2 Herz
Home Nach oben

 

Home
Nach oben
Blattbewertung
1 in einer Unterfarbe
1 Herz und 1 Pik
1 Sans Atout
2 Treff Gameforcing
2 Karo Multi
2 Herz
2 Pik
2 Sans Atout
Barragen
Schlemmlizit
Unsere Interventionen
Gegner interventiert

 

 

Bekannte Spieler CH
Bridge Center Zürich
Bridge Forum
Bridgeerfolge Jörg
Bridge in Zürich
Bridgekonventionen
Bridge-Links
Bridgevereine Schweiz
Do-Turnier Center ZH
Klatsch und Tratsch
Inhaltsverzeichnis
Latest News
Rangliste Schweiz
Resultate Bridge
Turnierkalender CH
Über uns
Unser Hobby: Bridge
Unsere Berufe
Unsere Bridgesysteme
Unsere Gäste
Was ist Bridge?
Wo wohnen wir?

 

 
Bridge Center Zurich
Bridge at Zurich
Bridge links
Swiss Bridge-clubs
Best club-tournament Zurich
Jörg: Success at Bridge
Guestbook
Zürich
Table of contents
Our hobby Bridge
Bridge conventions
Latest news
Rumor and stories
Famous players CH
Swiss tournaments
Our jobs
Our systems
Ranking list CH
Results at Bridge
What is Bridge?

 

Die Eröffnung „2 ♥“

 

 

Hinweis: Sie können das Thema "Eröffnung 2 Herz" hier als Dokument runterladen.

 

Home Nach oben Blattbewertung 1 in einer Unterfarbe 1 Herz und 1 Pik 1 Sans Atout 2 Treff Gameforcing 2 Karo Multi 2 Herz 2 Pik 2 Sans Atout Barragen Schlemmlizit Unsere Interventionen Gegner interventiert

 

 

Hier spielen wir ebenfalls eine Multi-Variante. Die Eröffnung wird mit folgenden Varianten gemacht:

 

 

à                            6+ ©, ca. 20-22 Punkte (17-22 HP), 8-8½ Stiche, semiforcing

à                            Semiforcing, bei Fit forcierend zum vollen Spiel mit 5+ © und einer

                        5er-Unterfarbe

à                            Mindestens 5 ¨ und 5 §, an dritter Stelle 5-4 oder 4-5 denkbar

                  Stärke: nicht gefährlich 4-8 HP, gefährlich (7)8-11(12) HP

                  Punkte sollten in den Unterfarben sein, Farben sollten gefährlich

                  vernünftig sein

                  Beispiel ungefährlich: ª 6   © 8   ¨ QJ1054   § J109543

                  Minimales Beispiel gefährlich: ª 6   © 87   ¨ KJ1054   § KJ1043

à                            An vierter Position wird der Unterfarbenzweifärber immer mit 8-12 HP

                  gespielt

 

 

 

Bei den Antworten hat man primär mal die Möglichkeit, mit „2 ª“ einen Relais zu machen (Herbert-Konvention), um so herauszufinden, was der Partner hat. „Pass“ ist eigentlich ausgeschlossen.

 

 

Eröffner

Antwort

Bedeutung der Ansage

2 ©

pass:

0-3 HP, (3-5)6+ ©, eher kurz in § und ¨

 

2 ª:

0+ HP, Relais (Herbert-Konvention)

 

2 NT:

15-17 HP, ausgeglichene Verteilung

 

3 §:

13+ HP, 5+ §, mit Unterfarben und Minimum passbar

 

3 ¨:

13+ HP, 5+ ¨, mit Unterfarben und Minimum passbar

 

3 ©:

9+ HP, 3+ ©, mindestens (4)5+ Karten in ¨ oder §

 

3 ª:

7+ HP, 3+ ©, Singleton ª, (4)5+ Karten in ¨ oder §

 

3 NT:

18-20 HP, ausgeglichene Verteilung

 

4 §:

7+ HP, 3 + ©, Singleton §, (4)5+ ¨

 

4 ¨:

7+ HP, 3 + ©, Singleton ¨, 6 §

 

4 ©:

4-8 HP, 3+ ©, 6er-Unterfarbe

 

4 NT:

4-As-Blackwood

 

 

Wenn man nicht den Relais von „2 ª“ wählt, verhält man sich wie vis à vis einer semiforcierenden Eröffnung, muss aber bereit sein, bei einem schwachen Unterfarbenblatt des  Partners in einer dieser Farben auf der durch die Ansage provozierten Höhe zu spielen. Dabei gilt bezogen auf die starke Eröffnung das Prinzip „fast arrival“.

 

 

 

2 ©

2 ª

2 NT:

Schwach (5-10 HP) mit den beiden Unterfarben (mindestens 5-5)

3 §:

Stark, semiforcing mit © und §

3 ¨:

Stark, semiforcing mit © und ¨

3 ©:

Stark, semiforcing mit 6+ ©

 

 

Mit langer und schwacher ª und ohne Fit in © geht der Antwortende ebenfalls über „2 ª“:

 

 

2 ©

2 ª

Bedeutung der Ansage

3 § / ¨

3 ª:

schwach, Misfit, zum spielen

 

 

Zeigt der Eröffner nach dem Relais von „2 ª“ einen starken Zweifärber, ist die Ansage von 3 © eine Korrektur und passbar. Die übrigen Ansagen sind Cue-bid mit Fit in einer der Farben. 

„3 NT“ ist zum spielen. „4 ©“ ist eher schwach, durch einen Figurenfit in Partners zweiter Farbe konnte das Blatt aber aufgewertet werden.

 

 

2 ©

2 ª

Bedeutung der Ansage

Achtung

2 NT

pass:

Eher selten, zum spielen, nicht genug für das volle Spiel, meist wohl ausgeglichen verteilt mit 12-14 HP und einer Tendenz mit Werten / Karten in den Edelfarben

 

 

3 §:

Zum spielen

 

 

3 ¨:

Zum spielen

 

 

3 ©:

Relais mit mind. 16+ HP, starkes Blatt mit Schlemminteresse

!

 

3 ª:

13+ HP, 5+ ª, rundenforcing

 

 

3 NT:

Zum spielen (mit was auch immer)

 

 

4 §:

§ als Trumpf definiert, verlangt Cue-bids (auch als Bluffgebot denkbar), ein anschliessend folgende Gebot von „4 NT“ ist 5-As-Blackwood mit § als Trumpf

!

 

4 ¨:

¨ als Trumpf definiert, verlangt Cue-bids (auch Bluffgebot denkbar), ein anschliessend folgende Gebot von „4 NT“ ist 5-As-Blackwood mit ¨ als Trumpf

!

 

4 ©:

Zum spielen

 

 

4 ª:

Zum spielen

 

 

4 NT:

4 As-Blackwood

 

 

5 §:

Zum spielen

 

 

5 ¨:

Zum spielen

 

 

  

 

2 ©

2 ª

Bedeutung der Ansage

Achtung

2 NT

3 ©

(„3 ©“ ist Relais und zeigt mind. 16+ HP, Schlemminteresse)

 

3 ª:

 

Minimum, 5-5 in den Unterfarben

!

3 NT:

 

Maximum, 5-5 in den Unterfarben

!

4 §:

 

Minimum, 5er-¨, 6er-§

 

4 ¨:

 

Minimum, 6er-¨, 5er-§

 

4 ©:

 

Maximum, 5er-¨, 6er-§

!

4 ª:

 

Maximum, 6er-¨, 5er-§

!

4 NT:

 

6-6 in den Unterfarben

!

 

 

2 ©

2 NT

pass:

5-7/8 HP, 5 ¨ und 5 §

3 § :

Stark, semiforcing mit © und §

3 ¨ :

Stark, semiforcing  mit © und ¨

3 © :

Stark, semiforcing mit 6+ ©

3 ª :

Singleton ª, maximaler Einfärber ©, Schlemminteresse

3 NT:

(8)9-10 HP, 5 ¨ und 5 §

4 §:

Singleton §, maximaler Einfärber ©, Schlemminteresse

4 ¨:

Singleton ¨, maximaler Einfärber ©, Schlemminteresse

4 ©:

Nicht geschlossener Einfärber in ©, 4 - 4 ½ Verlierer

 

 

Nach der Hebung auf „3 ©“ zeigt die Ansage von "3 NT" den schwachen Unterfarben-Zweifärber. „3 ª zeigt eine starke ©-Eröffnung und verlangt nun vom Partner Cue-bids (wobei „3 NT“ (nach dieser „3 ª - Ansage“) bereits einen Cue-bid ª zeigt). „4 §“ und „4 ¨“ sind natürliche Ansagen (zeigen also eine semiforcierende Eröffnung mit 5-5), in der Regel folgen nun ebenfalls Cue-bids, 4 © zeigt fehlendes Interesse an mehr.

 

 

2 ©

3 ©

3 ª:

Semiforcing mit ©, verlangt Cue-bids

3 NT:

6-10 HP, 5-5 in den Unterfarben

4 §:

Natürlich, semiforcierende Eröffnung mit 5+ © und 5+ §

4 ¨:

Natürlich, semiforcierende Eröffnung mit 5+ © und 5+ ¨

4 ©:

6er-©, semiforcing, aber davon Minimum (kein Interesse am Schlemm)

 

 

Nach allen anderen - hier nicht vertieft behandelten - Antworten zeigt der Eröffner mit einer §-Ansage auf der tiefsten möglichen Stufe einen schwache Unterfarben-Zweifärber (eine Korrektur auf ¨ ist nun zu passen), alle anderen Ansagen bestätigen die starke Eröffnung.

 

 

Interveniert der Gegner, sind alle "Kontras" strafend. Die restlichen Ansagen behalten ihre Bedeutung. „Pass“ zeigt demnach 0-14 HP (und der Partner lizitiert wie nach „2 © - 2ª“ respektive passt allenfalls mit dem schwachen Unterfarben-Zweifärber). Der Überruf der gegnerischen Farbe ist unterhalb von "3 NT" Stopperfrage. Man muss aber davon ausgehen, das der Partner schwach mit den Unterfarben ist. Dies gilt auch bei einem Überruf oberhalb von "3 NT"; die Ansage zeigt einen Fit in © und mindestens einer Unterfarbe, weiter Schlemminteresse bei einer semiforcierenden Eröffnung des Partners und Kürze in der Gegnerfarbe.

 

 

Kontriert der Gegner unsere Eröffnung von „2 ©“, so erhalten „pass“, „2 ª“  und „Rekontra“ eine (neue) Bedeutung:

 

 

 

Wir

Gegner

Wir

Bedeutung der Ansage

2 ©

Kontra

pass:

Nichts zu melden, 0-7 HP, Partner soll allenfalls beschreiben, was er hat

 

 

Rekontra:

Relais, 8-12 HP, ersetzt die Ansage von „2 ª“; Antworten wie auf 2 ª, wobei nun „2 ª“ den Unterfarben-Zweifärber mit 5-7 HP zeigt, „2 NT“ hingegen mit 8-10 HP.

 

 

2 ª:

Relais, (12)13+ HP (Antworten wie nach „2 ª“ ohne gegnerisches Kontra)

 

 

Übrige Ansagen:

Identisch wie ohne gegnerisches Kontra

 

 

 

Interveniert der Gegner erst, wenn er weiss, dass der Eröffner keine Eröffnungsstärke, aber die Unterfarben hat, verhalten wir uns wie folgt:

 

à Der Gegner kontriert:        Lizit wie ohne Intervention (es bleibt also alles wie bisher).

Einzig „Rekontra“ erhält eine Bedeutung: Es zeigt, dass man Lust hat, den Gegner mit einem Strafkontra abzuholen.

 

à Der Gegner interveniert mit einer natürlich Farbe:          Kontra ist strafend.

 

 

Hinweis: Sie können das Thema "Eröffnung 2 Herz" hier als Dokument runterladen.

 

Home Nach oben Blattbewertung 1 in einer Unterfarbe 1 Herz und 1 Pik 1 Sans Atout 2 Treff Gameforcing 2 Karo Multi 2 Herz 2 Pik 2 Sans Atout Barragen Schlemmlizit Unsere Interventionen Gegner interventiert

Copyright by Dr. Jörg Zinsli & Marie-Louise Zinsli, Schweiz