Crans Open
Home Nach oben Crans Team Crans Open Crans Mixte

 

Home
Nach oben
Crans Team
Crans Open
Crans Mixte

 

Bekannte Spieler CH
Bridge Center Zürich
Bridge Forum
Bridgeerfolge Jörg
Bridge in Zürich
Bridgekonventionen
Bridge-Links
Bridgevereine Schweiz
Do-Turnier Center ZH
Klatsch und Tratsch
Inhaltsverzeichnis
Latest News
Rangliste Schweiz
Resultate Bridge
Turnierkalender CH
Über uns
Unser Hobby: Bridge
Unsere Berufe
Unsere Bridgesysteme
Unsere Gäste
Was ist Bridge?
Wo wohnen wir?

 

 
Bridge Center Zurich
Bridge at Zurich
Bridge links
Swiss Bridge-clubs
Best club-tournament Zurich
Jörg: Success at Bridge
Guestbook
Zürich
Table of contents
Our hobby Bridge
Bridge conventions
Latest news
Rumor and stories
Famous players CH
Swiss tournaments
Our jobs
Our systems
Ranking list CH
Results at Bridge
What is Bridge?

 

Internationale Bridgewoche von Crans Montana - Open

Letzter Update: 16.04.2017

 

 

Links zu den Ranglisten und Siegern

Home Nach oben Rangliste Open Crans

 

 

Die Topresultate von Jörg:

Rang 2 Open 1991 mit Leo Weiss

 

 

Das Topresultat von Marie-Louise:

Noch keine Teilnahme

 

 

Ich möchte zur Startseite, zur Übersicht der schweizerischen Turniere respektive einen Eintrag ins Forum machen.

 

 

Ich möchte nach oben

Die Internationale Bridgewoche von Crans Montana - und darunter insbesondere die offenen Parrmeisterschaften (Open) - gehörte in den letzten Jahrzehnten zu den Bridgeanlässen der Schweiz mit der grössten Bedeutung. Leider ist allerdings die Tendenz in den letzten Jahren rückläufig, das heisst, die Zahl der teilnehmende Spieler nimmt ab, und auch die Klasse der Spieler vermindert sich. Schade - wir hoffen, dass dieser Trend gestoppt werden kann.

Jörg Zinsli erreichte an der Seite vom in Zürich wohnhaften Leo Weiss 1991 im Open den hervorragenden zweiten Rang, nur um Hundertstel geschlagen von Roudinescu - Catzeflis. Dies war ein sehr erfreuliches Resultat, schweizerische Podestplätze selten waren (und sind).

 

 

 

Die Sieger

 

2017 (44 paires)

1. Bernard Schütz - Hervé Schütz / 2. Nahid Achtari - Mehregan Perrier / 3. Christine Vincent - Gérard Allier

2016 (80 paires)

1. Pierre Franceschetti - Quentin Robert / 2. François Combescure - Nicolas Déchelette / 3. Danielle Duret - Gilles Colombet

2015 (80 paires)

1. Massimo Lanzarotti - Mauricio Pattacini / 2. Monica Buratti - Carlo Mariani / 3. François Combescure - Nicolas Dechelette

2014 (76 paires)

1. Jean-Pierre Derivaz - François Stöckli / 2. Wafa Haddad - Jerry Stamatov / 3. Mostapha Aminian - Marc Chatel

2013 (48 paires)

1. François Combescure - Nicolas Déchelette / 2. Lise Howard - Karim Hejjaj / 3. Alain Clement - Eric Kessassouia

2009-2012 nicht durchgeführt

2007 (34 paires)

1. Apolinary Kowalski - Lucian Taciuc / 2. Katalin Horvath - Hong Dung Duong / 3. José Damiani - Pinhas Romik

2006 (38 paires)

1. David Mossop - Gojko Zivkovic / 2. Antoine Bernheim - Philippe Soulet / 3. Jean-Pierre Derivaz - Jean-Pierre Mathieu

2005 (40 paires)

1. Tania Wajnberg - Ivan Georges / 2. Bachar Abouchanab - Yves Moulin / 3. José Damiani - Albert Faigenbaum

2004 (42 paires)

1. J.P. Coiffier - J.P. Coulombe / 2. Alicia Fierz - Gérard Allier / 3. José Damiani - Albert Faigenbaum

2003 (58 paires)

1. A. Buratti - Guido Ferraro / 2. Alicia Fierz - Gérard Allier / 3. T. Czajer - I. Kowalczyk

2002 (44 paires)

1. José Damiani - Albert Faigenbaum / 2. Roger Kutner - Jean-Bernard Terrettaz - Alicia Fierz - Gérard Allier

2001 (64 paires)

1. Pinhas Romik - Jaap v.d. Neut / 2. G. Lavazza - Alfredo Versace / 3. Marinella Canesi - F. Cedolin

2000 (67 paires)

1. Milaszewski - S. Szenberg / 2. Ruspa - F. Tramonto / 3. K. Lasocki - E. Wielemans

1999 (74 paires)

1. Krzysztof Martens - Pietraszek / 2. Dano de Falco - G. Ferraro / 3. Pierre Saporta - Pierre Zimmermann

1998 (80 paires)

1. Giancarlo Calati - Mark Urstein / 2. Gérard Allier - Leo Weiss / 3. J. Russyan - S. Szenberg

1997 (90 paires)

1. Christian Catzeflis - Roy Kienast / 2. J.-P. Guerrini - Gérard Tissot / 3. Régis Lévy - Firinde Teylouni

1996

1995

1994

1993

1992: Lesniewsky - Martens (Polen)

1991: 1. G. Catzeflis - Roudinesco 2. Leo Weiss - Jörg Zinsli

1990: G. Astore - M. Lanzarotti (I)

1989: Lavazza - Santia (I)

1988: Przybora - Wolny (Polen)

1987: Astore - Rinalsi (I)

1986: Mme Krebs - Bigat

 

Copyright by Dr. Jörg Zinsli & Marie-Louise Zinsli, Schweiz