4 Treff bis 5 Pik Zass
Home Nach oben 1 Treff Zass 1 Karo Zass Edelfarben Zass 1 Ohne Zass 2 Treff Zass 2 Karo Zass 2 Herz Zass 2 Pik Zass 2 NT Zass 3 in Farbe 3 NT Zass 4 Treff bis 5 Pik Zass Schlemmlizit Zass

 

Home
Nach oben
1 Treff Zass
1 Karo Zass
Edelfarben Zass
1 Ohne Zass
2 Treff Zass
2 Karo Zass
2 Herz Zass
2 Pik Zass
2 NT Zass
3 in Farbe
3 NT Zass
4 Treff bis 5 Pik Zass
Schlemmlizit Zass

 

Bekannte Spieler CH
Bridge Center Zürich
Bridge Forum
Bridgeerfolge Jörg
Bridge in Zürich
Bridgekonventionen
Bridge-Links
Bridgevereine Schweiz
Do-Turnier Center ZH
Klatsch und Tratsch
Inhaltsverzeichnis
Latest News
Rangliste Schweiz
Resultate Bridge
Turnierkalender CH
Über uns
Unser Hobby: Bridge
Unsere Berufe
Unsere Bridgesysteme
Unsere Gäste
Was ist Bridge?
Wo wohnen wir?

 

 
Bridge Center Zurich
Bridge at Zurich
Bridge links
Swiss Bridge-clubs
Best club-tournament Zurich
Jörg: Success at Bridge
Guestbook
Zürich
Table of contents
Our hobby Bridge
Bridge conventions
Latest news
Rumor and stories
Famous players CH
Swiss tournaments
Our jobs
Our systems
Ranking list CH
Results at Bridge
What is Bridge?

 

Die Eröffnungen „4 §“ und „4 ¨ 

à 4 § zeigt eine geschlossene 8er-© (mit oder ohne Ass/König); ein Ass in einer Seitenfarbe ist möglich, aber nicht zwingend. Die Eröffnung ist um einen Stich stärker als die Eröffnung „4 “ (ungefährlich also 8, gefährlich 9 Stiche).

à 4 ¨ zeigt eine geschlossene 8er-ª (mit oder ohne Ass/König); ein Ass in einer Seitenfarbe ist möglich, aber nicht zwingend. Die Eröffnung ist um einen Stich stärker als die Eröffnung „4 ♠“ (ungefährlich also 8, gefährlich 9 Stiche).

Daneben sollte bei beiden Eröffnungen nichts vorhanden sein.

Die Ansage der gezeigten Farbe (also z.B. „4 ©“ nach „4 §“) ist zum spielen, der Relais fragt an.

4 §

4 ¨:

Frage nach Topfiguren in © und Cue-bids

 

4 ©:

Zum spielen

 

4 ª:

5 Ass-Blackwood mit ©

 

4 NT:

Partner soll „6 ©“ ansagen, wenn er in der Trumpffarbe vis à vis von Chicane nur einen Verlierer hat, "7 ©" lizitiert er bei keinem Verlierer vis à vis besagter Chicane ©

 

5 ©:

Partner soll „6 ©“ ansagen, wenn er in der Trumpffarbe vis à vis von kleinem Doubleton nur einen Verlierer hat, gar „7 ©“ sagt er an, wenn er vis à vis Doubleton © 0 Verlierer hat

 

4 ¨

4 ©:

Frage nach Topfiguren in ª und Cue-bids

 

4 ª:

Zum spielen

 

4 NT:

Partner soll „6 ª“ ansagen, wenn er in der Trumpffarbe vis à vis von Chicane nur einen Verlierer hat, "7 ª" lizitiert er bei keinem Verlierer vis à vis besagter Chicane in ª

 

5 ª:

Partner soll „6 ª“ ansagen, wenn er in der Trumpffarbe vis à vis von kleinem Doubleton nur einen Verlierer hat, "7 ª" sagt er an, wenn er vis à vis Doubleton Pik keinen Verlierer hat

 

4 §

4 ¨

4 ©:

Ich habe nicht das Ass und den König in Herz

4 ª:

Ich habe Ass und König in Herz und Kürze in ª

5 §:

Ich habe Ass und König in Herz und Kürze in §

5 ¨:

Ich habe Ass und König in Herz und Kürze in ¨

Danach folgen allenfalls Cue-bids.

Hat der Eröffner mit „4 ©“ den Besitz von Ass oder König © verneint und lizitiert der Antwortende weiter, so sind das Cue-bids. Der Eröffner wird aufgefordert, seine Kürze zu zeigen.

4 ¨

4 ©

4 ª:

Ich habe nicht das Ass und den König in Pik

5 §:

Ich habe Ass und König in Pik und Kürze in §

5 ¨:

Ich habe Ass und König in Pik und Kürze in ¨

5 ©:

Ich habe Ass und König in Pik und Kürze in ©

Hat der Eröffner mit „4 ª“ den Besitz von Ass oder König ª verneint und lizitiert der Antwortende weiter, so sind das Cue-bids. Der Eröffner wird aufgefordert, seine Kürze zu zeigen.

Sollte der Gegner intervenieren, ist das Kontra strafend. Die restlichen Ansagen sind unverändert.

 

Die Eröffnung „4 ©“ und „4 ª

à „4 ©“ und „4 ª“ sind Sperransagen

à Eine solche Eröffnung verspricht in der Regel eine 8er-Farbe, in den Nebenfarben besitzt man maximal ein Ass oder einen König, ungefährlich sind zwei Verlierer in der Farbe möglich, gefährlich maximal ein Verlierer in der Farbe

à Richtet sich nach Regel 2-3 (nicht Regel 2-3-4, da man auf dieser Stufe schon häufiger kontriert wird)

à Die Ansage (insbesondere die Farbe) ist schwächer als bei der Eröffnung „4 §“ respektive  „4 ¨

In der Regel passt der Partner. Weiter geht er nur, wenn er mindestens 3 ½  Topstiche hat und maximal in einer Nebenfarbe nicht das Ass hat respektive Chicane ist.

Geht man weiter, macht man einen Cue-bid in der Farbe, die unmittelbar unter der schwachen Farbe liegt. Man zeigt also indirekt die schwache Farbe und fragt den Eröffner nach Werten in dieser Farbe an. Hat der Eröffner Zweitrundenkontrolle in jener Farbe, springt er auf 6, hat er gar Erstrundenkontrolle, macht er in jener Farbe einen Cue-bid (vielleicht gehen ja 7!). Ohne Erst- oder Zweitrundenkontrolle schliesst man auf 5 im Trumpf ab.

4 ©

4 ª:

Fragt nach Kontrolle in §

 

4 NT:

5-Ass-Blackwood

 

5 §:

Fragt nach Kontrolle in ¨

 

5 ¨:

Fragt nach Kontrolle in ª

 

5 ©:

Frage nach Trumpfqualität; mit schönen Topwerten „6 ©“ sagen

 

5 NT:

Anfrage nach Trumpfqualität für „6 NT“ oder „7 “ (à 6 ♣ = man hat maximal die Dame in Herz, 6 = man hat das Herz Ass oder den Herz König, es fehlt aber die Herz Dame, 6 = man hat entweder das Herz Ass oder den Herz König, weiter die Herz Dame, 6 ♠ = man hat das Herz Ass und den Herz König, nicht aber die Herz Dame, 6 NT = man hat alle drei Topfiguren in Herz) 

 

4 ª

4 NT:

5-As-Blackwood

 

5 §:

Fragt nach Kontrolle in ¨

 

5 ¨:

Fragt nach Kontrolle in ©

 

5 ©:

Fragt nach Kontrolle in §

 

5 ª:

Frage nach Trumpfqualität; mit schönen Topwerten „6 ª“ sagen

 

5 NT:

Anfrage nach Trumpfqualität für „6 NT“ oder „7 ♠“ (à 6 ♣ = man hat maximal die Dame in Pik, 6 = man hat das Pik Ass oder den Pik König, es fehlt aber die Pik Dame, 6 = man hat entweder das Pik Ass oder den Pik König, weiter die Pik Dame, 6 ♠ = man hat das Pik Ass und den Pik König, nicht aber die Pik Dame, 6 NT = man hat alle drei Topfiguren in Pik) 

Ein Beispiel:

ª 94

 

ª AKQJ5

© AJ1087632

 

© K4

¨ 6

 

¨ 1053

§ 75

 

§ A82

 

 

4 ©

 

5 §

6

 

6

pass

 

 

Interveniert der Gegner, ist Kontra strafend.

 

Die Eröffnung „4 Ohne“

Der Eröffner hat mindestens 6-5 in den Unterfarben und maximal 0-1 Defensivstiche.

Ein Beispiel der Eröffnung:

 

ª x

© -

¨ KQxxxx

§ Jxxxxx

 

Aber nicht „ 4 NT“ eröffnen mit:           

 

ª x

© -

¨ KQxxxx

§ Axxxxx

 

Diese Hand ist zu stark!

Der Partner lizitiert nun auf der Höhe seiner Wahl:

à Bei gutem Fit 7 bei 0 Defensivstichen

à Bei gutem Fit 6 bei einem Defensivstich

à 5 lizitiert man bei Misfit oder bei 2+ Defensivstichen

 

Wir

Gegner

Wir

Gegner

 

4 NT

pass

6 § / ¨

6 ¨ / © / ª

 

pass:

 

 

 

Kein Defensivstich

Kontra:

 

 

 

1 Defensivstich

 

 

Die Eröffnungen auf Stufe 5 

à 5 § / ¨ sind Barragen (gelöcherte Farben)

à 5 © / ª zeigen 11 Stiche ohne Trumpf As und K.

Beim Folgelizit nach „5 §“ respektive „5 ¨“ geht es nur noch um das Abklären von Kontrollen in einer Farbe (den Rest muss der Antwortende sowieso abdecken). Farbansagen sind daher Asking-bid, der Eröffner lizitiert ohne Zweitrundenkontrolle die nachfolgende Stufe, mit Zweitrundenkontrolle die zweite Stufe und mit Erstrundenkontrolle die dritte Stufe.

Nach 5 © / 5 ª: Ohne As/König Trumpf passt man, mit dem As oder dem König lizitiert man den kleinen und mit beiden Figuren den grossen Schlemm.

 

Home Nach oben 1 Treff Zass 1 Karo Zass Edelfarben Zass 1 Ohne Zass 2 Treff Zass 2 Karo Zass 2 Herz Zass 2 Pik Zass 2 NT Zass 3 in Farbe 3 NT Zass 4 Treff bis 5 Pik Zass Schlemmlizit Zass

 

Copyright by Dr. Jörg Zinsli & Marie-Louise Zinsli, Schweiz