstätten – Beispiel der Winterthur Versicherungen Schweiz; in Köhne Thomas, Strategische Kooperationen in der Versicherungsbranche, Kernkompetenzen, Wertschöpfungspartnerschaften und Unternehmensnetzwerke, Leipzig, 2004

 

Verwaltungsratsmandate

§     Brainjoin Holding AG, Wil (August 2004 - Juni 2007)

§     Brainjoin AG, Will (August 2004 - Juni 2007)

§     Contract Media Holding AG, Zollikon (seit November 2004, Präsident)

§     Contract Media AG, Zürich (seit November 2004, Präsident)

§     Ipas AG, Wil (Dezember 2004 - Juni 2007)

 

Vorstandsaktivitäten

§         Handballclub Pfadi Chur / Amedes (1981 - 1984)

§         Fédération Suisse de Bridge (1992 - 1993)

§         Bridge Center Zürich (1989 - 1993)

 

Home Nach oben

Copyright by Dr. Jörg Zinsli & Marie-Louise Zinsli, Schweiz